Startseite Foren Coronavirus Saunen in Ostholstein

  • Saunen in Ostholstein

     Mondin antwortete vor 2 Monate 10 Teilnehmer · 14 Beiträge
  • Ricarda01

    Teilnehmer
    18. September 2020 um 11:16

    Liebe Mitglieder – wenn ich in den LN lese, dass die Öffnung einiger Saunen bei uns (‘unter Auflagen’) geplant ist, packt mich das Grausen. Wie dumm können Menschen sein?!? Überall in Deutschland steigen die Zahlen wieder an, auch bei uns. Ostholstein, Stand 15.9.: Anzahl der Infizierten 102, Differenz zum Vortag + 4, Erkrankungen pro 100.000 Einwohner: 50.9, Todesfälle 0. (Offizielle Zahlen des RKI). RicardaSlight FrownThumbsdown

  • Florena

    Teilnehmer
    18. September 2020 um 11:29

    Liebe @Ricarda01

    Mit Deinen Bedenken bist Du nicht allein. Viele Absurditäten kann man beim besten Willen nicht mehr verstehen. Schon gar nicht was den kommenden Herbst und Winter betrifft. Ich habe aufgehört mich darüber aufzuregen.

  • SFath

    Teilnehmer
    18. September 2020 um 11:39

    Es wird oft davon gesprochen, dass Corona “spaltet”. In einer Hinsicht trifft es auf jeden Fall zu: Es spaltet Vernünftige von Unvernünftigen.

    Ein von Freizeitkonsum scheinbar abhängiges Klientel besteht nun mal auf “Normalität” seiner Bedürfnisse.

  • bellamarta

    Teilnehmer
    18. September 2020 um 12:05

    Mit großer Sorge gehen mein Mann und ich zur Podologin. Sie hat in keinster Weise Hinweisschilder an und in ihrer Praxis . Sie desinfiziert den Behandlerstuhl nicht. Sie verwendet, wie immer, ihre sterilisierts Behandlungsbesteck. Sie wischt mit einem Tuch ihre benutzten Geräte ab und verwendet für sich neue Handschuhe. Den Mundschutz verwendet sie nur bei der Fräsarbeit.

    Sie hat ein Buch ausgelegt ” Corona Fehlalarm?” Sie war bei der großen Coronademo in Berlin.

    Da wissen wir nicht, was da Normal oder Nicht ist.??!!….

  • seestern47

    Teilnehmer
    18. September 2020 um 12:15

    Hallo bellamarta,

    ich würde diese Podologin nicht mehr aufsuchen.

    Ist ja schrecklich, was Du beschreibst.

    LG

  • SFath

    Teilnehmer
    18. September 2020 um 12:31

    @bella, nix wie wechseln! Es muß doch mehr als nur diese eine Podologin geben.

    Über dieses Buch, bzw. deren Autoren, wurde hier schon gesprochen. Mehr dazu hier:

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/corona-fehlalarm-als-waere-vorsorge-etwas-fuer-feiglinge.1270.de.html?dram:article_id=481935

    • Dieser Beitrag wurde vor 2 Monate, 1 Woche von  SFath bearbeitet.
  • Ricarda01

    Teilnehmer
    18. September 2020 um 13:17

    Liebe bellamarta – du meinst doch nicht im Ernst, dass ihr weiter zu dieser Frau geht?!?

    Ich würde mir auf jeden Fall was anderes suchen. Ich versuche, z. Zt. allein klarzukommen und habe die Fußpflege ganz abgesagt, denn diese fände in einem kl. Raum ohne Fenster, nur mit geschlossener Tür, statt. Alles Gute – und bleibt gesund…. Ricarda

    PS. Meine Fußpflegerin benutzte auch schon vor Corona während der ganzen Prozedur eine Maske und Handschuhe, das würde ich jetzt auch, aber das würde mir in dem engen kl. Raum nicht ausreichen.

    • Dieser Beitrag wurde vor 2 Monate, 1 Woche von  Ricarda01 bearbeitet. Begründung: PS hinzugefügt
  • philosophin

    Teilnehmer
    18. September 2020 um 15:44

    @bellamarta,

    wenn dir die Podologin wichtig ist, weil du dich bei ihr gut aufgehoben fühlst, dann würde ich, beträfe es mich, ein paar private Vorkerhrungen treffen. Als erstes würde ich darum bitten, dass sie während der gesamten Behandlungszeit Mundschutz trägt. Meine tut das ganz selbstverständlich. Und wo es dir zu riskant ist ist kommt Sagrotan o.ä. zum Einsatz. Das würde ich für den Fall in der Tasche haben. Ich hab das immer in der Tasche und eine kleine Flasche Handdesinfektion, oder feuchte Tücher zur Desinfektion/Reinigung, wenn ich im öffentlichen Raum unterwegs bin und z.T öffentliche Toiletten aufsuchen muß. Deine Podologin könnte sich mit ihrer Entspanntheit am Ende selbst schaden, weil andere Kunden gar nicht mehr kommen deswegen. Und wenn sie bei dir bockig sein sollte würde ich da auch nicht mehr hingehen.

    Was das Buch betrifft : Egal wer welche Meinung hat. Diese beiden Autoren sind anerkannte ehrenwerte Wissenschaftler, die dort ihre Auffassung kundtun . Das ist ihr Recht. Man muß die Auffassung nicht teilen. Deshalb hat aber niemand das Recht, diese Personen zu verunglimpfen bzw. den Inhalt ihres Buches als Verschwörungstheorien o.ä. abzutun.

    Ich bin übrigens völlig unerschrocken, wenn ich finde, dass jemand anderer, der mir physisch sehr nahe kommt, seinen bzw. meinen Schutz etwas ernster nehmen sollte. Ich habe einer jungen Röntgenassistentin gesagt, sie mög bitte ihre Maske auch über die Nase ziehen, ansonsten findet das Röntgen meines Kiefers nicht statt . Dazu mußte ich meinen Mund/Nasenschutz abnehmen

    Für meine TCM Therapeutin stehen immer Desinfektionsmittel bereit. Und Hände waschen ist klar, wenn sie kommt. Maske trägt sie korrekt. Und das Fenster wird aufgemacht wegen der Aerosole. Zugedeckt bin ich natürlich, wenn ich auf der Pritsche liege und sie die Nadeln gesetzt hat. Will mir ja nicht den Tod holenSweat Smile

    Schönen Tag

    phil

    • Dieser Beitrag wurde vor 2 Monate, 1 Woche von  philosophin bearbeitet.
    • Dieser Beitrag wurde vor 2 Monate, 1 Woche von  philosophin bearbeitet.
  • bern68

    Teilnehmer
    19. September 2020 um 17:28

    @bellamarta – ich war vor 3 Tagen zur Fußpflege. Ich hatte nix zu meckern. Am Eingang gleich Desinfektionsspender und MNM – falls vergessen oder keine dabei. Ansonsten, wie schon vor Corona alles wird gewechselt – der Stuhl bekommt ein frisches Tuch als Auflage, die Geräte ind Werkzeuge immer so das man es sieht frisch aus dem Sterilisator, ein zweiter ist in Betrieb mit dem des vorherigen Kunden, MNM ist im Behandlungsbereich ständig aufgesetzt – nur am Schreibtisch aber hinter einer Plexi-Scheinbe, Einweghandschuhe…..

    Da das auch schon vor Corona so war hat man ein gutes Gefühl – zumindest.

  • pauline68

    Teilnehmer
    20. September 2020 um 10:26

    Nachdem man gestern sehen konnte, wie einige Personen in einem Fußballstadion dicht nebeneinander sitzend und ohne Mundschutz das Spiel verfolgten, frage ich mich, wie lange das gutgehen wird. Die verantwortlichen Politiker sollten darüber nachdenken, ob die Erlaubnis, wieder Fans in die Fußballstadien zu lassen, bei steigenden Infektionszahlen verfrüht erteilt wurde und wieder rückgängig gemacht werden sollte. Es gibt leider immer noch viel zu viele Mitbürger, die die Gefahr, sich mit dem Virus anzustecken, nicht erkannt haben oder einfach ignorieren. Worried

Beiträge 1 - 10 von 14

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.