Startseite Foren Politik - Zentrale Berlin - auch da eine bittere Lachnummer

  • Berlin - auch da eine bittere Lachnummer

     rooikat antwortete vor 2 Wochen, 5 Tagen 7 Teilnehmer · 11 Beiträge
  • rooikat

    Teilnehmer
    27. September 2021 um 10:14

    So traurig es ist, Berlin sorgte gestern bei der Wahl auch für ganz besondere Kapriolen.
    Meine Freundin stand 1 1/2 Stunden an, ehe sie an die Urne durfte. Die einzelnen Wahlräume der Wahlbezirke waren schlecht gekennzeichnet, so dass einige ältere wieder gingen ohne zu wählen, Unermüdliche wollten es später nochmal versuchen. Und das war offenbar kein Einzelfall.
    Heute in den Frühnachrichten wird das Chaos bestätigt.

    Es ging immerhin um die Führung unseres Landes in den nächsten 4 Jahren, in Berlin noch zusätzlich um das Abgeordnetenhaus und damit um das zukünftige Stadtoberhaupt (Herr Müller will ja in den Bundestag – soll er! Hauptsache nichts mehr für Berlin zu sagen) und zusätzlich noch um eine Abstimmung zu Enteignung großer Wohnungskonzerne.*

    Da kann man schonmal durcheinander kommen. AstonishedEs wäre zum Lachen, wenn nicht so traurig, peinlich und makaber.

    *Wie die Volksabstimmung akzepiert werden wird, darauf bin ich gespannt. Wäre nicht das erste Mal, dass entgegen des Ergebnisses gehandelt wird.

    rooikat

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/fehlende-stimmzettel-lange-schlangen-bundeswahlleiter-fordert-bericht-zu-berliner-wahlpannen-an/27651036.html

    https://www.berliner-zeitung.de/news/chaos-warteschlangen-und-pannen-wahlen-in-berlin-mit-hindernissen-li.185176

  • seestern47

    Teilnehmer
    27. September 2021 um 10:46

    Ich war auch erstaunt, wie schlecht das scheinbar organisiert war. Smirk

    “Die Berliner haben in einem Volksentscheid für eine Enteignung großer Wohnungskonzerne gestimmt. Die SPD-Spitzenkandidatin Franziska Giffey will die Möglichkeit prüfen – bekräftigt aber ihre Ablehnung.” : https://www.spiegel.de/politik/deutschland/berlin-spd-gewinnt-wahl-zum-abgeordnetenhaus-a-e6cb5397-984a-4afa-892c-63a230aba2c0

  • rooikat

    Teilnehmer
    27. September 2021 um 12:30

    Hallo @seestern47, ich hörte von Freunden und Bekannten nur von Chaos.

    Die Haltung von Frau Giffey ist dann ein nächster Schritt. Mir hat jemand, der dazu über fachliches Wissen verfügt, erklärt, dass diese enteignung auch an das Eigentum der Wohnungsbaugenossenschaften geht. Da ich dazu nichts weiß, keine Meinung.
    Ich hoffe nur, dass einige Personen aus dem Senat verschwinden, allen voran Herr Müller und Frau Kalayci, beider Beratungsresistenz gegenüber med. Fachleuten und daraus folgernde, unlogische und selbstherrliche Entscheidungen während Corona belasten die Bürger seit langem.
    Ob Herr Müller ein Gewinn für den Bundestag ist, wage ich zu bezweifeln. Zum Glück sind dann seine teils absurden Entscheidungen nur eine unter vielen. Er nicht gerade ein Ruhmesblatt für seine Partei. Irgendwo muss er ja unterkommen, bezahlt vom Steuerzahler.

    rooikat

  • nordlichtw

    Teilnehmer
    27. September 2021 um 12:58

    Ich habe die Briefwahl in Anspruch genommen

  • Momo37

    Teilnehmer
    27. September 2021 um 13:30

    Ich war schon vor längerem bei einem Spaziergang im Rathaus und konnte da bequem und in aller Ruhe schon wählen. Ich ahnte Warteschlangen, allein schon wegen der vielen Wahlzettel. Bin ich froh, daß ich so vorausschauend war !!

    Mit Enteignung, wofür leider viele Bürger waren, schießt sich Berlin nach meiner Meinung ein Eigentor Anscheinend glauben manche, da würde den Wohnungsgesellschaften etwas weggenommen, stimmt ja nur zum Teil, denn das muß teuer bezahlt werden. Und dann dürfte kaum noch Geld für sozialen Neubau oder Sanierung übrigbleiben.

    Die Genossenschaften sollte man eh davon ausnehmen, denn die haben zumeist den Gewinn immer wieder in ihre Mietobjekte reinvestiert.

    Momo..gespannt, wie das nun ausgeht

  • Modesty

    Teilnehmer
    27. September 2021 um 17:18

    Kommentar eines Berliners in der Warteschlange vorm Wahllokal:

    “Wer Flughafen nicht kann, der kann auch nicht Wahlen.”

    Von ‘Corona’ gar nicht erst zu reden!

    Die letzte Merkel-Amtszeit hat erschreckende Defizite offenbart. Und um die sollen sich jetzt ausgerechnet Luschen wie Laschet und Lindner kümmern, betreut von Friedrich Merz?

    M.Wink

  • NouveauVie

    Teilnehmer
    27. September 2021 um 17:27

    Jetzt scheint mir die Stunde der SPD zu kommen. Wird aber in Koalition mit der FDP und den Grünen schwierig. Ihr Deutschen seid nicht zu beneiden.

  • Modesty

    Teilnehmer
    27. September 2021 um 17:53

    Jetzt scheint mir die Stunde der SPD zu kommen.

    Schön wär’s! Mit den Grünen dürfte sie sich gut vertragen, mit der neoliberalen FDP eher nicht und schon gar nicht mit dem Möchtegern-Staatsmann Lindner (dem studierten Realschullehrer und IT-Pleitier), der das Finanzministerium anstrebt und endlich die lang ersehnte Anerkennung seitens der ‘wirklich Reichen und Wichtigen’ in diesem Land genießen möchte.

    M.Wink

  • rooikat

    Teilnehmer
    27. September 2021 um 18:30

    @Modesty, ohne Frau Merkel in Schutz zu nehmen, aber Berlin ist, bzw. war doch eher die Domäne des Herrn Müller und Gefolge, sowie Corona betreffend zusammen mit der Senatorin Kalayci. Die sehe ich in erster Linie verantwortlich.

    rooikat

  • SusiSoho

    Teilnehmer
    27. September 2021 um 20:19

    “..Aufgrund der kritischen finanziellen Lage Berlins zum Zeitpunkt ihrer
    Amtsübernahme setzten Wowereit und sein damaliger Finanzsenator Thilo Sarrazin
    von Anfang an auf eine rigide Sparpolitik, die auch vor sozialen
    Einschnitten nicht haltmachte. Der größte Einsparposten wurde aus dem
    Personal-, hier vor allem dem Beamtenbereich gewonnen. Das Land Berlin
    trat als Arbeitgeber aus dem öffentlichen Arbeitgeberverband aus
    ,
    außerdem wurde die Arbeitszeit der Beamten erhöht…”

    Berlin sucht seit langem händeringend Personal, sagt mir ein Berliner Behördenleiter, aber man bekommt es nicht. Vermutlich, weil keine Tariflöhne gezahlt werden…(?)

    “Bitteres Lachen” trifft es.

Beiträge 1 - 10 von 11

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.