Startseite Foren Politik - Zentrale "Sie ist für die Partei kein Bonus, sie ist ein Malus"

  • "Sie ist für die Partei kein Bonus, sie ist ein Malus"

     Goeppingen antwortete vor 1 Jahr, 4 Monate 13 Teilnehmer · 51 Beiträge
  • Madame.C

    Teilnehmer
    30. Mai 2019 um 2:45

    "Annegret Kramp-Karrenbauer, CDU-Vorsitzende und seit einigen Monaten Hoffnungsträgerin der Christdemokraten, reiht derzeit einen Fehler an den anderen. Die Tage rund um die Europawahl, die Reaktionen auf ein Youtube-Video muss man als kommunikatives Desaster bezeichnen. Könnte Kramp-Karrenbauer ein ähnliches Schicksal drohen wie vor noch nicht allzu langer Zeit dem damaligen SPD-Parteichef Martin Schulz?

    Der Stern von Annegret Kramp-Karrenbauer, die erst vor einem halben Jahr zur neuen Parteivorsitzenden gekürt wurde, verglüht derzeit so schnell, dass die Parallele zu Schulz nicht fern liegt.
    (Markus Feldenkirchen, politischer Autor im Hauptstadtbüro des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel")
    Weiter:
    Am bedrückendsten ist die Hilflosigkeit, mit der Kramp-Karrenbauer in diesen Tagen unterwegs ist – als habe sie sich zum Ziel gesetzt, nur ja kein Fettnäpfchen auszulassen, das am Wegesrand lauert. Jede Handlung, fast jeder gesprochene Satz deutet derzeit auf Überforderung hin, als sei diese Aufgabe vielleicht doch eine Nummer zu groß oder ihre Berater zu schlecht. CDU-Vorsitzende und Kanzleranwärterin zu sein, ist nun mal etwas anderes als Landesmutter des sehr schönen Saarlands.

    Gewiss, in ihrer Lage erfolgreich zu sein, ist eine Herausforderung. Aber der große Spagat, der nötig wäre, will Kramp-Karrenbauer bislang nicht gelingen. Sie soll die neuen Wähler bei Laune halten, die Angela Merkel mit ihrem Modernisierungskurs für die CDU gewonnen hatte – vor allem Frauen und Großstadtbewohner. Gleichzeitig soll sie das konservative und wirtschaftsliberale Profil der Partei wieder schärfen, um all jene einzubinden, die sich von der Kandidatur von Friedrich Merz eine Kurskorrektur versprochen hatten.

    Das ist komplex, gewiss, und die Aufgabe wird noch dadurch erschwert, dass Kramp-Karrenbauer als Parteivorsitzende faktisch nur reden und wünschen kann. Echte Handlungsmacht hat weiterhin die Kanzlerin – und Merkel macht keinerlei Anstalten, ihr Amt vorzeitig zu räumen.
    In nur kurzer Zeit den Ruf ramponiert

    Aber Kramp-Karrenbauer hat viele unnötige Fehler selbst beigesteuert, die nun die Frage aufwerfen, ob sie wirklich die richtige Vorsitzende ist. Schon bei ihrem platten Toilettenwitz im Karneval, als sie sich über das hippe Großstadtmilieu lustig machen wollte, hatte es den Anschein, als verstehe sie nicht, dass Sätze von CDU-Vorsitzenden eine andere Wirkung entfalten als Sätze von saarländischen Landespolitikern. Die neugewonnenen Merkel-Wähler reagierten entsetzt auf die etwas plump und hinterwäldlerisch wirkende Geisteshaltung der Neuen, die da zum Vorschein zu kommen schien.

    Und dann kam es noch schlimmer. Spätestens seit der Veröffentlichung eines sehr CDU-kritischen Videos auf Youtube reiht Kramp-Karrenbauer eine haarsträubende Fehlentscheidung an die nächste. Der Fall dient jetzt schon als Anschauungsunterricht für die Frage: "Wie ramponiere ich meinen Ruf in nur 48 Stunden?"

    "Sie ist für die Partei kein Bonus, sie ist ein Malus" so Michael Spreng in einer Talkrunde.

    https://www.ndr.de/info/sendungen/kommentare/Die-Probleme-der-Annegret-Kramp-Karrenbauer,krampkarrenbauer170.html

  • Robert13

    Teilnehmer
    30. Mai 2019 um 10:50

    Hallo Zusammen,
    bei Herrn Plasberg, der seine Assistentin immer nur mit Vornamen anredet, war Michael Spreng ganz deutlich und hat alle Fettnapf-Töpfchen aufgezählt, in die AKK schon getreten ist.
    Da Frau Dr. Angela Dorothea Merkel immer alles vom Ende her denkt, sah sie unser Mutter- und Vaterland zum Ende ihrer Kanzlerschaft ganz woanders, als da, wo es sich heute befindet. Um nicht als -Malus-Kanzlerin- in die Geschichtsbücher einzugehen, hat sie sich analog zu ihrem -Ziehvater-, Bimbes Kohl, ein -Mädchen- dazugeholt, die auf der Parteiebene nun mit Koryphäen, wie Ziemiaks Päule ausgestattet ist ( lt. M. Spreng: der -Digital-Beauftragte- der CDU ), und sie so ihre stillhaltende Rauten-Politik bis zum Ende der Legislaturperiode durchführen kann.
    Nicht ungeschickt für eine ehemalige stellvertretende FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda in der ehemaligen "DDR".

    netten Feiertag und angenehme, warme Rest-Woche
    Robert13

  • Robert13

    Teilnehmer
    30. Mai 2019 um 11:10

    Hallo Tisnet,
    meine Schreibweise entspricht meiner -Denkweise-,
    schon immer. ISSO !!
    Ich habe keine Veranlassung, die wortgewaltige, reichlich verschwurbelte Ausdrucksweise des Herrn Dabbes, seines Zeichens Odenwälder, zu imitieren oder zu ersetzen.
    Ein Dabbes ist eben ein Dabbes und kann durch nichts ersetzt werden ! 🙂 🙂 🙂
    Und wo der Herr sich zur Zeit aufhält, ist mir nicht bekannt.
    Hoffentlich ist keine -Schockstarre- über ihn gekommen, ob des Wahlergebnisses. 🙁 :-X 🙂
    Gruss
    Robert13

  • Robert13

    Teilnehmer
    30. Mai 2019 um 11:22

    Hallo Ragtime und alle dies Lesende,
    den Satz hat doch die Dame etlichen journalistisch tätigen Kommentatoren selber in die Feder diktiert.
    So what ?
    Gruss
    Robert13

  • Wattfrau

    Teilnehmer
    30. Mai 2019 um 19:27

    Aber AKK hat doch ihre Geisteshaltung kundgetan:
    Sie ist gegen eine Ehe für Alle, also homophob.
    Ihr Toilettenwitz im Karneval, war ein Griff ins
    Klo und ihre Äußerung zur Meinungsfreiheit völlig
    daneben.
    Wer Markus Feldkirchen als "Schnösel" bezeichnet,
    offenbart seine eigene Geisteshaltung! :-I

  • SFath

    Teilnehmer
    30. Mai 2019 um 20:14

    Was weiss der schreibende Schnösel von der Geisteshaltung dieser Frau!?

    Nun ja… nicht nur er, auch andere nehmen ihre Statements wahr, bzw. für bare Münze.
    Daß die von Markus Feldenkirchen besuchte Münchner Journalistenschule als Hort des "Linksjournalismus" gilt, ist für mich neu. Ebenso sein weiterer Ausbildungsgang, bzw. seine Tätigkeiten für Springer et.al.

  • Madame.C

    Teilnehmer
    30. Mai 2019 um 21:11

    "Was weiss der schreibende Schnösel von der Geisteshaltung dieser Frau!? "

    Dachte ich es mir doch, dass dieser Satz von Dir @Ragtime nicht unwidersprochen so stehen gelassen würde.

    So gesehen sind wir alle hier "schreibende Schnösel". Was wissen wir denn von der Geisteshaltung der schreibenden Mitglieder, auf die wir reagieren? 😉

  • SFath

    Teilnehmer
    30. Mai 2019 um 21:29

    Was wissen wir denn von der Geisteshaltung der schreibenden Mitglieder, auf die wir reagieren?
    Nur gerade so viel, wie wir aus ihren Stellungnahmen entnehmen können.
    Und dann folgt der "Abgleich", inwieweit es mit der eigenen "Geisteshaltung" kompatibel ist. 😉

  • Wattfrau

    Teilnehmer
    30. Mai 2019 um 21:51

    Von der Geisteshaltung der schreibenden Mitglieder
    wissen wir doch vieles und müssen nicht lange
    rumrätseln! 🙂

  • philosophin

    Teilnehmer
    30. Mai 2019 um 22:16

    @Madame.c,

    ich stelle fest: Gegenüber einer Frau sind die Beißhemmungen doch deutlich geringer als gegenüber Männern.

    Sie hat einen zwar lukrativen aber unangenehmen Job in einer Zeit angetreten, in der die CDU tief zerstritten war – noch ist?

    Und sie ist in einer Klemme.

    Auf der einen Seite ist die Matrone Mme Merkel, die "wie eine Kröte auf der Autobahn sitzt und sich nicht wegbewegt, so dass alle Autos um sie herumfahren".(Lisa Fitz)

    Und diese Matrone Merkel macht als Bundeskanzlerin munter Politik, die weit in die Zuunft reicht in der sie nicht mehr mit von der Partie ist. Ja, ist ihr Job, klar aber schränkt die Aktionsmöglichkeiten der Dame AKK ein.

    Auf der anderen Seite kommen jetzt die Ratten aus den Löchern und es formieren sich Blöcke aus der Deckung heraus, die ihr sagen du bist noch lange nicht Kanzlerin und wenn du das werden willst, mußt du an uns vorbei . Das werden wir dir so schwer wie möglich machen.

    Hat gewisse Ähnlichkeit mit Theresa May. Die Oxford Boys haben gebockt und andere auch, aber selbst keine produktiven Ideen entwickelt. Wie schon vor längerer Zeit zu lesen war in der nzz "Sie grillen sie auf kleiner Flamme".

    Dazwischen steht sie und soll eigenes Profil als evtl. künftige Kanzlerin entwickeln und Richtlinien für eine zeitgemäße CDU Politik.

    Einige Frage stellen sich mir noch:
    Was wird mit der CDU wenn AKK gekippt wird?
    Und wie glücklich kann derjenige in dieser Zwickmühle agieren.

    Soweit es mich betrifft habe ich den Eindruck , dass die Beißhemmungen sehr gering sind und es hat auch etwas damit zu tun, dass sie eine Frau ist.

    Da muß sie durch, oder auch nicht. Je nachdem wie stark ihr Zug zur Macht ist.

    Außerdem ärgert mich in der Diskussion, dass die oberflächlichen Bewertunge nachgeplappert werden.

    Zu sagen, dass man Regeln für wichtig hält für die politische Kommunikation zwschen Offline und Online Welt, heißt nicht die Meinungsfreiheit einzuschränken.Sie Regeln eingefordert, sonst nichts, soweit ich weiß.
    Es gibt ja auch einen Pressekodex.

    Schönen Restabend
    phil

Beiträge 1 - 10 von 38

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.