Startseite Foren Themen des Tages Gerade gelesen: Greta Thunberg erhält Alternativen Nobelpreis

  • Gerade gelesen: Greta Thunberg erhält Alternativen Nobelpreis

     rooikat antwortete vor 1 Jahr, 5 Monate 16 Teilnehmer · 61 Beiträge
  • seestern47

    Teilnehmer
    25. September 2019 um 9:31

    Weil sie den Mächtigen der Welt die Wucht des Klimawandels vor Augen führt: Greta Thunberg erhält den Alternativen Nobelpreis. Neben der 16-Jährigen werden weitere Kämpferinnen und Kämpfer für Frauenrechte und Minderheiten geehrt.

    https://www.spiegel.de/politik/ausland/alternativer-nobelpreis-klima-aktivistin-greta-thunberg-ausgezeichnet-a-1288327.html

    Eine sehr gute Wahl, finde ich. Besonders auch die Wahl für Davi Kopenawa: Der Sprecher der Yanomami im brasilianischen Urwald!

  • Goeppingen

    Teilnehmer
    25. September 2019 um 10:07

    In der Tat, Seestern47, eine sehr gute Auswahl! Alle 5 haben diese Auszeichnung redlich verdient.

    Ich wünsche mir sehr, dass die bösartigen Hetztiraden gegen Greta Thunberg aufhören.

    Es ist eine Schande, was sich manche mit Begründung der "Meinungsfreiheit" in öffentlichen Foren ungestraft erlauben dürfen.

    Sorry für die Abweichung:-X

  • SFath

    Teilnehmer
    25. September 2019 um 11:09

    Das finde ich auch!

    "Sie steht für die Idee, dass jeder die Macht hat, etwas zu verändern", heißt es in der Erklärung. Sie verschaffe der politischen Forderung nach dringenden Klimaschutzmaßnahmen weltweit Gehör. Ihr Beispiel habe Menschen aus allen Lebensbereichen inspiriert, politische Aktionen zu fordern.

    Das gefällt natürlich jenen nicht, die sich darin erschöpfen, vom Sofa aus, nur zu meckern. 😉
    Und dann gegen FfF alle verbalen Niedermachgeschütze aufzufahren. :-X

    Die junge Frau fordert nicht weniger ein, als sich an die vereinbarten Klimaziele des Pariser Abkommens zu halten! Dem zunehmend jetzt auch andere Staaten zustimmen.
    Wenn den Politikern nun die Hühneraugen weh tun, weil ihnen Millionen Menschen auf den Füßen stehen, dann müssen sie sich langsam mal bewegen.

    Wer in der Lage ist, den eigenen "Fortschritt" seit Jahrzehnten zu kreieren, der sollte seinen Grips jetzt mal fortschrittlich einsetzen, und zwar für ALLE!

    Insofern war Frau Merkels Anmerkung, nach ihrem Gespräch mit G. Thunberg, voll daneben, daß sie von ihr dezidierte Vorschläge für die Einhaltung der vereinbarten Klimaziele "forderte" :-X
    Nein, es ist jetzt Aufgabe der Politik, endlich aufzuwachen aus der Abwartehaltung und die Hände aus dem Schoß zu nehmen!

  • Manjana

    Teilnehmer
    25. September 2019 um 11:18

    Eine verdiente Auswahl der Ausgezeichneten!

    Hätte Greta Thunberg diese Diskussion nicht in genau dieser Form angestoßen, wäre das Thema vermutlich wieder still, leise und ohne die so notwendige Priorität in Nebensächlichkeit untergegangen. Ich wünsche allen Beteiligten ihrer Bewegung und ihr selbst weiterhin Erfolg und Ausdauer! Befürchte allerdings dass Anfeindungen und teilw. so primitive Hetze noch lange nicht ihren Höhepunkt erreicht haben werden. Sie und ihre Widerstandsfähigkeit werden weiterhin daran wachsen und denjenigen begegnen wie sie es verdienen. Sie schafft das!

  • YadeSiegel

    Teilnehmer
    25. September 2019 um 11:35

    …hallo….

    tja, was soll man dazu sagen….?

    Ich weiß so rein gar nichts, von der jungen Dame, Thunberg.

    Weiß nicht, wie viel Elektronik-schrott, durch diese „Umweltaktivisten“, in der Dritten Welt
    (vornehmlich Westafr. Staaten), landet, wo er, unter lebensbedrohlichen Arbeitsumständen, ausgeschlachtet wird, und die Einzelteile veräußert werden.

    Hier, ist Kinderarbeit – an der Tagesordnung. Kinder, die nicht zu Demo -zwecken die Schule, ausfallen lassen, Kinder, die froh wären, zur Schule gehen zu dürfen. Gehe mal davon aus, dass die Familie Thunberg, nebst Mitstreitern weltweit, mit Brieftauben kommuniziert. Weder PC´s – Tablets – Handys, in Mehrzahl ihr Eigen nennen.

    Weiß nicht, welche Fasern, die Aktivisten tragen, soll heißen, werden die Kleider der jungen Dame, mit Chemie versetzt, also Kunstfasern.
    Wo ebenfalls haarsträubende Techniken,
    in Drittländern
    (z. B. Albanien – Rumänien) zur Anwendung kommen.

    Wo, werden die Stoffe, unter welchen Umweltbedingungen und, dem Aspekt der menschlichen Würde, (z. B. Bangladesh) eingefärbt. Sind aggressive Farben im Spiel, wo wird die Kleidung, zusammen geschustert….?

    Wird für die Näharbeiten, ein fairer Preis gezahlt, oder unterbezahlte Sklaven-löhne in Asien, als selbstverständlich, vorausgesetzt….?

    Sind Kinder zu besagten Arbeiten, für ihre Familien, die einzigen Verdiener, mit entsprechenden Niedriglohn, um westlichen Firmen, wie z. B. Hager und Mager (H&M) fette Profite, zu ermöglichen….?

    Wie Sie sehen, ich weiß gar nichts, was das Geschehen, in der Manege betrifft, weder sind für mich, die Akteure, noch die Puppenspieler, noch das Programm, nachvollziehbar …. es bleiben Fragen über Fragen, die Glaubwürdigkeit der Akteure, will sich mir, einfach nicht erschließen…. leider…!

    Yade

  • Goeppingen

    Teilnehmer
    25. September 2019 um 11:53

    Tja – YadeSiegel – eine neue Variante von "davon haben wir nichts gewusst".

    Ein weites Feld, das sich da auftut – nicht nur für Politiker auf unserer Mutter Erde… :-I

  • Heli

    Teilnehmer
    25. September 2019 um 11:55

    Aktuell beherrschen die Velos und Thunbergs die öffentliche Meinungsbildung. Maß und Mitte sind längst auf der Strecke geblieben.
    Heli

  • SFath

    Teilnehmer
    25. September 2019 um 12:35

    Yade, daß Sie rein gar nichts wissen, ist nicht nur schade, es erschließt sich mir nun wieder nicht!
    Das nun mit "Vorwürfen" an die "Aktivisten" zu vermischen, ist noch mehr schade!

    Denn alles, was man wissen kann, läßt sich bei vorhandenem Interesse herausfinden.

    Weiß nicht, wie viel Elektronik-schrott, durch diese „Umweltaktivisten“, in der Dritten Welt
    (vornehmlich Westafr. Staaten), landet, wo er, unter lebensbedrohlichen Arbeitsumständen, ausgeschlachtet wird, und die Einzelteile veräußert werden.

    Dieser Schrott wird von Firmen und sog. Rec-Unternehmen exportiert. Als intakte Geräte fehldeklariert. 🙁
    DE ist weltweit der drittgrößte Plastikmüll-Exporteur!
    Herrn Altmaiers Behauptung, daß 45% des Plastikmülls recycelt würden, ist falsch!
    Denn in dieser Summe sind auch die Exporte (mehrere Mio Tonnen/Jahr) enthalten.
    Der Müll ist also nur nicht mehr in DE, weil er als "Rohstoff" (angebl. zum recyceln) exportiert wird. Der große Rest landet hier in den MVA.

  • Madame.C

    Teilnehmer
    25. September 2019 um 12:39

    "… die Glaubwürdigkeit der Akteure, will sich mir, einfach nicht erschließen…."
    @YadeSiegel

    "Nächstens singt sie für den ESC…," kommentiert Leser Wolfgang Zwicker die Nachricht im FOCUS.*

    Dazu @Dabbes:
    "Also – ich verstehe den Unmut des Mannes und kann ihn nachvollziehen."

    Jene mit ihrem Spott und ihrer Ignoranz werden noch das Glück haben an Altersschwäche zu sterben. Das ist den nächsten Generationen nicht mehr vergönnt.

  • SFath

    Teilnehmer
    25. September 2019 um 12:48

    Für Interessierte:
    https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.ozeane-und-eis-klimarat-legt-papier-zu-klimawandel.597885ab-581a-4251-b8fe-a38bfc0ca645.html

    Damit dürftest du Recht behalten:
    Jene mit ihrem Spott und ihrer Ignoranz werden noch das Glück haben an Altersschwäche zu sterben. Das ist den nächsten Generationen nicht mehr vergönnt.

    Was sagt das über sie aus?
    Ausser Spott fällt ihnen nichts ein.
    Trump incl.

Beiträge 1 - 10 von 55

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.