Startseite Foren Themen des Tages Anschlag in Halle

  • Anschlag in Halle

     SFath antwortete vor 1 Jahr, 8 Monate 32 Teilnehmer · 361 Beiträge
  • seestern47

    Teilnehmer
    10. Oktober 2019 um 8:51

    Es ist so schrecklich! Nur eine gepanzerte Tür hat Stephan B. daran gehindert, das jüdische Fest Jom Kippur in Blut zu tauchen. Warum wurde beim höchsten jüdischen Fest die Synagoge nicht von der Polizei bewacht?

    https://www.spiegel.de/panorama/justiz/halle-saale-angriff-auf-synagoge-bericht-aus-der-stadt-a-1290807.html

  • ingo.x

    Teilnehmer
    10. Oktober 2019 um 10:10

    """Warum wurde beim höchsten jüdischen Fest die Synagoge nicht von der Polizei bewacht?"""

    Vielleicht weil das personell nicht zu bewältigen wäre? Zähl' bitte mal selbst nach, wieviele Synagogen es in Deutschland gibt. Dann hast Du vielleicht Deine Antwort.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Synagogen_in_Deutschland

  • Ricarda01

    Teilnehmer
    10. Oktober 2019 um 10:33

    …. und Moscheen und christl. Kirchen. :-I
    Schönen Tag – Ricarda

  • pauline68

    Teilnehmer
    10. Oktober 2019 um 10:58

    Ich finde es unfassbar, dass man in Deutschland eine Kirche abschließen muss.

    Das Bewachen durch Polizeibeamte dürfte angesichts des Personalmangels wohl nicht machbar sein.

  • ingo.x

    Teilnehmer
    10. Oktober 2019 um 11:18

    Das Problem besteht nicht nur in Deutschland, Pauline, sondern vielerorts auf der Welt. Davon erfahren wir oft allerdings nicht oder nicht so schnell. Meine ganz persönliche Meinung ist, dass die Menschheit immer gottloser wird. Wenn (bei uns) alle Menschen nach christlichen Werten leben würden, sähe es hier anders aus. Ich hoffe allerdings, dass jetzt niemand auf die Idee kommt, Hexenverbrennungen und Glaubenskriege zum Beweis des Gegenteils anzuführen. Das ist Vergangenheit, und ich rede über die Gegenwart! Zur Verdeutlichung meiner Meinung, die ich an anderer Stelle schon geschrieben habe: Wenn sich alle Menschen an die Zehn Gebote halten würden, würden wir in Frieden leben. Dieser einfachen Formel müssen selbst Atheisten zustimmen können…..Bedauerlich, traurig, schwierig, schlimm….

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    10. Oktober 2019 um 11:23

    Ein Albtraum!

    Bewachung? Kann doch nur geschehen, wenn in irgendeiner Form eine Gefahr bekannt ist? Ich höre allerdings gerade in einem WDR-Beitrag, dass in Düsseldorf die Synagogen 24 Stunden geschützt werden. War mir nicht bekannt. Bedeutet jedoch, dass allgemein mit Anschlägen gerechnet wird? Wo bitte steht dieses Land?

    GeSa
    PS: ingo.x, in Frieden leben? Das würde dem menschlichen Machtgehabe widersprechen. Dafür muss man nicht in alte Zeiten zurückgreifen. Das zeigen schon die letzten 70 Jahre in dieser Welt, ohne die Vergangenheit zu betrachten.

  • Prinzessin1

    Teilnehmer
    10. Oktober 2019 um 11:33

    Antisemitismus und Fremdenhass dürften keinen Platz in unserer Gesellschaft haben. "Es ist beschämend, diesen Satz so oft sagen zu müssen in Deutschland. Und es ist unerträglich, dass die jüdische Gemeinde an ihrem höchsten Feiertag einem solchen Angriff ausgesetzt ist. In Deutschland! 2019!"
    sagt unser Außenminister Maaß.
    Das finde ich auch.

    Im Gegensatz zu dir, Ingo.X bin ich der Meinung, dass es möglich ist, Synagogen am höchsten Feiertag zu schützen. Denk doch mal, wieviel Polizei aufgeboten wird an Tagen, an denen in ganz Deutschlang friedlich demonstriert wird z.B. für das Klima oder für Seenotrettung usw. oder an das Polizeiaufgebot bei Fußballveranstaltungen.
    Es kommt auf Prioritäten an.

  • seestern47

    Teilnehmer
    10. Oktober 2019 um 11:46

    Sehe ich auch so, Prinzessin1! LG

  • ingo.x

    Teilnehmer
    10. Oktober 2019 um 11:46

    Prinzessin: Es kommt nicht nur auf "Prioritäten", sondern auch auf die Millionen an Überstunden von Polizisten an. Und was ist, wenn die zu Lasten von Demonstrationen umgeleitet werden und es auf der Demo dafür Tote gibt? Ich weiß auch keine Lösung….

  • ingo.x

    Teilnehmer
    10. Oktober 2019 um 11:51

    GeSa: Ich glaube, Du hast den tiefen Sinn meiner Behauptung nicht verstanden. Deshalb nochmal: Wenn sich jeder Mensch, egal welcher Religion, an die 10 Gebote halten würde, würden wir in Frieden leben.
    Lies bitte mal genau. Ich erwarte von niemandem, dass er sich dem christlichen Glauben anschließt. Mir geht es nur um den Text.

    Das erste Gebot
    Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.

    Das zweite Gebot
    Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht missbrauchen.

    Das dritte Gebot
    Du sollst den Feiertag heiligen.

    Das vierte Gebot
    Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.

    Das fünfte Gebot
    Du sollst nicht töten.

    Das sechste Gebot
    Du sollst nicht ehebrechen.

    Das siebte Gebot
    Du sollst nicht stehlen.

    Das achte Gebot
    Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.

    Das neunte Gebot
    Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus.

    Das zehnte Gebot
    Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib, Knecht, Magd, Vieh noch alles, was dein Nächster hat.

Beiträge 1 - 10 von 313

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.