Startseite Foren Open house Ein ZDF-Spezial zum Thema Sterbehilfe

  • Ein ZDF-Spezial zum Thema Sterbehilfe

     rooikat antwortete vor 4 Jahren 8 Teilnehmer · 14 Beiträge
  • Manjana

    Teilnehmer
    26. Februar 2020 um 9:59

    hat gerada begonnen. Um 10.00 soll das Urteil des BVG verkündet werden.

    http://www.zdf.de/nachrichten/zdfspezial/zdf-spezial—urteil-zur-sterbehilfe-100.html

  • Manjana

    Teilnehmer
    26. Februar 2020 um 10:44
  • Cocco

    Teilnehmer
    26. Februar 2020 um 11:11

    Endlich ist das alte Urteil wieder vom Tisch.

  • Unbekannt

    Unbekannt
    26. Februar 2020 um 11:23

    "Es gebe ein Recht auf selbstbestimmtes Sterben"
    Dem schließe ich mich ohne wenn und aber an.

    blue

  • rooikat

    Teilnehmer
    26. Februar 2020 um 11:29

    Moment. Jetzt kommt es nur noch darauf an, wie und wie schnell die Politik das umsetzt,
    UND wie die Spielregeln in den einzelnen Bundesländernendlich dem GG folgen. Denn auch hier spielt die Kleinstaaterei noch immer ein leider entscheidende Rolle.
    (Diskussion im TV)

    rooikat :-X

  • Manjana

    Teilnehmer
    26. Februar 2020 um 12:37

    Das sehe ich auch so.

    Stimmt, rooikat, es steht dem leider noch einiges entgegen. Auch politischer Wille ist notwendig.

    blue, deutliche Zustimmung!

  • happyday

    Teilnehmer
    26. Februar 2020 um 17:25

    Hänge mich mal an blue…
    Ich begrüße die heutige Entscheidung, ohne wenn und aber.
    Was ich dennoch vermute, es ist noch ein langer Weg, bevor das wirksam umgesetzt werden kann.
    Ein Ausschnitt ( Welt )von heute:

    "Reaktionen aus der Politik kamen nach dem Urteil unter anderem aus der SPD, die im Bundestag Bewegung von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) verlangte. „Jens Spahn muss jetzt seinen Widerstand gegen die Abgabe der dazu notwendigen Medikamente aufgeben“ sagte die SPD-Fraktionsvize Bärbel Bas der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.
    "Ärzte bräuchten nun Rechtssicherheit. „Ich wünsche mir klare Regeln, wann insbesondere ärztliche Begleitung erlaubt und wann gewerbliche Angebote ausgeschlossen sind.“

    Und der ehemalige Gesundheitsminister:
    "Er verhehle nicht, dass er das Urteil insgesamt bedaure, sagte Gröhe. Es müsse nun geprüft werden, ob zum Beispiel die Einführung prozeduraler Mechanismen möglich sei. Es sei aber „verfrüht“, sich auf Präferenzen festzulegen."

    Das kann dauern… :-X

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    26. Februar 2020 um 18:34

    …es steht dem leider noch einiges entgegen…

    Ja, und selbst wenn es politisch geregelt ist … da sind noch die Ärzte…ich hörte heute sinngemäß dass nicht alle Ärzte den Weg mitgehen. Eher sogar weniger.

    GeSa

  • seestern47

    Teilnehmer
    27. Februar 2020 um 8:48

    Dito! Und ich begrüße dieses Urteil bzw.die Neuregelung.

  • rooikat

    Teilnehmer
    27. Februar 2020 um 11:06

    Auf jeden Fall tritt das seit 2015 bestehende Gesetz sofort außer Kraft!

    Das 'sofort' klingt sehr hoffnungsvoll.

    Nur, außer den hier bereits genannten Hindernissen, müssen auch noch die Festlegungen in der größeren Anzahl der Landesärztekammern* geändert bzw. beseitigt werden, die die Ärzte betreffen.

    (*10 von 16 Ärztekammern, wenn ich in der Diskussion richtig verstanden habe)

    Es wird noch immer ein längerer, für Betroffene qualvoller Weg, fürchte ich.
    rooikat

Beiträge 1 - 10 von 11

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen