Sahara-staub

  • Sahara-staub

     schlappohr antwortete vor 1 Jahr, 4 Monate 4 Teilnehmer · 5 Beiträge
  • Ingrid34

    Teilnehmer
    14. Juni 2019 um 19:20

    Ich grüße Euch zum heißen Wochenende und hoffe, es geht Euch gut,liebe Schöppler. Ich war ein wenig verärgert über mich, weil ich anscheinend die Weltmeiterschaft im "Verschwinden von Texten" ansteuere. Da hat man sein Gehirnkastel angekurbelt und dann ist der Text auf einmal weg. Meist ist es zur Zeit des abendlichen Wetterbberichts, dann lauern die Nachrichten und man ist lustlos,alles Widerzukäuen, was vorher geschrieben wurde.
    Aber es war nichts Weltbewegendes. Egal, es hebt kurz die Verödung des Schoppenstübles auf.

    Jetzt ist auch schon wieder gleich 19 Uhr und es ist trübe, weil der Sahara-Staub über der Wolkenschicht lagert und darauf wartet,sich auf die Autodächer u.ä. niederzulassen.
    23,1° zeigt das Thermometer am Balkon vor mir, erträglich, aber schwül. Das bremst die Arbeitslust und an dackeln ist nicht zu denken. Nach meinem Zahnarzttermin um 10 Uhr habe ich das verkürzte Frühstück dann mit der Zeitung erweitert.
    REWE und ALDI freuen sich auch morgen über Kunden. notfalls befreie ich den Froster von ein paar eisigen Vorräten. Dackeln ist nicht drin, vielleicht raffe ich mich zu meiner KG auf.
    Das "Knacken und Knirschen" meiner Wirbelsäule gibt Euch Kunde von meinem Tun.
    Ehe der Läppi-Teufel wieder den Text frißt,höre ich lieber auf und vertage meine Schreiblust auf morgen.Liebe Grüße von ingrid34

  • BerndMoosecker

    Teilnehmer
    14. Juni 2019 um 20:31

    Guten Abend,

    nun, Sahara hatten wir nicht, zumindest, was den Staub betrifft. Die Temperatur war war mit 27° zwar hoch, aber nicht Sahara mäßig.

    Das Auf und ab der Temperaturen macht uns keine Freude, aber Wetter kommt und geht. So machen wir und darüber lieber keine Gedanken. Wir werden sehen, wie das Herz mit dem für morgen vorher gesagtem Wetter klarkommt, ohne Herzkasper bitte 🙂

    Zeitung zum (nach dem) Frühstück, das ist bei uns immer so und wenn wir nicht zu Hause sind, fehlt uns die Zeitung. Den einzigen Lesestoff, den wir in Linxe erwerben können ist die Sud-Quest. Eine dicke regionale Zeitung, aber unser Französisch ist beim Lesen wenig hilfreich. Die zweite Wahl ist eine deutsche Fernsehzeitschrift alle vierzehn Tage. Das Lesen des Fernsehprogramms reicht nicht für das Frühstück und fördert auch nicht den fröhlichen Tag Start in den Tag. Das lassen wir dann lieber. Das wichtigste ist das Gespräch beim Frühstück. Oh weh, was war das einsam als Gisela im Krankenhaus lag.

    Allein zu Haus ist eine Herausforderung. Den Tag zu strukturieren ist eine Herausforderung, die ich nicht gewohnt bin. Ich frühstücke deshalb auch allein ausgiebig und mache dabei einen Tagesplan, was liegt im Haushalt an? Was kaufe ich ein und was koche ich? Und noch eine wichtige Frage, habe ich Zeit zum Dackeln, denn schließlich brauche ich Zeit für den Krankenbesuch.

    Das alles ist zum Glück im Moment nicht so, ich drücke uns auch jeden Tag die Daumen.

    Gruß Bernd

  • schlappohr

    Teilnehmer
    15. Juni 2019 um 0:06

    Hallochen zu später oder frühen Stunde.

    Weil Regen angesagt wurde heute fleißig im Garten, Unkraut gerupft, Waschmaschine angeschmissen….
    an der Spinne trocknete es direkt schrankfertig, Sonne und Wind bin ich dankbar,
    Arbeit macht das Leben süß,
    Faulheit stärkt die Glieder.
    War Donnerstag zum Hessentag in der Stadt , noch Kleinigkeiten besorgt und hundskaputt mit Bekannte aus dem Dorf heim.
    Die Besucher kommen per Auto, Zug oder Bus, ab Mittag am besten verschwinden , die Stadt war gerammelt voll.
    Dienstag kann ich endlich neue Brille bei Fielmann in Auftrag geben.
    Bei Sonne nur mit Sonnenbrille , vom 1€-Shop geholt,
    habe immer schon lichtempfindliche Augen , das war blöde Seherei. In der Ferne alles glasklar und für zum lesen benötige ich stärkere Gläser…
    es gibt schlimmeres, nur blöd wars trotzdem,

    wünsche schönes Wochenende,
    Grüße von Rosi

  • evamusik

    Teilnehmer
    16. Juni 2019 um 8:59

    Liebe Schöppler seid gegrüßt.
    Danke dass mal wieder wer geschrieben hat. Ich schaue jeden Tag, aber den Anfang machen trau ich mich nicht.
    Wie gut dass Gisela wieder daheim ist lieber Bernd. Man fühlt sich sehr verlassen ohne den Partner. Das geht mir heute noch so, obwohl ich schon sehr lange allein bin.
    Hab aber die Kinder und Enkel nicht so weit entfernt und darum können wir gut Kontakt halten.

    Allen eine gute Sommerzeit. Bei uns war heute Nacht ein mords Gewitter, es hat abgekühlt.
    Mit lieben Grüßen
    Eva

  • schlappohr

    Teilnehmer
    16. Juni 2019 um 10:41

    Schönen Sonntag,

    seit 6.30 Uhr leichter Nieselregen,
    bin etwas naß geworden beim Erdbeeren fürn Nachtisch abzumachen, aber der Regen ist für die Natur wichtig.
    Könnte jetzt aufhören , weil in der Stadt der Höhepunkt von der Hessentags-Woche ist, ein Trachten-Umzug.

    Sonntagsgrüße von Rosi

Beiträge 1 - 5 von 5

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.