Startseite Foren Open house Grünes Sterben

  • Grünes Sterben

     Philemon43 antwortete vor 1 Jahr, 4 Monate 3 Teilnehmer · 3 Beiträge
  • Krystel

    Teilnehmer
    15. Juni 2019 um 21:31

    Spiegel Nr. 12 2019
    „Wer post morten ein guter Umweltschützer sein will, kann aber auch auf das Unternehmen Recompose in Seattle hoffen. Dessen Plan ist der Bau der weltweit ersten Kompostierungsanlage für menschliche Leichen . Mithilfe besonders leistungsfähiger Mikroben sollen Verstorbene innerhalb weniger Wochen in Humus umgewandelt werden. Dieser sei ganz „wunderbar“ und eigne sich auch für den Garten, jubelte eine Wissenschaftlerin, die an dem Konzept beteiligt ist. ………

    Ich finde den Plan gut – ökologisch auf jeden Fall

    😉

  • philosophin

    Teilnehmer
    15. Juni 2019 um 21:46

    @Krystel,
    genau, da weiß man was man hat. Im Garten wachsen tolle Tomaten, weil sie mit Papa gedüngt wurden oder so. 🙂

    Entschuldige, war meine erste Assoziation.

    Schönes Wochenende
    phil

  • Philemon43

    Teilnehmer
    18. Juni 2019 um 17:42

    "Wer post morten …"

    –> Was sein muss, muss sein : post mortem !

    Ansonsten Zustimmung 🙂

Beiträge 1 - 3 von 3

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.