Startseite Foren Literaturzirkel Die Dichterkinder

  • Die Dichterkinder

     Constantia antwortete vor 3 Jahren, 8 Monate 2 Teilnehmer · 3 Beiträge
  • Constantia

    Teilnehmer
    10. Juni 2020 um 9:53

    Ich hatte das Buch von Armin Strohmeyr erwähnt, als ich von meinen ersten Einkäufen im Buchhandel erzählte. Das letzte Wochenende habe ich nun genutzt es zu lesen.

    Ja natürlich, im Untertitel heißt es ja “Liebe, Verrat und Drama – der Kreis um Klaus und Erika Mann”, also sind sie so etwas wie der rote Faden. Doch der Autor zeigt uns mehr als die exzentrischen Geschwister. So manchem Namen, den ich schon hier und da gelesen hatte, gibt er hier ein biografisches Gesicht, erzählt aus deren Leben. Oder er ordnet sie für mich ein in diese dunkle Zeit Deutschlands und Europas.

    Auch wenn es mir im ersten Teil etwas sehr nach “Wer wann, mit wem” vorkam, vielleicht auch, weil ich diese Fakten kannte, war der zweite Teil für mich der interessantere – Pamela und Tilly Wedekin, Mops Sternheim (um nur die Frauen zu nennen) eröffnen mir ein neues Fenster.

    Ein Epilog unter dem Motto “Wiederbegegnungen und Abschiede. Nach 1945” waren für mich ein guter Abschluss.

    Anbei ein Blick auf die Poschingerstraße 1 (heute Thomas-Mann-Allee 10) in München in der Gegenwart.

    Constantia

  • seestern47

    Teilnehmer
    10. Juni 2020 um 9:57

    Oh, Danke für die Fotos. Dadurch kann man sich das Leben der Manns noch plastischer vorstellen. Habe ich noch nie gesehen! Bouquet

  • Constantia

    Teilnehmer
    10. Juni 2020 um 10:06

    Ich schiebe mal dass zweite Foto von der Tafel nach. Da ist der Text komplett. Es war für mich schon ein bewegender Moment vor dem Haus zu stehen. Zugang ist nicht möglich. Grundstück und Haus sind privat.

Beiträge 1 - 3 von 3

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen