Forum für Senioren >> Startseite
Liebe Wohnen Magazin Reise Fotos Mail Chat Treffpunkt

 Mitglieder-Login

Forum-Name
Passwort
 Anmelden
 Passwort vergessen
 Freischalten
 Hilfe & Information
 Führung
 Startseite
 Mitglied werden

 Gemeinschaft

 Mitglieder
 Geburtstage
 Wer ist online
 Mitgliedertreffen
 Kontaktbörse
 Empfangshalle

 Erlebniswelt

 Fotoalben
 Weblogs
 Videos
 Ecards
 Homepages
 Magazin
 Fit & Gesund
 Essen & Trinken

 Infocenter

 Nachrichten
 Urlaub & Reise
 Einkaufsmeile
 Spiele
 Termine
 Umfragen
  Späte Liebe

Kennen lernen ...

Per Mausklick zum Liebesglück: Hier finden Sie Ihren Traumpartner!

Kontaktbörse >>
Magazin  > Risikolebensversicherung - Vorsorge für Kinder und Enkel

Risikolebensversicherung - Vorsorge für Kinder und Enkel

Hinter einer Risikolebensversicherung verbirgt sich eine Leistung im Todesfall. Im Gegensatz zu einer klassischen Lebensversicherung wird kein Kapital gebildet. Am Ende der Laufzeit können keine Leistungen beansprucht werden. Auch im Falle eines Unfalls zahlt die Versicherung nicht. Der Vorteil liegt darin, dass hohe Summen für eine geringe Prämie versichert werden können. Die Höhe der Prämie ist nicht nur von der Versicherungssumme abhängig. Auch das Eintrittsalter und eventuelle Vorerkrankungen spielen eine Rolle. Darin unterscheidet sich die Risikolebensversicherung nicht von anderen Versicherungen. Sollte der Versicherte während der Laufzeit versterben, können der Anspruchsberechtigte oder die Erben des Verstorbenen die Versicherungssumme in Anspruch nehmen. Die Hinterbliebenen können so sehr gut abgesichert werden. Die Risikolebensversicherung ist für junge Familien empfehlenswert, die einen Hauskredit aufgenommen oder für andere wichtig Dinge einen Kredit aufgenommen haben. Eltern oder Großeltern haben jedoch auch die Möglichkeit, mit einer Risikolebensversicherung die Nachkommen abzusichern. Die Prämien sind besonders günstig, wenn der Vertrag früh im Leben abgeschlossen werden.

Kinder in der Ausbildungszeit absichern

Eine Absicherung der Hinterbliebenen ist aus vielen Gründen wichtig. Kinder sind viele Jahre auf die Unterstützung ihrer Eltern angewiesen. Die Ausbildungszeiten sind vor allem dann sehr lang, wenn nach dem Abitur ein Studium angestrebt wird. In den meisten Familien finanzieren die Eltern diese Ausbildung, da der Staat nur Geringverdienern eine Unterstützung gewährt. Ein Anspruch auf Bafög besteht nur dann, wenn die Eltern gemeinsam nicht mehr als 1.700 EUR monatlich verdienen. (Stand Mai 2018) Die Sätze werden von Zeit zu Zeit von der Regierung angepasst, aber nur in einem sehr geringfügigen Maße. Liegen die Eltern über diesem Betrag, wird der Anspruch gekürzt. Wenn beide Eltern verdienen, bekommen viele der Studierenden nichts oder nur einen sehr geringen Betrag. Gleiches gilt, wenn sich junge Menschen für eine vollschulische Ausbildung entscheiden, die beispielsweise in den sozialen Berufen angeboten wird. In vielen Fällen endet der elternabhängige Anspruch erst mit der Vollendung des 30. Lebensjahres.
Sollten die Eltern oder ein Elternteil versterben, bevor das Kind die Ausbildung abgeschlossen hat, sind ein Studium oder eine vollschulische Ausbildung gefährdet. Wenn eine Risikolebensversicherung - basler.de abgeschlossen wird, bekommt das Kind das Geld ausgezahlt und kann damit die Ausbildung und den Start ins Leben finanzieren. Wenn eine Risikolebensversicherung abgeschlossen wurde, wird der Betrag ohne Abschläge in einer Summe gewährt.

Günstige Policen für den Todesfall

Eine Risikolebensversicherung kann bis zu einem Alter von 65 Jahren abgeschlossen werden. Eine Laufzeit von mehreren Jahren oder Jahrzehnten ist möglich. Wenn der Versicherte bei Abschluss jung ist, beträgt die monatliche Prämie nur wenige Euro. Dafür kann eine Versicherungssumme von 100.000 EUR abgeschlossen werden. Nicht nur Eltern haben die Möglichkeit, ihre Kinder abzusichern. Auch Großeltern können für ihre Enkel eine Risikolebensversicherung abschließen. Sie tragen das begünstigte Enkelkind oder auch mehrere Enkel in dem Vertrag ein. Beim Tod des Versicherten profitieren die Enkel von der Absicherung. Im Gegensatz zu einem Sparvertrag bietet die Risikolebensversicherung den Vorteil, dass bei vorzeitigem Tod des Versicherten die volle Summe ausgezahlt wird. Die Einzahlungen in einen Sparvertrag stoppen hingegen beim Tod der Eltern oder der Großeltern.  

<< Magazin-Übersicht    Empfehlen
Kostenlos und unverbindlich Mitglied werden!
  Traumreisen

Städtereise oder Strandurlaub?

Finden Sie hier Ihr Traumziel.

Reisebüro >>
  Spiele-Spaß

Online-Spiele

Sudoku, Dame, Schach, u.v.m. - Spielen und Spaß haben.

Jetzt spielen >>
  Partnershops

Tolle Auswahl, starke Marken, frische Trends, in den Partnershops.

Einkaufsmeile >>
  Chatspaß

Diskutieren, plaudern, philosophieren und interessante Menschen treffen.

Zum Chat >>
 
Werbung     Presse    Kooperation      Bildnachweis     Kontakt     Impressum     AGB      Datenschutz  

Das Forum für Senioren - die Community:  Als Startseite | Als Lesezeichen | Verlinken