Startseite Foren Coronavirus Impfverweigerer: medizinisches und pflegendes Personal

  • Impfverweigerer: medizinisches und pflegendes Personal

     SFath antwortete vor 2 Jahren 9 Teilnehmer · 20 Beiträge
  • Prinzessin1

    Teilnehmer
    9. Januar 2021 um 14:48

    Was soll ich davon halten? Da werden wir Betreuer und Angehörige von Heimbewohnern momentan aufgefordert, eine Impfeinwilligung zu unterschreiben – und dann lese und höre ich, das eine hohe Anzahl an Ärzten, Krankenschwestern und Pfleger sich “noch” nicht impfen lassen wollen.

    Wissen die mehr als ich? Und wenn ich mich weigere, muss dann der Bewohner das Heim verlassen?

    Und damit es schneller geht, sollten wir doch auf das persönliche Beratungsgespräch mit der impfenden Ärztin verzichten. Informationen können wir uns doch im Internet holen, so der Wunsch der Heimleitung.

    Nochmal meine Frage: was wissen die, was ich nicht weiß. Ich befinde mich jedenfalls in einem Konflikt.

  • etaner34

    Teilnehmer
    9. Januar 2021 um 14:59

    „und dann lese und höre ich, das eine hohe Anzahl an Ärzten, Krankenschwestern und Pfleger sich “noch” nicht impfen lassen“ wollen.

    Prinzessin1

    Sind das die Ärzte und Pfleger in eben dem Heim, das Euch Angehörige zur Impfung drängt?

    Das fände ich wirklich nicht nachvollziehbar.

  • Prinzessin1

    Teilnehmer
    9. Januar 2021 um 15:25

    Nein, etaner34, die Heimleitung. Die impfenden Ärzte werden ins Wohnheim kommen.

  • Prinzessin1

    Teilnehmer
    9. Januar 2021 um 15:33

    Ach etaner34, ich habe dich falsch verstanden.

    Ob sich die Pfleger in “meinem” Wohnheim impfen lassen, weiß ich nicht.

    Aber es ging doch jetzt mehrfach durch die Presse und auch Herr Spahn hat sich diesbezüglich schon im Fernsehen geäußert, dass sich überraschend viele Ärzte und Pfleger “zurückhaltend” zeigen. Nur ca. 50 % des pflegenden Personals und ca. 30 % der Ärzte wollen sich vorerst nicht impfen lassen.

  • Chili

    Teilnehmer
    11. Januar 2021 um 17:53

    Mir geht es auch so wie vielen Pflegekräften oder auch Ärzten. Das Ganze wurde mit einem derartigen Druck durchgepuscht, dass ich misstrauisch bin und lieber nach dem Motto

    “komm her Du Feigling lass mich hinter den Baum” handle und abwarte.

  • Mondin

    Teilnehmer
    11. Januar 2021 um 18:04

    Unter

    Coronavirus > Impfen – ist das empfehlenswert?

    findet ihr die Antwort.

    Inette hat da ein sehr sehenswertes Video auf Youtube eingestellt.

    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

    Ob das hier geklappt hat, weiß ich nicht.

    Mondin

  • etaner34

    Teilnehmer
    11. Januar 2021 um 18:06

    Abwarten ist ja sowieso angesagt wegen zu wenig Impfstoff. Ich denke, ich werde mich zum ersten Mal impfen lassen. Bisher habe ich z.B. Grippeimpfungen immer vermieden, und meine letzte Grippe liegt mindestens 40 Jahre zurück. Aber jetzt gehe ich mit der Herde.Smile

    Schön das Motto

    “komm her Du Feigling, lass mich hinter den Baum”.

    Kannte ich noch nicht.Mask

  • SFath

    Teilnehmer
    11. Januar 2021 um 19:11

    @Prinzessin1, wo ist der Konflikt? Einfach weniger, besser gar nicht, auf solchen Schwachsinn, der zuhauf bei Facebook & Co. kursiert, hören! https://www.tagesschau.de/faktenfinder/impfen-fakenews-101.html Das von inette eingestellte Video dürfte deine Fragen ausreichend beantworten!

  • SFath

    Teilnehmer
    11. Januar 2021 um 19:23

    @Chili, stünde gar kein Druck hinter der Einführung der Impfstoffe, käme prompt: “Warum gibt es immer noch keinen Impfstoff?” Es wurde lediglich der Gang der Zulassung nach erforderlicher, eingehender Prüfung beschleunigt, der normalerweise Jahre dauert. Impfstoffe, wie der aus … in DE, unter Mitwirkung des UKE HH, haben diese Prüfungen nicht bestanden und werden auch nicht zugelassen.

    Dass jetzt noch nicht ausreichende Mengen zur Verfügung stehen, liegt an mangelnden Produktionskapazitäten. Selbst die Vertriebslogistik (Tiefkühlung) steht noch nicht ausreichend zur Verfügung. Einen Impfstoff kann man nicht einfach wie ein paar Tabletten-Wirkstoffe zusammenrühren, eintüten – fertig.

  • Zappa0815

    Teilnehmer
    11. Januar 2021 um 19:52

    Hallo,

    ich arbeite seit fast 50 Jahre in der Pflege. Seit 40 Jahren in der außenklinischen Versorgung von beatmeten Patienten und kann hier nur sagen, dass sowohl die therapeutische Versorgung der Covid

    Patienten (Beatmung…) eine absolute Katastrophe war als auch die gesamte Impfsituation nicht

    akzeptierbar ist. Ich lasse mich jedenfalls nicht mit dem neuen Impfstoff impfen…..

Beiträge 1 - 10 von 18

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.