Startseite Foren Politik - Zentrale VE Day in Großbritannien

  • VE Day in Großbritannien

     philosophin antwortete vor 3 Jahren, 9 Monate 7 Teilnehmer · 11 Beiträge
  • philosophin

    Teilnehmer
    11. Mai 2020 um 11:07

    All die vielen Kämpfer gegen den Faschismus, die in diesem Forum nicht müde wären, jeden Hauch denkbaren faschistischen Gedankengutes zu eliminieren, scheinen so in Corona oder was auch immer gefangen zu sein, dass der 75. Jahrestag des Kriegsendes und die damit einhergehende Beendigung der faschistischen Diktatur hierzulande gar nicht vorkommt.

    Medial ja auch kaum.

    Ich habe mir gestern die Rede der Queen angehört.

    Es ist merkwürdig, wenn sie sagt , sie erinnere sich noch gut an den Tag. Er liegt fast ein Menschenleben zurück, aber sie ist Zeitzeugin, eine junge Frau, die auf dem Balkon des Buckinghampalastes neben Churchill und ihren Eltern steht.

    Churchill, der das Land durch diesen Krieg geführt hat, Royalist, der ihr als junger Königin zur Seite stand und den sie 1953 zum Ritter geschlagen hat.

    Sie ist die einzige all der Personen auf dem Balkon, die noch lebt und Zeugin dieses Jahrhundertkrieges ist.

    Hier kann man die Rede nachvollziehen und es gibt Originalaufnahmen aus der Zeit.

    https://www.vip.de/cms/queen-elizabeth-ii-erinnert-an-ende-des-zweiten-weltkriegs-4538744.html?c=c93b

    Weiter runter scrollen, da gibt es dann das Fenster.

    Das alles erinnerte mich an meine Jugend, in der ich als Kind dieser Deutschen dort war, wo sie Krieg geführt haben und meinen Nacken gebeugt für das, was meine Vorfahren da angerichtet haben und wir ganz sachte begonnen haben, neue Verbindungen zu knüpfen.

    Und heute machen mich alte deutsche Säcke wütend, die das nicht mehr wissen oder ignorieren und vor laute altem Beleidigstein ihres straffen Deutschtums auf dem rumtrampeln, was meine und nachfolgende Generationen wieder aufgebaut haben, nämlich den gegenseitigen Respekt der Menschen unterschiedlicher Völker in Ost und West.

    Ich finde, es sollte ein offizieller Gedenk- und Feiertag sein, nicht nur ausnahmsweise mal in Berlin, sondern bundesweit und jedes Jahr.

    Wo waren Frau Bundeskanzler, wo der Herr Bundespräsident?

    Schönen Tag

    phil

    • Dieser Beitrag wurde am vor 3 Jahren, 9 Monate von  philosophin geändert.
    • Dieser Beitrag wurde am vor 3 Jahren, 9 Monate von  philosophin geändert.
  • Modesty

    Teilnehmer
    11. Mai 2020 um 14:13

    <div>@philosophin </div>

    <i style=”font-family: inherit; font-size: inherit;”>Wo waren Frau Bundeskanzler, wo der Herr Bundespräsident?

    Hier – wo sonst?

    https://www.dw.com/image/53371208_303.jpg

    M.Wink

    PS: Sorry für das gratis vom Forumsbetreiber mitgelieferte, unerwünschte Beiwerk!

    • Dieser Beitrag wurde vor 3 Jahren, 9 Monate von  Modesty bearbeitet.
    • Dieser Beitrag wurde vor 3 Jahren, 9 Monate von  Modesty bearbeitet.
  • Holzhacker

    Teilnehmer
    11. Mai 2020 um 15:31

    Ja Dabbes, ich kenne noch den einen oder anderen “alten Sack” wie die Philosophin sie beschreibt. Und ich habe auch noch richtige “Verbrecher” gekannt, die nach dem Krieg wieder ein normales Leben gelebt haben. Eine seiner Töchter, die in meinem Alter war, sagte mal während eines Gesprächs über die Soldatenzeit der Eltern, im breiten, rheinischenPlatt:” Minge Papp had et jood em Krech. Dä wor en Bergen-Belsen und hät nur opjepass, datt kenne weg jeloofe es!” (Mein Vater hatte es gut im Krieg, der war in Bergen Belsen und hat nur aufgepasst, dass keiner weglief!”) Wie gesagt, der Mann war ein wohhlangesehener Bürger im Dorf, während 1946 einer jener “alten Säcke” mich 6 Jährigen als “kleinen Bolschwicki” bezeichnete, weil meine Eltern nicht zu den “Hurra-Brüllern ” gehört hatten!

  • philosophin

    Teilnehmer
    11. Mai 2020 um 15:40

    @Modesty,

    offensichtlich diese Veranstaltung?

    https://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Steinmeier-Heute-muessen-wir-uns-selbst-befreien-article21767171.html

    Ich finde, die Gedenkstätte hat mit Umgestaltung und Umbenennung nach 1990 eine Abwertung erhalten . Sie ist deutlich weniger im öffentlichen Focus als Mahnmal als es vorher der Fall war.

    Trotzdem,selbst, wenn ich es als zentrale Gedenkstätte annehme, fühlt es sich für mich etwas armselig an. Für eine anständige Fernsehansprache hätte es wenigstens noch reichen sollen.

    Schönen Tag

    phil

    • Dieser Beitrag wurde vor 3 Jahren, 9 Monate von  philosophin bearbeitet.
    • Dieser Beitrag wurde vor 3 Jahren, 9 Monate von  philosophin bearbeitet.
  • philosophin

    Teilnehmer
    11. Mai 2020 um 15:53

    @Dabbes,

    ich meine, mit dieser Formulierung vorzugsweise jene, die sich ein Deutschland in den Grenzen von 1937 zurückwünschen . Die sind nicht immer nur alt, das stimmt z.B. der Herr Höcke ist ein Vertreter der Jüngeren.

    Die ich getroffen habe, waren es aber im Verhältnis zu mir. Die Hinterlassenschaften, die ich in manchen Gästebüchern in den ehemaligen deutschen Ostgebieten las, kamen von älteren Herrschaften den Texten nach zu urteilen. Ich bin da jedenfalls nicht aufgewachsen und aus meiner Generation auch keiner der Deutschen dieses Landes, die nicht zugewandert sind.

    Ich meine auch das ,in Westdeutschland, gehätschelte Wahlvolk der Vertriebenenverbände, deren Vertreter in schöner Selbstverständlichkeit mitunter Dinge von sich gegeben haben, besonders in den 90er Jahren, für die sie in der DDR richtig Ärger bekommen hätten und das nicht nur von offizieller Seite.

    Im Osten gab es keine Vertriebenenverbände, jedenfalls keine offiziellen und schon gar nicht politisch präsent so wie die im Westen.

    Ist die Frage damit beantwortet?

    Schönen Tag

    phil

    • Dieser Beitrag wurde vor 3 Jahren, 9 Monate von  philosophin bearbeitet.
    • Dieser Beitrag wurde vor 3 Jahren, 9 Monate von  philosophin bearbeitet.
  • seestern47

    Teilnehmer
    11. Mai 2020 um 16:03

    @Philosophin

    ich finde, unser Bundespräsident hat am 8 Mai eine sehr würdevolle und inhaltlich kluge Rede gehalten. Hier nachzulesen:

    https://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Reden/DE/Frank-Walter-Steinmeier/Reden/2020/05/200508-75-Jahre-Ende-WKII.html

  • philosophin

    Teilnehmer
    11. Mai 2020 um 16:53

    @seestern,

    ja schön, gab es die auch offiziell, so in der ARD zur besten Sendezeit, wie andere offizielle Ansprachen ? Ich habe davon nichts gelesen oder gehört. Und obendrein ein Special, wie es das sonst zu jedem Pups gibt? Dieser Tag war es offenbar nicht wert. Was bitte will man denn erwarten wenn, selbst da nicht klar ist welche Bedeutung dieser Tag hat und das in entsprechenden Bildern gezeigt wird. Wo man doch sonst nicht müde wird Rechtsterrorismus anzuprangern den realen, den man anprangern muß. Nicht den dazu aus geistiger Liederlichkeit heraus gemachten, der aber scheinbar mit besonderer Herzenslust angeprangert wird.

    Einzig die AfD hat diesen Tag mit dem ihr eigenen “Charme” gewürdigt, noch dazu ohne, dass es eine offizielle und passende Ansage gegeben hätte. Reicht es nicht mal dazu?

    Oder ist da was an mir vorbei gegangen vor lauter Corona?

    Schönen Tag

    phil

    Nachtrag, Versteh mich nicht falsch , ich mach dir keinen Vorwurf und die Rede ist nicht schlecht.Und die Regierung ist natürlich nicht verantwortlich dafür, wenn jemand frei dreht.

    • Dieser Beitrag wurde vor 3 Jahren, 9 Monate von  philosophin bearbeitet.
  • rooikat

    Teilnehmer
    11. Mai 2020 um 21:27

    Ich finde es leider bezeichnend für die gegenwärtige Politik, für die Haltung, wie am 8.Mai des Endes eines von Deutschland verursachten Weltkrieges in diesem Land gedacht wird.

    Besonders absurd ist für mich die in gleicher Zeit
    – veröffentlichte Absicht der werten Frau Ministerin Krampf-Knarrenbauer, für über 18 Milliarden Euro* modernste Kriegsflugzeuge einzukaufen (auch noch zum großen Teil bei Herrn Trump), und
    – anderen Ortes das verbale Gedenken der Schrecken und Toten infolge des Krieges, “es darf nie wieder dazu kommen…”
    Wie heuchlerisch ist das denn? Denken die Menschen wieder einmal nicht weiter? Aber eine Demokratie muss ja alles aushalten.

    Was wird diese DEMOKRATIE noch alles “aushalten” (müssen)?

    ——————————————————————————

    Im Internet gefunden:

    Nur in einem einzigen Bundesland ist der Tag der Befreiung am 8. Mai ein
    Feiertag – und das auch nur 2020 zum 75. Jahrestag der bedingungslosen
    Kapitulation der Wehrmacht: in Berlin.
    (Quelle: Augsburger Allgemeine)

    Seit 2015 ist der 8. Mai in Brandenburg offizieller Gedenktag. In Berlin
    war der 75. Jahrestag am 8. Mai 2020 einmalig ein gesetzlicher
    Feiertag
    .(
    Wikipedia)


  • philosophin

    Teilnehmer
    12. Mai 2020 um 10:12

    @Peter,

    in meinem ersten Beitrag habe ich genau geschrieben worum es mir geht. Ich weiß nicht, was bei dir beste Sendezeit ist. Ich dachte so an 20 15. Aber gut ich habe nicht fern gesehen .

    Dennoch wundert mich sehr, dass ich erstmal recherchieren muß um was zu finden.

    Ich meine:

    Es gibt Tage und Ereignisse -da bin ich ganz und gar intolerant- zu denen hat alles andere zurückzutreten. Es muß sichtber gemacht werden eindeutig überall.

    Hier gab es eine Kranzniederlegung am sowjetischen Friedhof und am jüdischen Ehrenmal .

    Ich habe mich nach der DDR Zeit oft gewundert wieso Leute, denen die DDR immer schon wirklich 10 Meter am Hintern vorbei gegangen war, dennoch so klar waren in diesem Punkt , sozusagen ohne dass ihnen jemand was erklären mußte. Es hatte wohl wirklich etwas damit zu tun, dass das in der DDR Staatsräson war, konsequent und es kein -ja aber- gab. In diesem Punkt finde ich das gut.

    Sei gewiß, in meinem privaten Leben bin ich das, was man einen von Natur aus glücklichen Menschen nennt. War immer schon so. Für mich ist das Glas immer halbvoll und wenn es irgendwie geht, finde ich in jedem Menschen irgendeinen Zug, der ihn mir sympathisch macht.

    Ich teile zwar nicht jede deiner Geschmacksvorstellungen , aber die Rezeptideen seh ich mir ganz gern an, finde manchmal Inspiration. Ist doch schon mal was , oder?

    Schönen Tag

    phil

    • Dieser Beitrag wurde vor 3 Jahren, 9 Monate von  philosophin bearbeitet.
Beiträge 1 - 9 von 9

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen