Startseite Foren Coronavirus Corona und Impfen

  • Corona und Impfen

     SFath antwortete vor 1 Jahr, 6 Monate 9 Teilnehmer · 36 Beiträge
  • micha1951

    Teilnehmer
    28. Juli 2021 um 14:25

    Also, um ehrlich zu sein, geht mir dieses Hickhack um das Impfen bzw. Nichtimpfen langsam aber gewaltig auf den Zeiger.

    Man drückt sich von Politikerseite um eine Impfpflicht, denn es ist ja Wahljahr, und man möchte seine potentiellen Wähler um keinen preis verprellen. Geht ja vor allem um den Sitz an den prallen Fleischtöpfen, den man um Himmels Willen nicht verlieren möchte.

    Also wird herumgedruckst und der Bürger im Unklaren gelassen.

    Wir alle wissen nicht, was die verschiedenen Impfseren mit und in unserem Körper anrichten, das stellt sich erst in einiger Zeit ( Jahren? ) heraus.

    Impfen, und auch OP´sind rein rechtlich gesehen, Körperverletzungen. Von einer notwendigen OP kann mich der Arzt überzeugen, von einer eventuell notwendigen Impfung aber nicht. Das bezieht sich jetzt auf das Covid-19. Man hat es mit Testen versucht, hat nicht so richtig geklappt, dann kam man auf nicht allzulange erprobte Impfstoffe. Und es kamen Zeitungsberichte über die Wirksamkeit und Nebenwirkungen, grade bei Astrazenica, und schon war der unaufgeklärte Bürger im Zwiespalt…soll ich oder nicht…scheint Mist zu sein….usw. Dann die Verunsicherung durch Söder und Kretzschmer mit dem russischen SputnikV, von dem man jetzt gar nichts mehr hört.

    Warum überlässt man die Information der Bevölkerung über diese Pandemie nicht den Experten? Stattdessen mischen da immer wieder Politiker mit, die von Nix Ahnung haben. Wahlkampf eben, auf Kosten der Gesundheit.

    Der Präsidentendarsteller Steinmeier kommt weinerlich mit dem Satz rüber: Lassen Sie sich gegen Corona impfen…., jeden Tag, mit jeder Impfung befreien wir uns ein Stück mehr aus den Fängen der Pandemie und holen uns unser Leben zurück…. zeigen Sie Verantwortung für sich und lassen Sie sich impfen…forderte er.

    Das ist eben Steinmeier.

    Der Herr Aiwanger, seines Zeichen Vorsitzender der Freien Wähler und bayrischer Wirtschafts-minister ( Lobbyist )sieht das allerdings etwas anders.

    Er faselt etwas von ” Apartheid-Diskussionen ” um Nichtgeimpfte.

    ” Nichtimpfen ist elementares Freiheitsrecht “. Wir dürfen nicht unter Druck von den Grundrechten abweichen, meinte Aiwanger.

    Zwang zum Impfen hält Aiwanger für das falsche Konzept, weil nach seiner Überzeugung nur die Widerstände in der Bevölkerung verstärkt würden.

    Das sieht man ja jetzt schon, wenn Termine einfach ausfallen, weil man verunsichert aber unsolidarisch ist und sich nicht abmeldet.

    Seine Haltung, meint er, würde auch keine Impfgegener befeuern, denn sie sind ja grundsätzlich gegen jede Impfung. Der harte Kern der Impfgegner brauche ihn nicht, so Aiwanger.

    Mit Blick auf die den weiteren Verlauf der Pandemie, inklusive der wieder ansteigenden Inzidenz und Zahlen der Neuinfektionen ist die Frage, ob wir Corona so managen können, dass nicht die einzige Antwort darauf ist, Jeden jedes halbe Jahr zu impfen.

    ” OHNE Impfen KEINE Freiheit “, so der bayrische Sonnenkönig Maggus.

    Ich habe mich zweimal mit Astrazeneca impfen lassen, ohne gesundheitliche Probleme

    Das habe ich allein für mich persönlich entschieden, ohne Einfluss von außen.

    Und so wünsche ich mir das auch für die kommende Zeit. Man soll die Menschen für sich entscheiden lassen, was sie für gut halten. Und ohne Zwangsreglement für diejenigen, die sich nicht impfen lassen möchten.

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    28. Juli 2021 um 14:52

    Dein erster Satz und die letzten 4 Sätzen sprechen mir aus dem Herzen. Slight Smile

    Die Verunsicherung wächst mit jeder begonnenen Diskussion. Ich habe manchmal das Gefühl die Angst der Geimpften ist größer als die Angst der Ungeimpften.

    • Dieser Beitrag wurde vor 1 Jahr, 6 Monate von  GSaremba61 bearbeitet.
  • Cocco

    Teilnehmer
    28. Juli 2021 um 15:01

    Nur zur Verinnerlichung Micha @micha1951, …es geht hier nicht um den Schutz vor
    einem Allerweltsschnupfen – die Auswirkungen von Corona für Ungeimpfte verlaufen
    weitaus dramatischer…. !

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    28. Juli 2021 um 15:32

    *grins* @Cocco wie bei Tetanus-, Grippe…und…und… und -impfungen. Auch da ist man nicht “immun”, sondern die Möglichkeiten der Erkrankung sind ebenfalls gegeben. Eine Impfung schützt den Geimpften und welchen Krankheitsverlauf eine Person bereit ist in Kauf zunehmen muss eine eigene Entscheidung bleiben.

    Ich will ja auch nicht bei anderen Krankheiten zwangstherapiert werden.

    GeSa

  • Cocco

    Teilnehmer
    28. Juli 2021 um 15:44

    Sorry Gesa …zum “grinsen” finde ich DAS trotzdem nicht; damit sich alle anderen nicht in ihrer Freiheit eingeschränkt fühlen müssen, trage ich gerne auch weiterhin Maske….

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    28. Juli 2021 um 15:56

    Ebenfalls sorry, Cocco, doch die Argumentation ließ mich schmunzeln. Denn Impfungen sind zum Eigenschutz. Zum Eigenschutz gehören selbstverständlich auch Regeln. Die auf Dauer auch nicht aufrecht gehalten werden können, da bin ich ziemlich sicher. Wer sich nicht eingeschränkt fühlen will kann das durch Impfung umgehen.

    Doch hier geht es vor allem um den “Hype” (in meinen Augen) um Impfen oder nicht Impfen und ob daraus ein Zwang werden soll. Da ist meine Ansicht eindeutig. Zwänge habe ich noch nie gemocht.

  • Cocco

    Teilnehmer
    28. Juli 2021 um 16:25

    Tja wie es scheint, müssen manche zur Vernunft eben (wieder mal, siehe Rauchverbot) gezwungen werden… 😷

    • Dieser Beitrag wurde vor 1 Jahr, 6 Monate von  Cocco bearbeitet.
    • Dieser Beitrag wurde vor 1 Jahr, 6 Monate von  Cocco bearbeitet.
  • GSaremba61

    Teilnehmer
    28. Juli 2021 um 18:12

    Irrtum, Cocco, es gibt kein Rauchverbot. Es gibt Einschränkungen zum Schutz derer, die sich nicht schützen können! Stuck Out Tongue Winking Eye

    Gerne noch mal – im Gegensatz zum Rauchen kann sich durch die Impfung bei Covid jeder selbst schützen. Die Einschränkungen gibt es bei Covid bereits. Ein großer Unterschied zu Verboten oder Zwängen. Einschränkungen kann man einhalten oder nicht. Die daraus entstehenden Konsequenzen muss dann jeder Einzelne mit sich ausmachen.

    Habe was zu Pandemien letztens gelesen und wie sie “verschwinden”, wenn sie überhaupt verschwinden:

    https://www.quarks.de/gesundheit/medizin/so-enden-pandemien/amp/

    Ich habe mich darauf eingestellt mit dem Virus zu leben. Ich werde für mich entscheiden wie ich mit dem Virus lebe. Auf keinen Fall werde ich anderen die Freiheit nehmen diese Entscheidung für sich zu treffen. Insbesondere weil ich weiß, dass es da viele unterschiedliche Meinungen gibt. Darüber kann man reden – aufklären, doch nicht zwingen.

    • Dieser Beitrag wurde vor 1 Jahr, 6 Monate von  GSaremba61 bearbeitet.
  • Cocco

    Teilnehmer
    28. Juli 2021 um 18:52

    …wie man es auch auslegen mag Gesa, ist es gesetzlich geregelt – DAS wünsche ich mir für den Schutz der Geimpften auch.

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    28. Juli 2021 um 19:01

    Klaus46 das weiß ich, gegen die habe ich mich jedoch ausgesprochen!

    Ein Schutz für Geimpfte? Cocco – wirklich Upside Down Geimpfte haben auf heutigen Stand den größtmöglichen Schutz. Aber irgendwie hast Du gerade bestätigt, die Angst der Geimpften scheint größer als die Angst der Ungeimpften – da sind wir wieder beim Hype.

    Was die Auslegung angeht Richtung Verbote sehe ich eher einen Sprachgebrauch, der unter bestimmten Voraussetzungen falsche Fakten darstellt. Innocent

Beiträge 1 - 10 von 30

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.