Startseite Foren Religion & Glauben Abschaffung des Zölibats

  • Abschaffung des Zölibats

     GSaremba61 antwortete vor 1 Jahr, 9 Monate 8 Teilnehmer · 10 Beiträge
  • seestern47

    Teilnehmer
    3. Februar 2022 um 11:21

    Der Münchner Kardinal Reinhard Marx hat sich für die Abschaffung des Pflichtzölibats ausgesprochen. „Es wäre besser für alle, die Möglichkeit für zölibatäre und verheiratete Priester zu schaffen“, sagte Marx der „Süddeutschen Zeitung“.

    Fordern kann er viel, wenn Rom diese Forderung nicht mitträgt.

    Aber es wäre ein wichtiges Zeichen für mehr Modernität und Offenheit und Toleranz.

    Marx sagt auch:”“ Die katholische Sexualmoral habe „viele Verklemmungen erzeugt“.

    Deutet er damit nicht auch an, dass das Zölibat mit daran Schuld ist an dem tausendfachen Kindesmissbrauch?

    https://www.tagesspiegel.de/politik/sexualitaet-gehoert-eben-zum-menschen-dazu-kardinal-marx-befuerwortet-ende-des-zoelibats/28032984.html

  • Fagus

    Teilnehmer
    3. Februar 2022 um 11:44

    Der Zölibat ist ein menschliches Konstrukt, von Menschen “erdacht”, und könnte m.E. jederzeit dem Zeitgeist angepasst werden (Homosexualität, gleichgeschlechtliche Ehen, … )

    >>>> Zölibat

    F#

  • SFath

    Teilnehmer
    3. Februar 2022 um 12:21

    @Fagus, Anpassung hat weniger mit dem “Zeitgeist” zu tun, sondern dem Akzeptieren von wissenschaftlichen Erkenntnissen. U.a. der Tatsache, daß es ausser männlich und weiblich seit jeher auch ein sog. 3. Geschlecht, bzw. eine Mischform von beidem gibt. Ebenso die Veranlagung zur Homosexualität. Dies zu ignorieren, gar zu verteufeln, hängt untrennbar mit der rigiden Vorstellung zusammen, daß daraus ja keine Kinder entstehen könnten.

    Kinder werden nach wie vor in einem Alter getauft, wo ihnen die freie Entscheidung darüber – ob sie Mitglieder der Religion werden wollen, oder nicht – noch nicht möglich ist.

    Die Entscheidung zum Zölibat trifft ebenfalls die Religion. Der angehende Prister hat auch hier keine Wahl.

    …ergänzend dazu:

    https://www.swr3.de/aktuell/homosexualitaet-erlaubt-suende-katholische-kirche-bibel-102.html

    • Dieser Beitrag wurde vor 2 Jahren, 3 Monate von  SFath bearbeitet.
  • Manjana

    Teilnehmer
    3. Februar 2022 um 13:14

    Dem Herrn Kardinal steht in Sachen Rücktrittsforderungen das Wasser bis Oberkante Unterlippe. Da greift man dann schon mal zu solchen Forderungen. Eigentlich weiß er selbst, dass das in dieser clanähnlichen Intistution so schnell gar nicht umzusetzen ist. Ist doch die Mehrzahl darin noch auf Macht und Gehorsam gedrillt. Das lässt Veränderungen dieser Art nur schwer zu. Es wäre sehr zu wünschen, dass die jüngeren Generationen das irgendwann schaffen! Unendlich viel Leid hätte ohne Zölibat und andere Diktate innerhalb dieses Staates im Staat verhindert werden können. Und wird es zeitlich nicht absehbar ganz und gar scheinheilig weiterhin zulassen.

  • SFath

    Teilnehmer
    3. Februar 2022 um 13:49

    @Manjana, und solange es so bleibt: Unendlich viel Leid hätte ohne Zölibat und andere Diktate innerhalb
    dieses Staates im Staat verhindert werden können. Und wird es zeitlich
    nicht absehbar ganz und gar scheinheilig weiterhin zulassen.
    Reformen in dieser rigiden Hierarchie nicht durchsetzbar sind, bleibe ich lieber Atheist. Lehne es auch ab, daß Menschen von Menschen heilig gesprochen werden, um sie anschließend von Menschen als Heilige anbeten zu lassen. Das empfinde ich geradezu als Anmaßung! Ebenso, den Papst als Seine Heiligkeit, Heiligen Vater… anzusprechen. Dient allerdings auch dazu, Menschen in ihrer Gläubigkeit dazu aufzufordern, es den heilig Gesprochenen gleich zu tun.

  • Carl75

    Teilnehmer
    29. Juli 2022 um 11:29

    @ seestern47.

    Die Einführung des Zölibats im 12. Jahrhundert hatte seine Gründe. Da sollten sich die Kirche und Gläubige einmal fragen, ob diese Gründe heute noch bestand haben. Hat die Kirche Angst, dass erneut familiäre Kirchendynastien entstehen, wenn Priester heiraten und somit offiziell Nachkommen zeugen dürfen?

  • Pitti65

    Teilnehmer
    29. Juli 2022 um 12:03

    “Zölibat”

    “Die katholische Sexualmoral habe „viele Verklemmungen erzeugt“.

    “Deutet er damit nicht auch an, dass das Zölibat mit daran Schuld ist an dem tausendfachen Kindesmissbrauch?”

    Das glaube ich liebe @seestern47…(3.2.2022)….und alle die hier lesen…

    VG

    P

    • Dieser Beitrag wurde vor 1 Jahr, 9 Monate von  Pitti65 bearbeitet.
  • Carl75

    Teilnehmer
    29. Juli 2022 um 12:21

    Sexueller Kindesmissbrauch gibt es leider nicht nur in der katholischen Kirche!

    Ob die Abschaffung des Zölibats den sexuellen Kindesmissbrauch in unserer Welt nachhaltig verringern würde? Jeder sexuelle Missbrauch ob an Kindern, Heranwachsenden oder Erwachsenen ist ein Missbrauch zu viel.

    Mitarbeiter der Kirchen müssen verpflichtet werden Kenntnis von sexuellem Missbrauch in ihren Organisationen unverzüglich der zuständigen Staatsanwaltschaft mitzuteilen. Ein Verstoß dagegen sollte als Mittäterschaft bewertet und strafrechtlich sanktioniert werden.

  • happyday

    Teilnehmer
    29. Juli 2022 um 12:42

    @Carl75 – 29. Juli 2022 um 12:21

    U.a. schreibst du : “Mitarbeiter der Kirchen müssen verpflichtet werden Kenntnis von
    sexuellem Missbrauch in ihren Organisationen unverzüglich der
    zuständigen Staatsanwaltschaft mitzuteilen. Ein Verstoß dagegen sollte
    als Mittäterschaft bewertet und strafrechtlich sanktioniert werden.”

    Ja, dringend notwendig, doch es scheint mir nach wie vor “nur” Wunschdenken zu sein…

    Das ist seit Jahren kein Geheimnis, dass gerade sexueller Missbrauch unter dem “Schutz-Mantel” der Katholischen Kirche sich immer noch erfolgreich ( ! ) staatlicher Aufklärung entzieht. Von strafrechtlichen Konsequenzen ganz zu schweigen. – Ja, ich weiß, wovon ich schreibe !

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    29. Juli 2022 um 12:55

    Die Abschaffung ist längst überfällig! Auch wenn es nicht jeden Missbrauch unter dem Deckmäntelchen der Kirche verhindern würde, so ist meine Meinung, jeder einzelne Missbrauch weniger ist ein Erfolg. Vielleicht würde es dann auch die “Schweigemauer” brechen.

    GeSa

Beiträge 1 - 10 von 10

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen