Startseite Foren Fit und Gesund Grauer Star - zweite Linse im selben Auge?

  • Grauer Star - zweite Linse im selben Auge?

     Krystel antwortete vor 1 Jahr, 4 Monate 5 Teilnehmer · 7 Beiträge
  • Madame.C

    Teilnehmer
    11. September 2019 um 14:36

    Hat damit jemand Erfahrung?

    Ich habe die Vermutung, dass nach einigen Jahren die künstliche Linse auf einem Auge ausgewechselt werden müsste. Ich sehe mit dem wieder unscharf. Das hat nichts zu tun mit der AFMD. Das ist ein anderer "Schuh".
    Irgendwie habe ich in Erinnerung , dass die Ärzte das nicht so gern machen. Es ist wohl komplizierter als das Einsetzen der ersten künstlichen Linse.
    Ich habe noch nicht gegoogelt, wollte erstmal hier nach Infos fragen.

  • Florena

    Teilnehmer
    11. September 2019 um 14:49

    Ich weiß nur, dass öfter nach der ersten Op sich ein Nachstar bildet, meist zwischen 1 und 3 Jahren. Dann wieder Nachop und gut ist. War bei einer meiner Wanderfreundin so.
    Ob das nun gemeint war, weiß ich jetzt nicht.

    Aber richtig ist auch, dass nach vielen Jahren die Sehschärfe trotz eingesetzter Linse nachlässt. Hängt wohl mit dem Sehnerv und der Augenmuskulatur zusammen.

    Vielleicht melden sich hier noch Selbstbetroffene, viel Glück.

  • pelagia

    Teilnehmer
    11. September 2019 um 15:43

    Madame C, ich würde genauso wie Florena auch einen „Nachstar“ vermuten, der bei einem dafür ausgerüsteten Augenarzt gelasert werden kann.
    Der Graue Star selbst kann nicht wiederkommen bei einer künstlichen Linse. Was sich eintrübt, ist ein „Häutchen“, in das die Linse eingesetzt wurde. In dieses Häutchen wird mit dem Laser sozusagen ein Loch „eingebrannt“, so dass das Licht (und damit das Bild, das du siehst) wieder ungehindert auf die Netzhaut treffen kann.

    Ich habe in beiden Augen künstliche Linsen, und beide mussten nach einiger Zeit nachgelasert werden. Inzwischen sehe ich ohne Probleme …

    Ein Besuch beim Augenarzt ist auf jeden Fall angebracht, um andere Ursachen des unscharfen Sehens auszuschließen!

    Gruß
    pelagia

  • Madame.C

    Teilnehmer
    11. September 2019 um 15:45

    Das mit dem "Nachstar" könnte stimmen, weil knapp drei Jahre sind es wohl her seit der OP. Danke @Florena. Nach langer Zeit mal wieder eine Konsultation bei der Augenärztin deshalb. Aber was es vor wenigen Jahren noch nicht gab – Termine erst in ca. 2 Monaten. Und die Bemerkung, damit solle ich mich noch glücklich schätzen …

  • Florena

    Teilnehmer
    11. September 2019 um 15:52

    stimmt Madame.C, über Deinen Termin kannste nicht meckern. Ich habe oft erst Termine nach 3 Monaten beim Orthopäden, im Winter dauerts noch länger 🙁

  • Madame.C

    Teilnehmer
    11. September 2019 um 20:36

    Danke @pelagia, prima Info! Das macht Hoffnung.

  • Krystel

    Teilnehmer
    18. September 2019 um 14:18

    Pelagia, hat das auch was mit einer Hornhautverkrümmung zu tun? Bei meiner OP wurde diese nicht gelasert. Kann die Verkrümmung sich verschlechtern?

Beiträge 1 - 7 von 7

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.