Startseite Foren Coronavirus 6638 neue Corona-Fälle - Robert Koch-Institut meldet Höchstwert für Deutschland

  • 6638 neue Corona-Fälle - Robert Koch-Institut meldet Höchstwert für Deutschland

     Cocco antwortete vor 6 Monate, 1 Woche 22 Teilnehmer · 133 Beiträge
  • seestern47

    Teilnehmer
    15. Oktober 2020 um 8:41

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/sprunghafter-anstieg-der-corona-faelle-robert-koch-institut-meldet-6638-neuinfektionen-a-6ce44a8b-7d5f-4543-a94a-1ee822b88cd6

    Und das ist das Ergebnis der gestrigen Verhandlungen: Steigt die Zahl der wöchentlichen Neuinfektionen auf 50 pro hunderttausend Einwohner, gilt in der Gastronomie eine Sperrstunde ab 23 Uhr, im öffentlichen Raum dürfen sich dann nur noch zehn Personen treffen, Privatfeiern werden ebenfalls auf zehn Teilnehmer und zwei Hausstände beschränkt, Veranstaltungen sind nur noch mit maximal hundert Teilnehmern erlaubt. Die Maskenpflicht soll erweitert werden.

    Der vorliegende Plan ist nun so etwas wie eine der letzten Eskalationsstufen vor dem erneuten Lockdown.

    https://www.spiegel.de/politik/deutschland/ministerpraesidentenkonferenz-zu-corona-ich-bin-nicht-zufrieden-a-904803a0-58ac-4630-a2df-2298b5311266

  • pauline68

    Teilnehmer
    15. Oktober 2020 um 9:20

    Nicht nur ich, sondern auch viele Mitbürger, wüssten sicher gern, warum sich das Virus erst nach 23,00 Uhr verbreiten soll. Ich verstehe diese Maßnahme nicht. Vielleicht hat hier jemand eine nachvollziehbare Erklärung. Worried

  • happyday

    Teilnehmer
    15. Oktober 2020 um 9:26

    Hallo @pauline68 , nur eine Vermutung…je später der Abend, desto höher der Alkoholkonsum, damit nimmt unvorsichtiges Verhalten zu…Woman Shrugging

  • Himmelblau

    Teilnehmer
    15. Oktober 2020 um 9:41

    Es ist ein Kompromiss zwischen ganz schließen und gar nichts ändern.

    Macht auch Sinn, denn je später der Abend und entsprechend länger der eventuelle Alkoholkonsum wirkt, umso leichter werden die „Corona-Regeln“ vergessen bzw. ignoriert.

  • Paesi

    Teilnehmer
    15. Oktober 2020 um 10:10

    “… im öffentlichen Raum dürfen sich dann nur noch zehn Personen treffen, Privatfeiern werden ebenfalls auf zehn Teilnehmer und zwei Hausstände beschränkt …”

    Den Teil nach dem Komma habe ich in bereits mehreren Varianten gelesen. Wir haben eine “Privatfeier” diesen Freitag in einer Gasttsätte, eher nur ein gemeinsames Geburtstags-Abendessen. Wir sind 8 Personen, aber aus drei Haushalten. Ist das nach den neuen Regeln machbar oder nicht? oder bezieht sich das nur auf Feiern im privaten Bereich, z.B. Wohnung?

  • Constantia

    Teilnehmer
    15. Oktober 2020 um 10:21

    @Paesi , ich habe heute ein Treffen mit ehemaligen Kolleginnen in einem Café. Mal sehen, ob wir sieben Damen uns sehen und schlemmen können. Das Treffen stand schon seit vorgestern auf der Kippe, weil heute die Verkehrsbetriebe von 3 bis 19 Uhr streiken. Da musste ein Notfallplan her. Nicht alle können aufs Auto ausweichen.

    Ich werde berichten, wie es ausging.

    Constantia

  • Paesi

    Teilnehmer
    15. Oktober 2020 um 10:36

    @Constantia,

    wegen des Streiks musste auch ein Notfallplan her. Ich hatte einen Termin für mein Auto heute morgen für W-Räder und neue Bremsbeläge – Werkstatt auf dem Dorf, Rückfahrt wäre mit Straßenbahn und Zug machbar gewesen. Nun ist mein Nachbar mit seinem Auto mitgefahren, damit ich wieder nach Hause kam.

    Morgen hole ich das Auto und dann auf der Rückfahrt zur Zusammenkunft (Tochter, Mann, Kinder und Eltern/Schwiegereltern)

  • SFath

    Teilnehmer
    15. Oktober 2020 um 11:20

    Für jede Stadt/Kommune/Bezirk/Landkreis… veröffentlicht die jeweils zuständige Verwaltung die aktuellen Anordnungen. Einfach mal reingucken, denn die orientieren sich nach dem aktuellen Stand bei .-.-. Infektionen vor Ort. Unübersichtlich/unverständlich sind nur die Vereinbarungen, die allgemein zwischen allen Länderchefs ausgehandelt wurden.

  • Paesi

    Teilnehmer
    15. Oktober 2020 um 11:46

    @SFath,

    die 50+ Infektionen sind erreicht bzw. im Landkreis, wo ich hin möchte, ganz schön überschritten. Eindeutig wäre, auch bei der allgemeinen Vorgaben: privat = eigene Wohnung

    öffentlich = Gastsätten. Ich gehe jetzt einfach davon aus, dass sich in Gasstätten 10 Personen auch aus mehr als 2 Haushalten treffen können.

    Da sich erst heute Nachmittag die zu Entscheidenden treffen, wird wohl bis morgen nichts Neues veröffentlicht sein. es scheint auch, als wolle Sachsen die Obergrenze bei Feiern anders handhaben.

    • Dieser Beitrag wurde vor 6 Monate, 3 Wochen von  Paesi bearbeitet.
  • SFath

    Teilnehmer
    15. Oktober 2020 um 12:01

    @Paesi, dann warte einfach ab, was die betreffende Verwaltung morgen oder in den nächsten Tagen veröffentlicht. Ich zähle – für mich – jede private Feier, ob zuhause, oder in einem Lokal, als eine solche. Es ist keine öffentliche Veranstaltung, die von anderer Seite organisiert wurde, wie bspw. ein Konzert…

    Ich sehe da überhaupt keinen Interpretationsspielraum. Erst recht nicht, wenn die lokalen Infektionszahlen des Lkrs. bereits über 50 liegen. Dort müßten bereits jetzt gültige Anordnungen getroffen worden sein.

Beiträge 1 - 10 von 122

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.