Startseite Foren Open house 430 Euro für zwei Teller Spaghetti

  • 430 Euro für zwei Teller Spaghetti

     Unbekannt antwortete vor 1 Jahr, 5 Monate 8 Teilnehmer · 9 Beiträge
  • seestern47

    Teilnehmer
    1. Oktober 2019 um 12:05

    Ein japanisches Paar ist empört, als es in einem Restaurant in Rom die Rechnung erhält: 430 Euro – für zwei Teller Spaghetti und zwei Gläser Wasser.

    Das war ja ein teueres Essen. Ich hoffe, es hat wenigstens geschmeckt. In Erinnerung bleibt es wohl 🙂 🙂

    https://www.spiegel.de/reise/aktuell/rom-japanisches-paar-muss-430-euro-fuer-zwei-teller-spaghetti-zahlen-a-1289450.html

  • Florena

    Teilnehmer
    1. Oktober 2019 um 12:38

    Die haben noch den Papst in Rom in die Rechnung aufgenommen. 🙂

    Dafür wars dann noch günstig.

  • SusiSoho

    Teilnehmer
    1. Oktober 2019 um 15:12

    Das Gleiche gilt doch auch für die Mieten in Rom, München, Frankfurt, Hamburg und sonstwo!

  • Unbekannt

    Unbekannt
    1. Oktober 2019 um 15:14

    In Venedig auf dem Markusplatz,
    2 Kaffee bestellt.
    Es spielte am Cafe-Rand eine 3 Mann Kapelle….
    Auf der Rechnung stand später 10 E extra,
    wofür:
    Für die musikalische Untermalung.
    Unser ital. Freund hat immer draußen am Lokal die Speisekarte studiert. Es ist fast überall üblich, als Extraposten noch "Service…" od. ähnlich, Geld zu verlangen, für Tischdecke, Teller, Besteck, Gläser!!!
    Das kommt also noch zum Bestellten hinzu;
    muß man drauf achten.
    Denn dieses finde ich schon unverschämt!
    Ja Touris werden gerne abgezockt.
    In Griechenland habe ich gehört, daß es dort 2 Speisekarten gibt. 1 x f. Touris, 1 x f. Einheimische.

  • pauline68

    Teilnehmer
    1. Oktober 2019 um 15:40

    oder das Datum dazu addiert. 🙂

  • zigeunermaedche

    Teilnehmer
    1. Oktober 2019 um 17:20

    lara, daß das Gedeck in Italien dazu kommt, ist für Italien völlig normal.
    Aber ich kann auch so paar Geschichten zum Markusaplatz und Griechenland liefern.
    Am Markusplatz ohne Kapelle ein Mini-Espresso 10,– Euro (jeoch auch für die Einheimischen). In den Seitengassen kann man mit einigermaßen normalen Preis essen.
    In Florenz einen Eiscafe bestellt, geliefert wurde ein kalter Kaffee, aber ich denke, das ist für Italien auch normal.
    In Griechenland in einem kleinen Fischrestaurant, ganz einfach, haben wir ohne auf die Speisekarte zu schauen Fisch bestellt. Wir bekamen ein kleines Stück Fisch mit einem Salatblatt. Dies kostete 300,–Mark (ja, damals noch DM umgerechnet). Da habe ich mir geschworen, nie wieder etwas zu bestellen ohne vorher auf die Karte geschaut zu haben(auch in Deutschland).
    Stimmt, wenn man die Sprache der Einheimischen spricht, gibt es keine Touristenabzocke, auch das habe ich erlebt in der UdSSR früher und in der Türkei..
    Ich könnt hier einen ganzen Roman über diese Abzocke schreiben *grins*
    Gruß zi

  • Unbekannt

    Unbekannt
    2. Oktober 2019 um 14:57

    Da kannste mal sehen ….
    Fremdsprachenkenntnisse sind doch hilfreich.

Beiträge 1 - 7 von 7

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.