Startseite Foren Politik - Zentrale Unter aller Augen?

  • Unter aller Augen?

     Madame.C antwortete vor 1 Jahr, 9 Monate 6 Teilnehmer · 9 Beiträge
  • Madame.C

    Teilnehmer
    18. August 2019 um 15:13

    Ein Jäger schießt nur das Wild, das ihm vor die Augen kommt. NIcht anders ist es mit unserer Aufmerksamkeit, unserem Mitgefühl, unserer engagierten Unterstützung. Letzteres am wenigsten. Verglichen mit einem Gummiband – dehnbar bis nur zu einer Grenze.

    Vor ein paar Tagen war tief mitten in der Nacht eine Doku zu sehen, "Unter aller Augen – Zeugnisse der Gewalt". Augenzeugenberichte darüber, was Frauen im Kongo, in Bangladesch angetan wird, weil sie nicht mehr wert sind als einen Dreck. Sie werden, auch von Ehemännern, geprügelt, vergewaltigt, mit Säure maltretiert, gefoltert, getötet.

    Keine Einzelfälle, alle befragten Männer finden das "normal", Frauen haben keinen Wert, selbst ihre "Nützlichkeit" spielt in männlichen Köpfen kaum eine Rolle. Und die Polizei bietet keine Hilfe. Dort denkt man männlich und gesellschaftskonform.

    Nachdem ich dieses ganze Elend mit in einen unruhigen Schlaf nahm, dachte ich später über etwas nach.

    Diese alltägliche Gewalt geschieht nicht im Verborgenen, trotzdem wird unsere Aufmerksamkeit täglich gelenkt auf jene, die es als Bootsflüchtlinge schaffen, wenn auch auf oft komplizierten und gefährlichen Wegen, irgendein rettendes Ufer zu erreichen. Mitleid mit all jenen, die es nicht schafften und ertranken..
    Sind nicht fast alle, die sich auf den Weg in eine ersehnte Freiheit machten, in ein besseres Überleben, Priviligierte? Meist jüngere Männer und fast alle mussten Geld haben oder beschaffen für ihre Flucht. Sie alle sind Teil der Tagesberichterstattung und haben damit unsere Aufmerksamkeit.

    Und was ist mit denen, die sie nie oder kaum bekommen und wenn, Hilfe auch kaum oder gar nicht? Und es werden immer mehr. Auch durch die Klima-/Wetterkatastrophen. Milliarden werden es sein …

    Es geht wahrlich ungerecht zu auf dieser Welt. Und gesteuert von der Evolution haben die stärksten und rücksichtslosesten, die cleversten und gesündesten die größten Chancen fürs Überleben. Oft kriegen jene auch die immer noch effektivste Unterstützung, weil sie für uns präsenter sind als z. B. Millionen Frauen. Nicht mehr als einen Dreck wert ; sie wurden von Gott ja auch nur aus einer Rippe Adams gemacht. Selbst dieses Argument unter religiös Bekehrten Gläubigen berechtigt Männer zum Quälen und Töten.
    Wer lediglich Krimis kuckt, hat ruhigere Nächte.

  • Irmgardis

    Teilnehmer
    18. August 2019 um 15:32

    Dann solltest du auch Krimis gucken ,Madame C .Ist
    nur einer Frau geholfen ,wenn du solche Dokus schaust in der Nacht.
    Irmgardis

  • Madame.C

    Teilnehmer
    18. August 2019 um 15:47

    Es wird hier immer Mitglieder geben @Irmgardis, die nicht an Inhalten interessiert sind, sondern lediglich an Bemerkungen.

    Ich kann das sogar verstehen, denn oft finde auch ich zu Inhalten keinen Zugang, kann mir aber eine Bemerkung nicht verkneifen.

  • SFath

    Teilnehmer
    18. August 2019 um 15:59

    Die Welt ist und bleibt ein grausamer Ort, den die Menschen dazu gemacht haben.
    Glaubt man der Schöpfung, begann es schon damals.
    Vielleicht… war der Mensch ein willkürliches "Versuchsobjekt" und die Erde ein begrenzter Platz für dessen Tun.
    Man könnte auch sagen: gut so, daß nur ein Planet damit "infiziert" wurde und nicht das gesamte Universum. Sonst hätte man sich u.U. längst auch dort untereinander das Leben zur Hölle gemacht.

  • Irmgardis

    Teilnehmer
    18. August 2019 um 16:06

    Madame C Was hilft es den Frauen ,die in einer ganz anderen Kultur leben, wenn hier im Forum über ihr unglückliches Leben diskutiert wird .
    Irmgardis

  • Webra

    Teilnehmer
    18. August 2019 um 23:10

    Ich habe vor einigen Tagen einen Fernsehbericht über
    Brasilien gesehen. Dort sind die Verhältnisse
    ähnlich.

    Es wird immer wieder abgestritten, dass es den Deutschen gut geht. Bezogen auf die Deutschen
    Frauen kann man dies nicht gelten lassen. Sie genießen die gleichen Rechte und den gleichen
    staatlichen Schutz wie die Männer. Selbst wenn sie
    Hartz IV beziehen oder Mindestrentnerin sind.

    Man darf bei der Kritik zu der Aussage "Den Deutschen geht es gut" nicht nur ihre finanzielle
    Lage betrachten.
    Leider ist es so, dass bei uns in den westlichen Gesellschaften vieles so selbstverständlich geworden ist, dass es bei einer kritischen Bewertung nicht miteinbezogen wird.

    Wenn auf etwas Negatives nicht hingewiesen wird,
    kann man auch nicht versuchen es zu verändern.
    Es könnte doch sein, dass durch den Beitrag von Madam.C ein Forenmitglied angergt wird eine Idee zu entwickeln, wie durch eine, auf breiter, privat
    organisierter Basis in einem dieser Länder wenigsten einigen Frauen geholfen werden kann.

  • Krystel

    Teilnehmer
    25. August 2019 um 19:47

    Ich habe ein Buch über die Inuit gelesen. Ein junger Mann nimmt sich eine Frau. Sie wohnen in einem Zelt. Die Frau muss die Fälle mit ihren Zähnen weichkauen. Sie bekommt einen Sohn, der vergöttert wird. Dann bekommt sie ein Zwillingspärchen. Der Mann nimmt das Mädchen und will damit herausgehen, um es zu töten. Die Frau bittet ihn, es leben zu lassen. Es ist doch zu nichts nützig, es kostet uns nur, meint er Mann. Ein Junge kann helfen, kann mit zur Jagd gehen.
    Tja, so kann man es auch sehen.
    🙁

  • Madame.C

    Teilnehmer
    26. August 2019 um 16:05

    Es könnte doch sein, dass durch den Beitrag von Madame.C ein Forenmitglied angeregt wird eine Idee zu entwickeln, wie durch eine, auf breiter, privat
    organisierter Basis in einem dieser Länder wenigsten einigen Frauen geholfen werden kann."

    Mit solchen Gedanken @Webra, solchen Hoffnungen schreibe ich niemals Beiträge. Wenn ich einiges bewirke, dann ist es, manchmal von Beiträgen wegzulenken, die ich für sinnlos aufgeblasenes Zeug halte, das nur die Zeit füllt. Aber auch diese Konsumenten haben Gefühl, wenn es gelingt, es zu erreichen. Mehr ist nicht drin, aber das ist doch immerhin was.

    P.S. Mit dem "sinnlos aufgeblasenem Zeug" liefere ich jetzt meinen Kritikern die Vorlage für ihre spitzen Bemerkungen.

Beiträge 1 - 8 von 8

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.