Forum für Senioren >> Startseite
Liebe Wohnen Magazin Reise Fotos Mail Chat Treffpunkt

 Mitglieder-Login

Forum-Name
Passwort
 Anmelden
 Passwort vergessen
 Freischalten
 Hilfe & Information
 Führung
 Startseite
 Mitglied werden

 Gemeinschaft

 Mitglieder
 Geburtstage
 Wer ist online
 Mitgliedertreffen
 Kontaktbörse
 Empfangshalle

 Erlebniswelt

 Fotoalben
 Weblogs
 Videos
 Ecards
 Homepages
 Magazin
 Fit & Gesund
 Essen & Trinken

 Infocenter

 Nachrichten
 Urlaub & Reise
 Einkaufsmeile
 Spiele
 Termine
 Umfragen
  Späte Liebe

Kennen lernen ...

Per Mausklick zum Liebesglück: Hier finden Sie Ihren Traumpartner!

Kontaktbörse >>
Magazin  > Erkältung: Hausmittel oder Medikamente?

Was wirkt besser bei einer Erkältung: Hausmittel oder Medikamente?

Der Herbst beginnt und die Erkältungssaison ist schon in vollem Gange. Zwar ist es tagsüber noch mild, aber spätestens, wenn die Dunkelheit beginnt, geht es mit den Temperaturen rapide bergab. Die kühle Luft kann die Schleimhäute in Mund- und Rachenraum austrocknen - eine Einladung für alle Viren, um sich festzusetzen. Häufig erkranken wir dann an einer Erkältung. Wenn die Nase in der Konsequenz ständig läuft, wir oft niesen müssen und uns der Kopf dröhnt und die Glieder schmerzen, stellt sich die Frage: Sollen wir lieber Hausmittel oder doch besser Medikamente gegen die Symptome der Erkältung einsetzen? Wir verraten Ihnen, in welchen Fällen Sie besser zu den Medikamenten greifen und wann sich Hausmittel bewährt haben.

Hausmittel bei Erkältung

In der Regel dauert eine konventionelle Erkältung nur wenige Tage. Ganz egal, ob man Medikamente einnimmt oder nicht. Das wussten schon unsere Großmütter und haben deswegen damals schon eine Vielzahl an Hausmitteln verwendet. Welche davon bei Husten, Schnupfen und Co. am besten helfen und alles Wichtige rund um die verschiedenen Erkältungskrankheiten lesen Sie detailliert auf dem Erkältungsratgeber.

Hausmittel haben das Ziel, die mit einer Erkältung verbundenen Beschwerden schonend zu lindern. Da sie generell weniger Nebenwirkungen aufweisen als Medikamente - die Gesundheit also weniger belasten - sind diese in der Behandlung einer Erkältung grundsätzlich vorzuziehen.

Doch welche Hausmittel helfen bei einer Erkältung am besten?

  • Viel zu trinken, dürfte mit Abstand das wichtigste Mittel im Kampf gegen die Erkältung sein. Zum einen dient es dazu, einen gegebenenfalls durch Fieber vorhandenen Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen. Zum anderen hilft es dabei, die Schleimhäute feucht zu halten. Am besten eignen sich dafür Kräutertees.
  • Ein weiteres sehr hilfreiches Hausmittel gegen Erkältung ist die Hühnersuppe. Sie liefert nicht nur Flüssigkeit, sondern versorgt den Organismus zusätzlich mit wichtigen Nährstoffen und wirkt dazu entzündungshemmend.
  • Fieber lässt sich durch das Anbringen von Wadenwickel senken. Ein sehr klassisches Hausmittel, um eine erhöhte Temperatur bei Erkältung zu lindern.
  • Inhalationen befreien die Nase vom lästigen Schleim. Die Zugabe von Salz oder ätherischen Ölen unterstützt die Behandlung.
  • In die gleiche Richtung können Bäder mit Kräuter-Zusätzen, wie zum Beispiel Pfefferminz, helfen. Diese tragen nicht nur zu einem Abschwellen der lädierten Schleimhäute bei, sondern sorgen zusätzlich für körperliche und geistige Entspannung.

Neben diesen Hausmitteln ist es während einer Erkältung im Allgemeinen wichtig, sich körperlich zu schonen und auf sportliche Betätigung zu verzichten. Andernfalls können Komplikationen im Krankheitsverlauf entstehen und die Einnahme von Medikamenten doch noch notwendig sein.

Medikamente gegen Erkältung

Für alle Beschwerden, die mit einer Erkältung verbunden sind, gibt es Hausmittel oder pflanzliche Wirkstoffe, die dagegen helfen. Nichtsdestotrotz ist es möglich, dass sich die Leiden auch nach mehreren Tagen nicht verbessern. Ein möglicher Grund dafür ist, dass es sich nicht um eine einfache Erkältung, sondern um eine echte Grippe handelt. Dann empfiehlt sich der Gang zum Arzt, der - gegebenenfalls Medikamente verschreibt. So kann beispielsweise die Gabe von einem Antibiotikum notwendig werden, wenn man eine Erkältung verschleppt hat und sich Bakterien zusätzlich zu den Viren festgesetzt haben. Infolgedessen ist eine Bronchitis - oder noch schlimmer eine Lungenentzündung - möglich. Außerdem können schmerzstillende Arzneimittel - wie Paracetamol - verabreicht werden, welche zum Beispiel zusätzlich Fieber senken.

Weitere Mittel gegen Erkältung

Zu weiteren Mitteln bei Erkältung gehört beispielsweise, viel Zeit im Freien zu verbringen, da dies die Immunabwehr stärken kann. Genauso sollte das Zimmer regelmäßig durchgelüftet werden. Das Anbringen von Wasserspendern an den Heizungen ist ebenfalls sinnvoll, um die Luft und somit die Schleimhäute zu befeuchten.

<< Magazin-Übersicht    Empfehlen
Kostenlos und unverbindlich Mitglied werden!
  Mitgliedertreffen

Freunde finden

Einfach und schnell.
Bei vielen tollen Mitgliedertreffen.

Zu den Treffen >>
  Traumreisen

Städtereise oder Strandurlaub?

Finden Sie hier Ihr Traumziel.

Reisebüro >>
  Knuddeln

Mehr als Worte ...

Ob Trost, Gruss oder als Zeichen von Zuneigung. Bereiten Sie Freude.

Jetzt knuddeln >>
  Kulturtermine

Sie lieben Kultur? Und vermissen den Überblick?

Zu den Tipps >>
 
Werbung     Presse    Kooperation      Bildnachweis     Kontakt     Impressum     AGB      Datenschutz  

Das Forum für Senioren - die Community:  Als Startseite | Als Lesezeichen | Verlinken