Startseite Foren Open house Faber

  • Faber

     Novis antwortete vor 1 Jahr, 7 Monate 17 Teilnehmer · 21 Beiträge
  • silver-surferin

    Teilnehmer
    27. Juli 2019 um 11:20

    Dazu möchte ich meine Erfahrung beitragen.

    Geraume Zeit wurde mein Aufkleber "Keine Werbung" beachtet, dann steckte plötzlich der "Allgemeine Anzeiger" im Kasten. Die Austrägerin sagte mir, das müsse extra vermerkt werden.
    Gesagt, getan.

    Kurze Zeit danach erneuerte man meinen Aufkleber und stopfte 900 Gramm Werbung in den Kasten.
    Für Privatpost war kein Platz mehr.
    Da platzte mir der Kragen und ich rief eine Tel.Nr. an, die als Service in dem Anzeiger genannt wurde.
    Ich wurde angehört!
    Zwar war ich nicht an der richtigen Stelle, sagte die nette Frau, sie wollte es jedoch weiterleiten.
    Siehe da!
    Heute steckt wieder in 5 Briefkästen Altpapier, mein Kasten ist leer!

    Werbepost zurückschicken ist zwecklos, das wird gleich auf der Post entsorgt, wurde mir gesagt.
    Wer sollte da das viele Strafporto kassieren?
    silver-surferin

  • Cocco

    Teilnehmer
    27. Juli 2019 um 11:40

    Genau Silver-Surferin, drum fackle ich mit Werbematerial gar nicht erst lange rum, sondern stecke es gleich zum Altpapier – das bringt dann wenigstens der Gemeinde oder den Sammlern Geld ein und den Austrägern ist das piepegal – die haben sich so oder so was dazu verdient …mglw. sogar um ihre Rente aufzubessern….

    C:-)ccogrüsse

  • Fischersfruwe

    Teilnehmer
    27. Juli 2019 um 12:23

    Hallo Novis,

    ich habe auch mal bei Faber angerufen. Das ist schon vier oder fünf Jahre her. Damals sollte man per Anruf sofort erfahren, ob man gewonnen hat oder nicht (es war kein Riesenbetrag, aber verführerisch genug, um dort wider besseres Wissen anzurufen). Um zu erfahren, ob man gewonnen hat, musste ich erst Mitglied werden. Ich bin ja weder auf den Kopf noch auf den Mund gefallen, aber gegen diese Überzeugungsrede kam weder mein Mund noch mein Verstand an. Also wurde ich Mitglied. Gewonnen hatte ich natürlich nichts, auch nicht in den folgenden etwa sechs Monaten, bevor ich wieder gekündigt habe. Die Faber-Werbung bekomme ich trotzdem noch per Post, immer sehr verführerisch. Deshalb zerreiße ich sie ungelesen und dann ab in die Tonne…
    Fifru , die noch nie etwas bei einem Glücksspiel gewonnen hat, nur bei Preisausschreiben, wo man eine Geschichte schreiben und einreichen musste…

  • Unbekannt

    Unbekannt
    27. Juli 2019 um 12:23

    Danke für die Beiträge und danke auch an @Ibus.

    Vom Gefühl habe ich geglaubt, dass ich die Chancen verdoppele, wenn ich doppelt so viele Kästchen ausfülle.Das wahr wohl ein Irrtum 🙁

  • Krystel

    Teilnehmer
    27. Juli 2019 um 14:08

    Gut, eine Nachbarin hat 1.000 Euro monatlich gewonnen 🙂 Sie hat jahrelang Gewinnlspiele gemacht – ihr Briefkasten war laufend voll.
    Als ich in Bayern wohnte, wollte man mich unbedingt zur Kaffeefahrt überreden.
    Weder für das eine wie das andere habe ich gemacht und werde es auch nie machen.

  • SFath

    Teilnehmer
    27. Juli 2019 um 14:16

    Hmmmhhh… unerwünscht ist die Werbung für manche ja nicht, findet man doch evtl. dies und jenes Schnäppchen, wenn man die Blätter durchforstet.

    Wer sich allerdings in die Robinsonliste eintragen läßt, wird auch vor falschen Werbe-Versprechen geschützt. Muß man wollen!

Beiträge 11 - 16 von 16

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.