Startseite Foren Open house Archaismen - Wer kennt noch welche?

  • Archaismen - Wer kennt noch welche?

     forscher antwortete vor 11 Stunden, 44 Minuten 46 Teilnehmer · 1,002 Senden
  • seestern47

    Teilnehmer
    10. Februar 2021 um 10:18

    Archaismen, das sind alte Wörter, die aus unserem Sprachgebrauch verschwinden. Meistens verschwinden sie, weil sie altmodisch sind oder ersetzt wurden. Wie zum Beispiel die “Hupfdohle”. Kennt den Begriff noch jemand?

    LG

    seestern47

  • brattwurst

    Teilnehmer
    10. Februar 2021 um 10:27

    Na klar, seestern, z.b. das Deutsche Fernsehballett der DDR bestand völlig aus ihnen, ha ha. Eine noch gemäßigte, weil ironisch abgemilderte beschimpfung Astonished von tänzerinnen…

    LG brattwurst

  • Manjana

    Teilnehmer
    10. Februar 2021 um 10:51

    Natürlich, @seestern47 , erinnere ich die Hupfdohle. War und bin manchmal jetzt noch eine. Innocent Der Übergang zu der Zeit als nicht mehr nur der Paartanz “in” war, also wohl unser aller Zeit als Teenies, brachte viele davon hervor. Liebevoll, lachend und erstmal kopfschüttelnd wurden wir so von unseren Eltern genannt. Für meine Frau Mama das dringende Zeichen, dass ihre Tochter nun aber ganz schnell “richtig” tanzen können sollte. Sie hat als Tanzlehrerin alles gegeben. War recht erfolgreich und hat uns beiden viel Spaß gemacht. Danke für die Erinnerung! Hugging

    • Dieser Beitrag wurde vor 5 Monate, 2 Wochen von  Manjana bearbeitet.
  • Syringia

    Teilnehmer
    10. Februar 2021 um 11:54

    Wenn ich im Fernsehen einen Film sehe, Frauen wenn sie sich freuen entweder alleine oder mit jemand gemeinsam wie Gummibällen auf und abhüpfend, dann denke ich “Hupfdohle” (entfremdet weil kein Zusammenhang mit Tanz)

  • inette

    Teilnehmer
    10. Februar 2021 um 15:18

    @seestern47

    Bei diesem Begriff fällt mir assoziativ der Begriff BORDSTEINSCHWALBE ein.
    Gibt´s den noch?

    Jedenfalls war es ein nettes Wort für einen sehr, sehr alten Berufsstand. Nail Care Kiss High Heel

  • etaner34

    Teilnehmer
    10. Februar 2021 um 15:32

    @inette

    Gibt’s noch. Aber “nett” ist es in meinem Wortverständnis nicht.

    Wer kennt denn “Kohlenklau”?

    @etaner34

  • inette

    Teilnehmer
    10. Februar 2021 um 15:37

    @etaner34

    Na, ich kenne ganz andere Begriffe, und da finde ich diesen noch nett.

    Kohlenklau – na klar. Berliner Kinder kennen den Begriff sicher alle. Oma war dabei!

  • Wattfrau

    Teilnehmer
    10. Februar 2021 um 16:06

    “Blaustrumpf” so wurden früher Frauen genannt, die nach Emanzipation strebten und

    als ‘unweiblich’ galten.

  • etaner34

    Teilnehmer
    10. Februar 2021 um 16:33

    @inette

    Er ist kein Berliner!Face With Raised Eyebrow

    @etaner34

    Er ist auch nicht archaisch. Er könnte von heute sein.

    • Dieser Beitrag wurde vor 5 Monate, 2 Wochen von  etaner34 bearbeitet.
  • GSaremba61

    Teilnehmer
    10. Februar 2021 um 16:33

    Was mir gerade zu diesen Begriffen auffällt – meine Begrifflichkeiten zu diesen Worten sind entweder andere oder ausgeweiteter. Und vor allem nicht als Beschimpfung bekannt. Da sieht man wieder die Vielfältigkeit und Unterschiedlichkeit innerhalb einer Sprache.

    Liebevoll von meinen Eltern – unser Hupfdohl, weil leidenschaftliche Tänzerin (nicht allein sondern Paartanz)) ist wieder unterwegs. Zur Hupfdohle passt dann der Tanzboden. Da können auch noch Matronen (=Würde ausstrahlen) und Fräuleins abtanzen …. außer der Abtritt ruft. Wink

    GeSa

    • Dieser Beitrag wurde vor 5 Monate, 2 Wochen von  GSaremba61 bearbeitet.
Beiträge 1 - 10 von 1,002

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.