Startseite Foren Open house Umdenken in Sachen Elektromobilität?

  • Umdenken in Sachen Elektromobilität?

     klunki antwortete vor 1 Jahr, 9 Monate 8 Teilnehmer · 9 Beiträge
  • Annalea

    Teilnehmer
    27. August 2019 um 10:44

    29.6.
    Vor zwei Jahren gekauft, jetzt stehen sie still: zwei Elektrobusse in Lübeck. Zum vorsorglichen Stilllegen geraten hat die deutsch-türkische Herstellerfirma Sileo in Salzgitter.*) Warum? Einer ihrer Elektrobusse war im bayrischen Burghausen durch Explosion seiner Batteriezellen in Brand geraten, als er in einer Halle stand. Ein Großaufgebot der Polizei brauchte sechs Stunden, um ihn zu löschen, zwei Personen wurden verletzt, der Schaden soll bis zu einer Million Euro betragen.
    http://www.innsalzach24.de/innsalzach/region-burghausen/burghausen-ort481637/burghausen-grossbrand-umdenken-sachen-elektromobilitaet-feuerwehr-fuerchtet-explosionen-12760130.html

    Knapp zwei Jahre zuvor
    Großbrand zerstört Elektrobus-Werk von Sileo in Salzgitter
    http://www.electrive.net/2017/08/27/grossbrand-zerstoert-elektrobus-werk-von-sileo/
    Auch interessant:
    http://www.ffb.kit.edu/download/IMK%20Ber.%20Nr.%20175%20Kunkelmann%20Lithium-Ionen-%20und%20Lithium-Metall-Batterien%20-%20Ueberarbeitung%20-%2003.02.2017%20-%202.pdf
    Wirklich das Auto der Zukunft?

  • Florena

    Teilnehmer
    27. August 2019 um 11:57

    @Annalea

    Ich fürchte, da wird sich mit der Elektromobilität nichts mehr ändern, diese Unglücke werden dann als "unerwünschte Begleitschäden" abgetan. Leider ist das so, es wird nicht immer vermeidbar sein, dass man erst durch Schäden klug wird.

    Auch in meiner Stadt werden demnächst e-Busse eingesetzt, erst mal nur 3.

    Mal sehen !

  • Florena

    Teilnehmer
    27. August 2019 um 12:43

    @Ragtime

    Ich verstehe ja nicht viel von der Materie und den Neuheiten auf dem Markt in Sachen e-Mobilität. Mir kommt das alles so überstürzt vor, als hätte man Angst, den Anschluss zu verpassen.
    Vielleicht nicht unbegründet, aber so was passiert leicht, wenn man unter Druck gerät. Da wird einiges übersehen und man nimmt die billigsten Anbieter, weil so ein Auto zu teuer wird, wenn man auf Sicherheit und Langlebigkeit setzt.
    Ich kann mich irren, ich teile nur mein Gefühl mit, was mich überkommt, wenn ich solche Unglücke lesen muss. Natürlich wird das nicht medienwirksam im TV gebracht. Nur Positives.

  • Prinzessin1

    Teilnehmer
    27. August 2019 um 12:56

    Absolut.

    Nur sollten unsere Techniker und Ingenieure mal wieder ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können – ohne Zeitdruck

  • Wattfrau

    Teilnehmer
    27. August 2019 um 16:40

    So ist es! Die norddeutschen Länder und der Bund
    wollen bei der Energiewende mehr auf Wasserstofftechnik setzen.
    Überschüssiger Strom aus Windkraftanlagen könne in
    Wasserstoff umgewandelt und so gespeichert und
    leichter transportiert werden.
    Japanische Autohersteller sind da schon Vorreiter.

  • klunki

    Teilnehmer
    27. August 2019 um 17:24

    Wobei es nichts aussergewöhnliches ist, wenn Busse herkömmlicher Bauart in Brand geraten!

Beiträge 1 - 6 von 6

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.