Startseite Foren Open house da wird noch mehr veröffentlicht werden

  • da wird noch mehr veröffentlicht werden

     SFath antwortete vor 4 Wochen, 1 Tag 3 Teilnehmer · 4 Beiträge
  • 70plus

    Teilnehmer
    16. September 2021 um 1:01

    Also Augen und Ohren offen halten.

    Auszug (Hervorgehobenes ist von mir):

    … Mehr als 100.000 E-Mails, Privatkontakte, Adressen und andere sensible Daten will das Hackerkollektiv “Anonymous Germany” vom veganen Kochbuchautor und Neonazi Attila Hildmann erbeutet haben.

    … die Hackergruppe “Anonymous Germany”, die sich bereits in zahlreichen Aktionen in der Vergangenheit mit der deutschen “Querdenken”-Bewegung auseinandersetzte und unter anderem Tausende Mitgliederdaten der verschwörungideologischen Partei “Die Basis” erbeutete.

    Die Daten geben einen tiefen Einblick in die Welt des Coronaleugners und Antisemiten.

    … Die konkreten Inhalte sollen in den kommenden Tagen an Behörden und Presse weitergeleitet werden, erste pikante Details wurden jedoch bereits am Montag veröffentlicht.

    … So soll aus den Daten unter anderem hervorgehen, welche Unternehmen die Zusammenarbeit mit Hildmann wegen dessen Radikalisierung aufgegeben haben und welche mit ihm weiterarbeiten und sich nicht öffentlich von Hildmanns Antisemitismus distanzieren wollen. Gleichzeitig berichten die Hacker von Personen, die öffentliche Ämter bekleiden und Hildmann in Chats ihre Mitarbeit angeboten haben sollen.

    … Anonymous will auch Hinweise darauf haben, dass der Haftbefehl gegen Hildmann tatsächlich aus der Berliner Justiz durchgestochen worden sein soll – wodurch dem Verschwörungs-Extremisten die Flucht aus seinem Haus im brandenburgischen Wandlitz in die Türkei gelang. … Hildmann soll vor seiner Flucht ins Ausland einen Tipp aus Berliner Justizkreisen bekommen haben.

    … Die Hacker erheben auch schwere Vorwürfe gegen Polizei, Landeskriminalamt und Generalstaatsanwaltschaft. Der Informant “Kai”, Hildmanns früherer IT-Mann, soll demnach mutmaßlich justiziable Videos von der Hildmann-Plattform wtube.org an die Behörden weitergeleitet, jedoch keinerlei Reaktion erhalten haben.

    … Hildmann hatte in Reden im Juli 2020 indirekt damit gedroht, wenn er Reichskanzler wäre, dann würde er die Todesstrafe für Volker Beck wieder einführen, indem man ihm “die Eier” zertrete auf einem öffentlichen Platz.

    … Schon damals schrieb Hildmann: „Niemand wird mich brechen. Irgendwann regiere ich dieses Land, einschließlich der Exekutive.“

    Der gesamte Text beim Online-Portal von Der Tagesspiegel (bürgerliche Zeitung in Berlin):

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/veganer-kochbuchautor-und-neonazi-hacker-erbeuten-mit-insider-hilfe-daten-von-attila-hildmann/27607434.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

  • seestern47

    Teilnehmer
    16. September 2021 um 10:36

    Ich finde die Aktion gegen diesen Nazi und Corona-Leugner Hildmann richtig gut!

  • 70plus

    Teilnehmer
    16. September 2021 um 13:08

    <div>Vollste Zustimmung, @seestern47 .
    </div><div>

    Jedoch wurde noch anderes aufgedeckt, und da wird’s für Staatsorgane erbärmlich, wenn sichs bewahrheitet. Nur verwundern kann das keine(n), der / die die Augen in diesem Land, zu diesen Zuständen nicht verschließt.

    </div>

    • Dieser Beitrag wurde vor 4 Wochen, 1 Tag von  70plus bearbeitet. Begründung: Ergänzung
    • Dieser Beitrag wurde vor 4 Wochen, 1 Tag von  70plus bearbeitet. Begründung: Korrektur
  • SFath

    Teilnehmer
    16. September 2021 um 13:53

    @70plus soll demnach mutmaßlich justiziable Videos von der Hildmann-Plattform wtube.org an die Behörden weitergeleitet, jedoch keinerlei Reaktion erhalten haben.

    Mag sein – oder auch nicht. Wenn sich Behörden auch noch um “psychisch Auffällige” intensiv kümmern sollen, kommen sie bei deren erkennbarer, zahlenmäßiger Zunahme kaum noch zu was anderem. Wie das Beispiel der Wahlplakate vom III.Weg Zwickau erkennen läßt, sind auch Ermittlungsbehörden nicht immer alle einer Meinung.

Beiträge 1 - 4 von 4

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.