Startseite Foren Coronavirus Lockerungen. Kommen sie zu früh?

  • Lockerungen. Kommen sie zu früh?

     rooikat antwortete vor 1 Monat, 1 Woche 17 Teilnehmer · 77 Beiträge
  • seestern47

    Teilnehmer
    23. Mai 2020 um 19:25

    Behörden melden mehr als 40 Corona-Infizierte nach GottesdienstDer Corona-Ausbruch nach einem Gottesdienst in Frankfurt hat offenbar deutlich größere Ausmaße als bislang angenommen. Dutzende Menschen in der Region sind betroffen, die Behörden haben eine Veranstaltung abgesagt.https://www.spiegel.de/panorama/coronavirus-in-frankfurt-am-main-dutzende-glaeubige-in-kirche-infiziert-a-a0f199c7-2f7b-484e-814b-f7aecf4bc59f

    Bislang gab es bei uns an der Küste wenige Fälle, aber ich bin gespannt, wie es nach Pfingsten aussieht. Im Moment ist die Küste überfüllt. 😡Mich stimmt das ängstlich und pessimistisch.Thüringen möchte nun, wie ich gelesen habe, alle Maßnahmen stoppen. Ich finde das wirklich gefährlich. Mir wäre es lieber, wenn man nicht von null auf hundert gegangen wäre. Aber jetzt ist es eben so.

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    23. Mai 2020 um 19:45

    @seestern47 Liebe Seestern, niemand ist von Null auf Hundert gegangen – stopp – doch, doch nicht die Entscheider der Politik, sondern die individuellen Entscheidungen. Hier Landkreis Leer

    https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Kreis-Leer-Corona-Regeln-in-Restaurant-missachtet,corona3202.html

    Restaurant in Moormerland (Landkreis Leer) mit mindestens elf
    Infektionen wurde offenbar durch Verstöße gegen die Corona-Regeln
    ausgelöst. “Nach ersten Erkenntnissen ist das Infektionsgeschehen vor
    Ort nicht auf einen normalen Restaurantbesuch zurückzuführen”, teilte
    Gesundheitsministerin Carola Reimann (SPD) am Sonnabendnachmittag mit.
    “Stattdessen wurde dort offenbar eine private Party gefeiert.” Der
    Leeraner Landrat Matthias Groote (SPD) bestätigte gegenüber NDR.de, dass
    es sich bei der Wiedereröffnungsfeier des Restaurants um eine
    geschlossene Veranstaltung handelte. Zeugen sollen ausgesagt haben, dass
    Gäste Hände schüttelten, keinen Mund-Nase-Schutz trugen und den
    Mindestabstand nicht einhielten. Groote zufolge wird gegen den Betreiber
    des Lokals ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Gemäß des Bußgeldkatalogs des Landes droht ihm eine Geldstrafe von bis zu 25.000 Euro.

    Meine Meinung für die Lockerungen wurde es Zeit – aus unterschiedlichen Gründen, doch auch wirtschaftliche. In beiden Fällen erscheint mir die Eigenverantwortung über Bord gegangen zu sein. Weißt Du, ich bin da nicht sehr nett, doch wenn diese Fälle jetzt dafür sorgen, dass wieder Einige mehr das Wort Eigenverantwortung besser verstehen, dann hatte es einen Sinn.

    Also lass Dir keine Angst machen, einfach Regeln einhalten und dann wird es klappen – sicherSlight Smile

    GeSa

  • seestern47

    Teilnehmer
    23. Mai 2020 um 19:49

    Ach GeSa. Jetzt hast du die richtigen Worte gefunden:☺️ „Meine Meinung für die Lockerungen wurde es Zeit – aus unterschiedlichen Gründen, doch auch wirtschaftliche. In beiden Fällen erscheint mir die Eigenverantwortung über Bord gegangen zu sein. Weißt Du, ich bin da nicht sehr nett, doch wenn diese Fälle jetzt dafür sorgen, dass wieder Einige mehr das Wort Eigenverantwortung besser verstehen, dann hatte es einen Sinn.“

    LG 💐🌸

    • Dieser Beitrag wurde vor 1 Monat, 2 Wochen von  seestern47 bearbeitet.
  • Florena

    Teilnehmer
    23. Mai 2020 um 19:50

    Auch in Niedersachsen gab es nach einem Restaurantbesuch neue Infiziertenfälle.

    Ich bin gespannt, was los sein wird, wenn verschiedene Bäder öffnen und die Fitnesscenter wieder ihren Betrieb aufnehmen. Vermutlich nach Pfingsten. Die Schulen und Kindergärten öffnen auch. Wer jetzt in kleineren ländlichen Gegenden lebt, hat da Vorteile im Gegensatz zur Großstadt.

    Ich verstehe nicht, weshalb man der großen Ungeduld der Bevölkerung so schnell nachgegeben hat. Es kann einem Angst und Bange werden. Irgendwie habe ich das Gefühl, was man eigentlich vermeiden wollte, holt uns jetzt ein.

    Jetzt müssen sich wohl die Menschen, die sich bisher schon zurückgehalten haben noch mehr zurücknehmen. Oder das Risiko eingehen, dass es einem irgendwann doch erwischt und man auf der Intensiv landet und mit viel Glück überlebt.

    https://www.focus.de/gesundheit/news/landkreis-leer-nach-restaurantbesuch-offenbar-corona-ausbruch-in-niedersachsen_id_12022231.html?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=newsletter_GESUNDHEIT

    Wenn beim Link nach dem Öffnen die Meldung kommt, Addblocker ausschalten, dann einfach oben rechts auf das Kreuzchen klicken.

    • Dieser Beitrag wurde vor 1 Monat, 2 Wochen von  Florena bearbeitet.
    • Dieser Beitrag wurde vor 1 Monat, 2 Wochen von  Florena bearbeitet.
  • SFath

    Teilnehmer
    23. Mai 2020 um 22:57

    Wäre ich jetzt ein wenig zynisch, helfen solche Unbesonnenen kräftig bei der möglicherweise angestrebten Herdenimmunität mit. Ich werde mich diesbezüglich weiter zurückhalten, denn da verweigert sich meine “solidarische” Hilfsbereitschaft.Upside Down

  • Stadtwolf

    Teilnehmer
    23. Mai 2020 um 23:39

    Nun liebe User*innen seht es doch einmal so: Es gibt Fußballfans,Handballfans,Musikfans usw.

    Und das hier sind halt die Fans vom Sensenmann,genauso wie die Demonstranten gegen die Einschränkungen.

  • Peter.13

    Teilnehmer
    23. Mai 2020 um 23:55

    @SFath 23 Mai 20 22.57

    Ich bin da ganz bei dir,ich weiß wie ich mich zu verhalten habe und gut ist.Ich habe absolut keine Angst das ich mich irgendwo anstecken könnte.Ich brauche weder Restaurant noch sonstige öffentliche Veranstaltungen.Und diese Demos,wenn ich das beobachte,wird mir auch übel,nicht nur wegen der Massen.Soviel Dummheit auf einen Haufen.Sicherlich ist es wirtschaftlich hart das jetzt zu überstehen in den Branchen.Aber die Welt wird sich dahingehend auch sowieso verändern müssen.

    PeterFour Leaf Clover

  • Ronaldo

    Teilnehmer
    24. Mai 2020 um 0:49

    na super…

  • Irmgardis

    Teilnehmer
    24. Mai 2020 um 6:01

    Es ist 5 Uhr morgens und draußen wird es hell und das ist tröstlich. Ich habe mir einen Tee gekocht und mich bei meinem Schutzengel bedankt , dass ich wieder gut in meinem Sessel angekommen bin. Neben mir liegt ein Artikel ausgeschnitten aus den „Stuttgarter Nachrichten „vom 22. Mai 2020.Ja ich lese auch noch meine Tageszeitung. Opa ( Oma) im Heim besuchen künftig mit Scheibe?Da fordert der Pflegebeauftragte der Regierung Zitat;Der Schutz der Pflegebedürftigen vor Infektionen dürfe nicht zur Vereinsamung führen. Zu Pfegeheimen sollten künftig abgetrennte Besuchszonen gehören wo sich Heimbewohner und Besucher durch eine Scheibe getrennt, sehen können. Ist das nicht furchtbar ? Gegen solche Maßnahmen gehen Menschen auf die Straße Peter13. Ich wünsche mir kein solch ein Leben .Deshalb jedesmal ein Dankgebet ,wenn ich wieder ohne Sturz oder ein anderes Unglück in meinem Sessel sitze.

    Irmgardis

    Die Würde des Menschen ist unantastbar.

    PS. Ich habe Angst , nicht vor dem Virus ,nicht vor dem Tod, sondern vor diesem Staat und vor den Menschen ,die diesen Staat stützen.

    • Dieser Beitrag wurde vor 1 Monat, 2 Wochen von  Irmgardis bearbeitet.
  • Paesi

    Teilnehmer
    24. Mai 2020 um 6:50

    Jedes Pflegeheim entscheidet über seine Besuchermaßnahmen. Dies Scheiben sind kein Muss.

    Bei meiner Mutti gibt es keine Scheibe im Besucherraum, aber 1,5 Meter Abstand. Heute werden wir mit ihr zum Beispiel spazierengehen und danach “Mensch-ärgere-dich-nicht” spielen. Besuchszeit ist seit dieser Woche eine Stunde – das ist auch so die sonst übliche Zeit von Besuchern.

Beiträge 1 - 10 von 77

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.