Startseite Foren Religion & Glauben Worte oder Gottes Wort?

  • Worte oder Gottes Wort?

     Webra antwortete vor 2 Jahren, 1 Monat 3 Teilnehmer · 3 Beiträge
  • Madame.C

    Teilnehmer
    1. Dezember 2019 um 14:41

    Die Bibel – so heißt es – sei Gottes Wort. Wenn man übernimmt, was Gläubige behaupten. Ignorieren sie die Tatsache, dass die Bibel ein Geschichtenbuch ist, das aus diversen Erzählungen, erlebter oder erfundener Aufzeichnungen besteht von diversen Personen durch viele Zeiten. Manches wurde nur mündlich weitergegeben, weil Schreiben und auf welchem Material noch nicht möglich war.

    Meine Gedanken sind ähnlich zuverlässig. 🙂

  • Holzhacker

    Teilnehmer
    6. Dezember 2019 um 16:33

    Hätte ein Gott dieses Buch geschrieben, wäre das ein Stümper gewesen. So viele Irrtümer, Fehler, Fehlplanungen und Ungereimtheiten konnten nur orientalische Nomaden sich abends an den Lagerfeuern zurecht spinnen. Nicht Gott oder Götter haben den Menschen geschaffen, sondern umgekehrt!Die Menschen haben sich ihre Götter so geschaffen, wie sie sie brauchten um ihre Macht zu festigen.
    Wenn das´ wirklich jemand gewesen wäre, der die Macht und die Weisheit hatte, das ganze Weltall zu erschaffen,der ein ganze Schar von Mitarbeitern hatte, mit denen er sich herumplagen musste, weil der eine oder andere scharf auf seinen Posten war, wozu hat er dann den Menschen erschaffen? War ihm langweilig?

  • Webra

    Teilnehmer
    7. Dezember 2019 um 0:36

    Das Leben, Holzhacker und somit auch die Menschheit, konnte sich erst entwickeln, als die Umweltbedingungen auf der Erde dies zuließen. Da aber auch schon die Urmenschen aus eigener Erfahrung wussten, dass Nichts ohne Handeln entsteht, haben sie sich selbst die Frage gestellt: "Wer oder was hat diese Umwelt, in der wir leben, geschaffen".

    Wir können doch davon ausgehen, dass alle anderen
    Lebewesen, die schon vor dem Erscheinen des Menschen auf der Erde lebten, sich diese Frage nicht gestellt haben. Mir sind keine wissenschaftlich fundierten Erkenntnisse bekannt, die solch eine Annahme zulassen. Es ist doch deshalb logisch, dass die Bezeichnung "Gott" erst
    durch den, die Zusammenhänge erkennenden menschlichen Geist entstehen konnte. Wir Menschen haben die Ursache alles Seienden nicht erschaffen, wir haben ihr nur einen Namen gegeben. Einen Namen aus dem Bereich des Abstrakten, des sinnlich nicht
    wahrnehmbaren. Die Bezeichnungen, die wir dafür haben, sind unsere Empfindungen und Vorstellungen. So wie es z.B. auf die Frage: Was ist Liebe, Freiheit, Kunst? viele unterschiedliche
    Definitionen gibt, trifft dies auch auf die Frage zu: "Wer oder was ist Gott".

Beiträge 1 - 3 von 3

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.