Startseite Foren Coronavirus Ladenöffnungszeiten "nur für Senioren" ?

  • Ladenöffnungszeiten "nur für Senioren" ?

     Cocco antwortete vor 3 Jahren, 11 Monate 9 Teilnehmer · 13 Beiträge
  • Unbekannt

    Unbekannt
    26. März 2020 um 7:18

    In unserem Nachbarland wird das in zumindest einem Ort praktiziert:

    https://www.luzernerzeitung.ch/schweiz/immunologe-beda-stadler-fordert-supermaerkte-sollen-am-montag-von-8-bis-10-uhr-nur-fuer-senioren-oeffnen-ld.1207095

    Auch in Großbritannien, Norwegen, Australien, … ,gibt es teilweise derartige Maßnahmen

    Ist das sinnvoll?

    Ich bin gespannt, ob diese Vorgehensweise Schule macht.

  • Murmeli48

    Teilnehmer
    26. März 2020 um 7:53

    Ich find sowas nicht gut.

  • Florena

    Teilnehmer
    26. März 2020 um 9:38

    Ethisch und perspektivisch öffnet das Verfahren einen Blick auf die künftige Entwicklung des Zusammenlebens und des Umgangs der Generationen miteinander.

    Stimmt Dabbes – Harmonie pur der Generationen :-X

  • Constantia

    Teilnehmer
    26. März 2020 um 9:43

    Mein Problem wäre, zwischen 8 und 10 Uhr fühle ich mich noch nicht so richtig "geschäftstüchtig" :-B.

    Aber auch da würde mir was einfallen.

    Constantia

  • rooikat

    Teilnehmer
    26. März 2020 um 9:45

    Ich bezweifle diese ganze gegenwärtige "Risikogruppen-Einteilung".
    Bin der Meinung, nicht ausschließlich das Alter ist entscheidend, sondern Krankheits- bzw. Gesundheitszustand sowie das Immunsystem einer Person. Es gibt auch sehr viele jüngere und junge Menschen mit schwachem Immunsystem, mit entsprechenden Vorerkrankungen.

    Die Einteilung nach Alter verführt die einen zur Unvorsichtigkeit und andere zur unnützen – auch schädlichen – Panik.
    Ich fahre meist mit dem Rad, kaufe normal für mich ein, nutze Handschuhe und komme niemandem zu nahe, meide Menschenansammlungen. Ausgangszeiten usw. sind m.E. unangemessen, sogar schadend.
    Die normale Hygiene wie Hände waschen sollte eigentlich selbstverständlich sein.
    Allerdings war mein Immunsystem schon immer gefordert, Desinfektionsmittel brauchte ich im Haus nie, da tat es Essig sehr gut. Hatte so etwas nur benutzt bei tiermedizinischen Handreichungen, wo wirklich notwendig und nützlich.
    Für die "Sagrotan"-Generation und -Anbeter fürchte ich allerdings einiges.
    Ich wünsche Euch allen gutes Durchkommen durch diese Zeit!
    rooikat

  • Ricarda01

    Teilnehmer
    26. März 2020 um 9:56

    🙂 🙂 🙂 Genau, liebe Calli – 'sozial verträgliches Ableben' durch Virus! Ricarda

  • Ricarda01

    Teilnehmer
    26. März 2020 um 10:01

    Nö, brauche ich nicht!
    Aber dieser Begriff 'sozial verträgliches Ableben' wurde doch vor Jahren mal von einem jungen Politikschnösel, ich weiß nicht mehr, welcher Couleur, benutzt. Fiel mir in dem Zusammenhang ein.
    Ricarda :-I

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    26. März 2020 um 10:41

    So geht es mir auch, Constantia.

    Wie Rooikat sagt, nach den, mir bekannten, neuesten Erkenntnissen muss doch klar geworden sein, dass nicht nur die Älteren "Gefährdete" sind.

    Dazu will ich mich im Alter nicht bevormunden lassen. Eine solche Vorgehensweise würde bei mir dieses Gefühl aufkommen lassen.

    GeSa

  • Cocco

    Teilnehmer
    26. März 2020 um 10:56

    GeSa, genau aus diesem Grund sehe ich auch keinen Sinn darin.

    Ganz zu schweigen davon, wie man so etwas in einer Stadt umsetzen will.

    Einkauf mit Ausweiskontrolle ?
    …als ob das Personal nicht schon genug um die Ohren hätte… !

    LG C:-)cco

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    26. März 2020 um 11:33

    Wohl dem, der jünger aussieht 😉

    GeSa

Beiträge 1 - 10 von 11

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen