Startseite Foren Open house Neues aus Absurdistan

  • Neues aus Absurdistan

     SusiSoho antwortete vor 1 Jahr, 4 Monate 10 Teilnehmer · 17 Beiträge
  • Robert13

    Teilnehmer
    18. Juni 2019 um 9:56

    Kein Anspruch auf Schadensersatz für von einem Transportfahrzeug überfahrenes Reisegepäck.
    Voraussetzungen für Versicherungsfall gemäß Bedingungen des eise¬gepäck¬versicherungs¬vertrags nicht erfüllt.
    Das Amtsgericht München hat entschieden, dass einer Urlauberin kein Anspruch auf Schadensersatz für ihr von einem Transportfahrzeug überfahrenes Gepäck zusteht, da die Voraussetzungen für einen Versicherungsfall entsprechend der Bedingungen des Reise¬gepäck¬versicherungs¬vertrags nicht erfüllt waren.

    Amtsgericht München, Urteil vom 05.10.2018
    – 111 C 12296/18 –

    Um sich noch mehr aufzuheizen, als bei diesen momentan vorherrschenden Temperaturen sowieso schon geschieht, sollte man dem Link folgen und kann sich lesend davon überzeugen, dass es auch ausserhalb der Vermutung, wann die GroKo platzt, -wichtige- Themen in unserem Vater- und Mutterland Deutschland gibt.
    Nette Restwoche
    Robert13

  • Uhuline

    Teilnehmer
    18. Juni 2019 um 10:00

    die Reisegepäckversicherung dürfte in diesem Fall auch der falsche Ansprechpartner sein, nach meinem
    Wissen wäre die Versicherung des Halters des Fahrzeuges Ansprechpartner.

    Uhuline

  • Syringia

    Teilnehmer
    18. Juni 2019 um 10:14

    Einen ganz klaren Fall, die Fahrzeugversicherung muss für den Schaden aufkommen.

  • Syringia

    Teilnehmer
    18. Juni 2019 um 10:19

    Weshalb diie Verquickung eines politischen Themens mit einem Versicherungsfall?
    Zwei Themen, die nichts mit einander zu tun haben.

    Mir scheint, aus allem nur Unmut schüren zu wollen ist ein Thema, dasThema für dich, Robert13

  • SFath

    Teilnehmer
    18. Juni 2019 um 10:45

    Dieser User lebt offenkundig in einer ihm "feindlich gesonnenen Umwelt".
    Oder ist es evtl. doch andersrum?

  • klunki

    Teilnehmer
    18. Juni 2019 um 11:28

    Wie schräg gepolt muss jemand sein, der klare Zuständigkeiten von Versicherungen nutzt, um politische Hetze zu betreiben ???

    Was bitte haben Versicherungsbedingungen mit Politik zu tun ???

    🙁 🙁 🙁

  • Goeppingen

    Teilnehmer
    18. Juni 2019 um 11:42

    Robert13, schon mal was vom Verursacherprinzip gehört? :-I

    Übrigens – was das Absurde betrifft – in Deinen Beiträgen gehst du nicht selten mit gutem Beispiel voran… 😉 :-X :-I

  • SFath

    Teilnehmer
    18. Juni 2019 um 11:44

    Ich kann ohne große Mühe aus seinen Beiträgen den immer wiederkehrenden, innigen Wunsch nach Systemänderung für "unser Vater- und Mutterland" (was ich als deutschnational erkenne) ablesen.

  • Paesi

    Teilnehmer
    18. Juni 2019 um 12:38

    Weiß sowieso nicht, weshalb immer Mutterland verwendet wird, da es ja kein Synonym zu Vaterland ist.

    Bedeutung 1: Mutterland (Kernland), auch Hauptland für angegliederte Länder. (z.B. England und seine früheren Kolonien)

    Frage wäre dann: Für wen ist Deutschland das Kernland? Oder anders: Welche Kolonien besitzt Deutschland gegenwärtig?

    Bedeutung 2: Ursprung und Verbreitung – Mutterland der Demokratie, Mutterland des Jazz, Mutterland des Fußballs …

  • Goeppingen

    Teilnehmer
    18. Juni 2019 um 14:24

    Paesi, wo ist das Problem? Hier geht's um ein Fleckchen Land auf unser aller Mutter Erde!

    Und Mutter ist das Pendant zu Vater… :-B

Beiträge 1 - 10 von 16

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.