Startseite Foren Politik - Zentrale Wie durchgeknallt

  • Wie durchgeknallt

     Cocco antwortete vor 1 Jahr, 10 Monate 21 Teilnehmer · 88 Beiträge
  • Holzhacker

    Teilnehmer
    13. Dezember 2019 um 8:49

    kann es noch werden? Einige Mädels einer Aachener Schule dachten sich einen tollen Gag aus: Sie riefen per Notruf 110 und schrien ins Telefon, ein Mann mit einem Messer(Korrektur) sei in ihrer Schule, was einen Großeinsatz der Polizei auslöste. Alle verfügbaren Kräfte rückten zu den angeblichen drei betroffenen Schulgebäuden aus, konnten aber nichts Verdächtiges finden. Über die Handynummer einer der Anruferinnen ermittelte die Polizei die Verursacher. Die lernen sooo viel heuzutage in der Schule, scheinen aber dennoch zu dämlich zu sein um einen Wassereimer umzukippen.

  • Unbekannt

    Unbekannt
    13. Dezember 2019 um 9:18

    Ach – man hat ja so viele Vorbilder….
    Außerdem, man will auch ein bißchen Spaß haben.

    Ja, es ist zum Haare raufen!
    Die Idioten sterben scheint´s nicht aus.
    Heute gibt´s andere Lustigkeiten; früher reichte Klingelmännchen ….

  • Holzhacker

    Teilnehmer
    13. Dezember 2019 um 9:44

    Tja, die haben heute viel bessere Möglichkeiten als wir. Und die sind viel mutiger! Nur….? Wenn sie einen blutenden Arm oder Bein sehen, kippen sie aus den Latschen! Mit dem realen Leben haben die jungen Leute ihre Probleme.

  • pauline68

    Teilnehmer
    13. Dezember 2019 um 10:28

    Ich würde vorschlagen, die Jugendlichen bzw. deren Erziehungsberechtigte den Einsatz bezahlen zu lassen.
    Das dürfte Wirkung zeigen.

    Angesichts der in der Vergangenheit stattgefundenen Amokläufe an Schulen ist man sprachlos.

  • Ricarda01

    Teilnehmer
    13. Dezember 2019 um 11:10

    'schrien ins Telefon, ein Mann sei in ihrer Schule,'

    Wie, jetzt staune ich aber: ich dachte, mind. die Hälfte der Lehrkräfte seien Männer….. 😉 :-B 🙂
    Schönen Freitag – Ricarda :-B

  • Florena

    Teilnehmer
    13. Dezember 2019 um 11:39

    Tja, @Calliope, da sieht man wie verschreckt unsere Gesellschaft schon geworden ist. Die Advents- und Weihnachtszeit ist eine kuschelige und heimelige Angelegenheit, jedoch auch eine gefährliche Zeit was Attentate anbelangt wie die Vergangenheit schon bewiesen hat.
    Stell Dir vor, die Polizei wäre nach so einem Anruf nicht angerückt, da wäre aber hinterher was los, wenn wirklich was geschehen wäre. Also den Männern des Einsatzes kann man keinen Vorwurf machen. Zumal ich vermute, dass es sich vielleicht um eine reine Mädchenschule handelte.

    Natürlich ist das Verhalten dieser Schülerinnen nicht zu akzeptieren. Es wird für sie ein Nachspiel haben. Seien wir doch bitte mit ihnen gnädig, denn in unserem Land gibt es ganz andere Vorkommnisse und da urteilt man nicht so hart obwohl es angebracht wäre.

  • Holzhacker

    Teilnehmer
    13. Dezember 2019 um 12:04

    Neeeiiinn, die Mädels dürfen keine Strafe bekommen! War doch nur ein Schabernack. Sag mal Florena, hast du noch nichts davon gehört, was in den letzten Jahren in Schulen passiert ist? Wie viele Tote es da zu beklagen gab? Und so etwas nehmen diese dämlichen Tussies zum Anlass für ihr seltsames "Spaßverständnis? Frag mal nach bei den Einsatzkräften, (denen du gnädigerweise keinen Vorwurf machst)mit welchen Gedanken die zur Einsatzstelle ausrückten! Was noch erschwerend hinzu kommt ist die Befürchtung, dass das noch eine Reihe von Nachahmern geben wird.

  • Florena

    Teilnehmer
    13. Dezember 2019 um 12:10

    @Holzhacker

    ich habe doch betont im letzten Abschnitt, dass ich es nicht akzeptabel finde was die Mädchen gemacht haben. Aber ich hatte auf Calliopes Beitrag geantwortet.

    Lies beide Beiträge nochmal durch und schaue genau hin, um was es in beiden Beiträgen geht.

    Mein Schwerpunkt bezieht sich auf – ist der Einsatz gerechtfertigt gewesen? Für mich eindeutig JA.

  • Holzhacker

    Teilnehmer
    13. Dezember 2019 um 12:11

    Hallo peter-ingo13, deinen 2.Satz kann ich nicht nachvollziehen! Die Jugendliche sollen in ihrer Entwicklung weiter sein alls wir damals(Jahrgang 40)
    Das bezweifle ich! Zu meiner Jugendzeit war in den meisten Fällen die Schule mit 14 zu Ende und dann ging es in den Arbeitsprozess. Dann war ein 17/18 jähriger ein Handwerksgeselle, der voll in der Wirtschaft integriert war. Ich kam mit 14 aus der Schule und war drei Tage später auf der Arbeit!
    Mit dem Handy herumhantieren ja das geht wunderbar.Aber der Rest? Vergiss es !

  • Unbekannt

    Unbekannt
    13. Dezember 2019 um 12:53

    Meine Meinung dazu :

    die sind nicht weiter als wir sondern anders als wir.

    Und in der Rechtschreibung sind die schlechter als wir,wie man in der Presse lesen kann.
    Das kommt u.A. davon , das die heute *** schreiben wie gehört *** lernen.

    So ein Schwachsinn.

    Klaus

Beiträge 1 - 10 von 72

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.