Atem und Geist

  • Atem und Geist

     Nykodemus antwortete vor 3 Jahren, 7 Monate 2 Teilnehmer · 2 Beiträge
  • margarita

    Organisator
    8. Juli 2019 um 17:52

    Atem und Geist:

    Indem wir auf unseren Atem achten, erfahren wir uns als bezogen auf eine Lebensquelle, die leise und unmerklich wirksam ist. Der Atem wird uns geschenkt und geschieht, ohne dass wir daran denken oder etwas dafür tun müssen. Der Atem ist einfach da und gibt Leben.

    Die Bibel beschreibt den Atem als Gleichnis für den Heiligen Geist und bezeichnet ihn als Lebensatem Gottes. „Gott blies in seine Nase den Lebensatem. So wurde der Mensch zu einem lebendigen Wesen"
    (Gen 2,7).

  • Nykodemus

    Teilnehmer
    9. Juli 2019 um 15:47

    Hallo margarita,
    wiederum hast du einen wunderbaren Text eingestellt:
    Ein (Wir) Mensch wird durch Gottes "Atem und Geist" erschaffen!

    Im Schöpfungsbericht wird es uns aufgezeigt. (1.Mose 2,7)
    Da formte Gott, der Herr, aus der Erde den Menschen und blies ihm den Atem des Lebens in die Nase. So wurde der Mensch lebendig.
    http://www.bibleserver.com/text/NLB/1.Mose2

    In der zweiten Schöpfungserzählung des Buches Genesis heißt es: "Da formte Gott, der Herr, den Menschen aus Erde vom Ackerboden". Wie ein Töpfer. Der Mensch entsteht in Gottes Händen. Sie halten ihn zart und berühren ihn achtsam, bis er eine schöne Gestalt gewinnt. Gut denkbar sogar, dass Gott bei jedem Stück ein paar Mal ansetzen muss, bis es ihm wirklich gut gefällt und als ein echtes Meisterwerk durchgehen kann.

    Doch das ist nur die eine Hälfte der Erschaffung des Menschen. Vollständig lautet nämlich der Satz aus dem Buch Genesis: "Da formte Gott, der Herr, den Menschen aus Erde vom Ackerboden und blies in seine Nase den Lebensatem.

    So wurde der Mensch zu einem lebendigen Wesen." Eine faszinierende Vorstellung. Gott bläst dem Menschen den Lebensatem in die Nase. Das heißt: Gott und Mensch kommen sich ganz nah, stehen sich Auge in Auge gegenüber.. Das läßt ihn leben. So empfängt der Mensch seine Lebendigkeit.

    Das macht das Geheimnis seines Wesens aus – dass er von einem anderen seiner selbst her lebt und deswegen auch mit anderen und für andere da sein kann – immer wieder und zeit seines Lebens. Mit Gott auf gleicher Augenhöhe, sozusagen auf Du und Du – das ist nicht nur der Grund, das ist auch das Ziel seiner Existenz.

    Lieben Gruß
    Nykodemus

Beiträge 1 - 2 von 2

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.