Startseite Foren Tierwelt Das Braunkehlchen, Vogel des Jahres 2023

  • Das Braunkehlchen, Vogel des Jahres 2023

     Heigi antwortete vor 9 Monate, 3 Wochen 3 Teilnehmer · 5 Beiträge
  • Heigi

    Teilnehmer
    27. Juli 2023 um 20:00

    Schon sehr lange betreibe ich mein großes Hobby, die Ornithologie. Dazu bin ich natürlich viel in der Natur und kenne die unterschiedlichen Habitate der in meiner Nähe wild lebenden und brütenden Vögel. Die Kamera ist immer dabei, das Auto sozus. mein fahrbares Tarnzelt. Zeit und Geduld bringe ich mit. 😉

    Besonders gefreut habe ich mich, als ich auch in diesem Jahr zur Brutzeit am angestammten Platz in einem Naturschutzgebiet in der Nähe wieder ein Braunkehlchenpaar erwischen konnte. Bes. deshalb, weil diese Art (Größe etwa Feldsperling) allgemein vom Aussterben bedroht ist. Gründe sind u. a. die intensive Landwirtschaft, zu frühe Wiesenmahden, natürlich auch der Insektenrückgang dieses reinen Insektenfressers und Zugvogels (überwintert im tropischen Afrika).

    Das Männchen ist wie meist in der Vogelwelt intensiver gefärbt, als das Weibchen.

    • Dieser Beitrag wurde am vor 11 Monate, 3 Wochen von  Heigi geändert.
  • Mondin

    Teilnehmer
    27. Juli 2023 um 20:38

    @Heigi Da hast du aber ein interessantes Hobby. Danke für die schönen Bilder.

    Mondin

  • Heigi

    Teilnehmer
    27. Juli 2023 um 22:13

    Ich danke dir auch,Grinning @Mondin.

  • Unbekannt

    Unbekannt
    24. September 2023 um 21:09

    Hallo Heigi,

    danke für die schönen Fotos und deinen Bericht.

    Bin Mitglied bei NABU. Wenn Tiere in Not sind, spende ich.

    Im Wald ist eine Vogelfutterstelle, die ich gerne mit Futter und Wasser auffülle.

    Natürlich fotografiere ich die verschieden Vögel auch. Es ist immer eine Freude, wenn sie angeflogen kommen.

    Herzlichst Anne

  • Heigi

    Teilnehmer
    25. September 2023 um 19:15

    Hallo Anne, es ist doch immer wieder schön, wenn man Gleichgesinnte trifft! Ohne die großen Naturschutzorganisationen wie NABU, BUND etc., die unermüdlich Finger auf die Wunden legen und die Politiker nerven, stünde es noch schlechter um unsere Natur und Umwelt.

    Ich füttere “meine” Gartenvögel ganzjährig, weil auch bei ihnen ein Rückgang spür-und sichtbar ist. Es macht ja auch Spaß und Freude, sie zu beobachten, dabei lassen sie sich auch im Winter oft bequem durch mein Küchenfenster ablichten. Eine Win-Win- Situation sozusagen. 😉

Beiträge 1 - 5 von 5

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen