Startseite Foren Literaturzirkel Gedichte über Bücher

  • Gedichte über Bücher

     seestern47 antwortete vor 6 Monate, 3 Wochen 5 Teilnehmer · 10 Beiträge
  • seestern47

    Teilnehmer
    19. Oktober 2020 um 9:50

    Inspiriert von @klabu , der ein Gedicht von Hesse veröffentlicht hat, ist mir folgendes Gedicht von Hesse wieder eingefallen. Als junge Frau habe ich Hesse verschlungen (jetzt ist er nicht mehr en vogue), aber es gibt einiges ihm, was schön und lesenswert und klug ist. Kennt noch jemand andere Gedichte über Bücher?

    Bücher

    Alle Bücher dieser Welt
    Bringen dir kein Glück,
    Doch sie weisen dich geheim
    In dich selbst zurück.

    Dort ist alles, was du brauchst,
    Sonne Stern und Mond,
    Denn das Licht, wonach du frugst,
    In dir selber wohnt.

    Weisheit, die du lang gesucht
    In den Bücherein,
    Leuchtet jetzt aus jedem Blatt –
    Denn nun ist sie dein.

    – Hermann Hesse

    • Dieser Beitrag wurde am vor 6 Monate, 3 Wochen von  seestern47 geändert.
    • Dieser Beitrag wurde am vor 6 Monate, 3 Wochen von  seestern47 geändert.
  • klabu

    Teilnehmer
    19. Oktober 2020 um 14:13

    Hallo @seestern47 , da hätte ich noch diese Zeilen des großen Eugen Roth zum Thema:

    Wir haben, für zwei Weltsekunden,

    Mühselig Schrift und Druck erfunden:

    5000 Jahre sah’n wir verstreichen

    Seit jenen ersten Bilderzeichen;

    500 seit die Schrift, der Zwerg,

    Zum Riesen ward durch Gutenberg;

    Und 50, seit die ersten Wellen

    Allmacht des Drucks in Frage stellen.

    Kein Mensch weiß, wie es künftig werden wird;

    Und doch glaub’ ich, daß der nicht irrt,

    Der, was auch an Gefahren lauer’,

    Den Sieg des Buchs hofft, auf die Dauer.

    Der eignen Bildung hohen Hort:

    Das ist und bleibt gedrucktes Wort!

    Das Buch hat Raum, das Buch hat Zeit

    Für eine irdische Ewigkeit.

    Das Herz sagt uns wie der Verstand:

    “Gesegnet wer die Schrift erfand!”

  • seestern47

    Teilnehmer
    19. Oktober 2020 um 15:24

    Danke @klabu!

    Bei Eugen Roth ist immer ein Augenzwickern dabei – mag ich! Blush

  • Webra

    Teilnehmer
    20. Oktober 2020 um 19:06

    Papyrus

    Alle Worte die geschrieben

    kommen stets aus unserem Geist:

    Fad’ wär’ unsere Welt geblieben

    wenn sie nicht aufs Blatt gereist.

    Würde uns, der Welt was fehlen,

    etwas das uns glücklich macht?

    Ich sag ja, will nicht verhehlen

    mir ihr lesen Freud’ gebracht.

    All’ die wunderbaren Werke

    die durchs Wort entstanden sind

    sind doch unserer Kultur stärke

    hätt’ verweht der Zeiten Wind.

    Ob Bibel, Faust und Zauberflöte

    entstanden wären große Nöte

    in all der großen Geister Leben

    hätte es Papyrus nicht gegeben.

    Auf Papyrus steht geschrieben

    was des Autors Herz erregt.

    Was ihn stets hat angetrieben

    was ihn innerlich bewegt.

    Webra

    In vielen wissenschaftlichen Veröffentlichungen wird immer darauf hingewiesen, wie wichtig

    die Erfindung des Rades für die Entwicklung unserer Zivilisation war. Ich bin jedoch der Meinung,

    das die Erfindung des “Papyrus” der des Rades gleich zu stellen ist. Wird leider fast gar nicht

    publiziert.Slight Frown

    • Dieser Beitrag wurde vor 6 Monate, 3 Wochen von  Webra bearbeitet.
  • klabu

    Teilnehmer
    20. Oktober 2020 um 19:33

    Danke @Webra , für deinen Beitrag. Gefällt mir. -k

  • Mondin

    Teilnehmer
    20. Oktober 2020 um 22:59
  • seestern47

    Teilnehmer
    21. Oktober 2020 um 8:38

    Klasse, @Mondin! Gefällt mir.

Beiträge 1 - 7 von 7

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.