Startseite Foren Menschenkenntnis Das ist doch mal einen Gedanken wert!

  • Das ist doch mal einen Gedanken wert!

     Madame.C antwortete vor 4 Jahren, 8 Monate 5 Teilnehmer · 18 Beiträge
  • Madame.C

    Teilnehmer
    22. Oktober 2019 um 14:55

    Billionen, also eigentlich unnennbar viele menschliche Eier und Spermien landen seit Jahrtausenden und noch viel länger im "Nichts".

    Und erstaunlicherweise, oder etwa nicht, ausgerechnet Du und ich hatten die Chance, ein menschliches Wesen zu werden und nicht im Abfall zu landen.

    Nach einer Fabel ist die Wahrscheinlichkeit als Mensch geboren zu werden so groß bzw. klein, wie die einer blinden Schildkröte in der Weite des Ozeans den goldenen Reif zu finden und durch ihn hindurch zu schwimmen. Also …

  • Unbekannt

    Unbekannt
    22. Oktober 2019 um 17:51

    Hast du Langeweile ? 🙂

    Klaus

  • klunki

    Teilnehmer
    22. Oktober 2019 um 17:58

    🙂 🙂 🙂 🙂 🙂

    Interessante Variante!

  • Madame.C

    Teilnehmer
    22. Oktober 2019 um 20:18

    Auf Dein Niveau @Joschele ist wenigstens Verlass! 🙂

  • Madame.C

    Teilnehmer
    23. Oktober 2019 um 12:38

    Nichts an meinem Gedanken ist "verschwurbelt", klarer geht es nicht. Wenn aber der Wille fehlt oder das Unvermögen, diesen Gedanken auch nur mal zu denken, dann ist der Beitrag für jene für die Katz. Die wendet sich auch nur angeödet ab. Aber doch wenigstens Du @Joschele hast Dich bemüht. 🙂

    Was meinst Du bloß mit dem "gemeinsamen Nenner", auf den wir beide es noch bringen sollten …?

    Marlene Dietrich sang mal ein Lied, das begann mit den Worten "Man hat uns nicht gefragt, als wir noch kein Gesicht, ob wir leben wollen oder aber nicht ..". Das – ist nur ein Seitengedanke zu dem Thema. Die tiefe Traurigkeit ist nicht die meine.

  • Madame.C

    Teilnehmer
    23. Oktober 2019 um 16:36

    "Was mir bei deinem Beitrag fehlt Madame.C, ist die Grundlage für eine Diskussion."

    Die kann es nicht geben @Uhuline. Es war lediglich der Anstoß mal daran zu denken, was für eine Chance, dass ausgerechnet Du oder ich oder wer auch immer das liest, geboren wurde. Während alle anderen Seelen bei der Zeugung eben keine Chance hatten.

    @Joschele, das ist alles andere als ein erotisches oder sexuelles Thema. Was das betrifft, bist Du doch nicht ausgerechnet auf mich angewiesen. Und wenn Du es noch so nachdrücklich einforderst.
    Es ist hier wohl eh nicht richtig platziert, im Philosophie-Forum wäre es besser dahingedümpelt.

  • Madame.C

    Teilnehmer
    23. Oktober 2019 um 18:13

    "Das von Dir angesprochene Phänomen ist m.E, dass das menschliche Leben von Zufällen (?), Ungewissheit, Unsicherheit und Kampf ums Leben bzw. Überleben geprägt ist …"

    Viel zu allgemein interpretiert @Joschele. Meine Wahrnehmung, die ich übermitteln wollte und die jede/r mal aufgreifen könnte ist "MICH" gibt es, was für ein Wunder! Und das, so man die Wiedergeburtslehre ablehnt, nur dieses eine Mal!

    Daraus könnte folgern der Gedanke, wie habe ich diese Chance genutzt?!

  • Madame.C

    Teilnehmer
    24. Oktober 2019 um 1:30

    "Ich glaube eher, eine Seele wartet auf den passenden
    Körper …"

    Von dieser Mutmaßung bin ich sogar überzeugt @Calliope51. Aber es ist ja nicht nur der "passende" Körper, es sind die passenden Umstände, die passende Zeit für die zu erledigenden "Lernaufgaben". Was im vorigen Leben verpfuscht wurde, gilt es in einem nächsten nachzuarbeiten. Von diesem ICH, das in diesem Leben einmalig ist oder erscheint.

    Eine Seele, die es dürstet, wiedergeboren zu werden, sucht sich angeblich unwiderstehlich angezogen von einem ekstatischen Zustand während des Zeugungsaktes die Wiedergeburts-Möglichkeit.

    Da kann dann die erotische Verneblung, die sexuelle Energie so stark sein, dass es ein "Fehlgriff" wird, der falsche Ort, zur falschen Zeit, von den falschen Umständen, dem falschen sozialen Umfeld, also den Eltern, ungewollt, ungeliebt. Und "falsch" meint nicht geeignet für die zu erledigenden Lernaufgaben. Das Unerledigte aus vorigen Leben.

    Wenn eine Seele es noch "rechtzeitig" erkennt, zieht sie sich zurück. Es kommt zu Fehl- oder Totgeburten. Das habe nicht ich mir ausgedacht, lenkt auch ab von den Eingangs-Gedanken.

  • Goeppingen

    Teilnehmer
    24. Oktober 2019 um 1:45

    Klausd46, fällt dir auch was zum Thema ein?

  • Madame.C

    Teilnehmer
    24. Oktober 2019 um 2:03

    @Uhuline – "…das würde voraussetzen Madame.C, dass ich überzeugt wäre ein unbefruchtetes Ei bzw. eine nicht das Ziel erreichende Spermie hätten eine Seele mitnichten Madame.C."

    Das würde auch ich nicht voraussetzen! Aber ohne gewisse Voraussetzungen die Materie betreffend, kann sich eine Seele nicht "inkarnieren". Das meintest Du wohl.

Beiträge 1 - 10 von 10

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen