Startseite Foren Coronavirus Ein Einzelner...

  • Ein Einzelner...

     happyday antwortete vor 2 Jahren, 8 Monate 12 Teilnehmer · 18 Beiträge
  • SFath

    Teilnehmer
    25. März 2020 um 12:36

    Ein Einzelner, der meinte, überall dabei sein zu müssen, ein Dorf, das auch weiterhin grüppchenweise zusammen kommen "mußte", reicht!
    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Stolpe-ein-ganzes-Dorf-unter-Quarantaene,shmag71340.html

  • Cocco

    Teilnehmer
    25. März 2020 um 12:47

    ….wann wird man endlich versteh'n ??!!!!

  • Paesi

    Teilnehmer
    25. März 2020 um 12:59

    Ein paar wenige Kilometer von meiner Kleinstadt entfernt wurden die Bewohner eines Dorfes mit knapp über 2000 Einwohnern vorwiegend von einer Person infiziert, die trotz Wissens über ihren Zustand zu einer größeren Familienfeier ging – über 600 im Ort Personen standen/stehen unter Quarantäne … mehrere umlegende Orte wurden betroffen auf Grund ahnungsloser Geburtstagsgäste.

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    25. März 2020 um 13:00

    Um so mehr frage ich mich, was es soll, dass es Politiker gibt, die darüber nachdenken nur "Gefährdete" zur Ausgangsbeschränkungen "zu verhaften". Statt solche Schlafmützen an die Kandare zu nehmen.

    GeSa

  • SFath

    Teilnehmer
    25. März 2020 um 13:05

    Das Universum ist unendlich, nicht aber Ignoranz und Dummheit der Menschen.

  • Wattfrau

    Teilnehmer
    25. März 2020 um 13:09

    Der NDR Beitrag verschweigt, dass der Tote als
    Mitglied im Gemeinderat, sowie andere Gemeinde-
    mitglieder an Ausschusssitzungen teilgenommen hat,
    als es noch keine Beschränkungen wegen Corona gab.
    Als Gemeinderat besucht man natürlich auch eine
    Veranstaltung der Feuerwehr.
    Ergo, die Veranstaltungsbeschränkung ist in S-H
    zu spät gekommen und wird auch den Politikern im
    Land vorgeworfen!

  • SFath

    Teilnehmer
    25. März 2020 um 13:20

    Der Beitrag verschweigt das nicht. Treffen von Gemeinderatsmitgliedern, oder der Feuerwehr. (Übung)
    sind nun mal Gemeinschaftsveranstaltungen derer, die dazu gehören.
    Das dörfliche Leben, dessen Gemeinschaft, beruht auf Nähe.
    Auch wenn Kontaktsperren neueren Datums sind, so war der Infektionsweg von einem zum anderen seit langem bekannt.
    "Die Politik" kann aber nicht täglich Rundschreiben an jeden einzelnen Bürger verschicken, damit auch den letzten aktuelle Informationen erreichen.

  • Bergnixe

    Teilnehmer
    25. März 2020 um 13:20

    Derzeit werden über Notabiturlösungen nachgedacht, basierend nur auf den schon bestehenden Jahresnoten und ohne Abiprüfungen ,was aber wieder zu Diskussionen führt, da in Rheinland-Pfalz schon seit Januar das schriftliche, sowohl auch das mündliche regulär stattgefunden hat und somit nicht zu vergleichen ist !
    Mein Enkel hat sein Vollabi zwar nun in der Tasche,, doch Abifeier,Abistreiche und Abschlußball fanden nicht statt, was natürlich sehr bedauert wurde!

  • Manjana

    Teilnehmer
    25. März 2020 um 13:22

    Auch in NRW wird man inzwischen erkannt haben, dass der Karneval so manche Menschenleben gekostet hat.

  • Wattfrau

    Teilnehmer
    25. März 2020 um 13:26

    Die Sache ist auch u.a., dass in meiner Stadt
    letzte Woche noch eine Ratssitzung stattgefunden
    hat, sehr zum Unmut einiger Ratsmitglieder
    Wo ich vor 10 Tagen noch ganz legal unterwegs
    war, schreibe ich lieber nicht. 🙂

Beiträge 1 - 10 von 16

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.