Forum für Senioren >> Startseite
Liebe Wohnen Magazin Reise Fotos Mail Chat Treffpunkt

 Mitglieder-Login

Forum-Name
Passwort
 Anmelden
 Passwort vergessen
 Freischalten
 Hilfe & Information
 Führung
 Startseite
 Mitglied werden

 Gemeinschaft

 Mitglieder
 Geburtstage
 Wer ist online
 Mitgliedertreffen
 Kontaktbörse
 Empfangshalle

 Erlebniswelt

 Fotoalben
 Weblogs
 Videos
 Ecards
 Homepages
 Magazin
 Fit & Gesund
 Essen & Trinken

 Infocenter

 Nachrichten
 Urlaub & Reise
 Einkaufsmeile
 Spiele
 Termine
 Umfragen
  Späte Liebe

Kennen lernen ...

Per Mausklick zum Liebesglück: Hier finden Sie Ihren Traumpartner!

Kontaktbörse >>
Magazin  > Pflanzenspass  > Wie ein kleines Feuerwerk -Ste...

Wie ein kleines Feuerwerk -Sterngladiolen

Es gibt Menschen, für die liegt der Zierwert der Sterngladiole (Gladiolus callianthus Murielae) vor allem im Duft - und der ist wirklich atemberaubend. Wer allerdings diese besondere Zwiebelblume allein auf ihr Parfum reduziert, der wird ihr nicht gerecht. Sie ist nämlich eine echte Schönheit und besticht im Sommer durch funkelnd weiße Sternblüten mit einem dunkelroten Herz.

www.fluwel.de anbietet (6 Euro für 20 Stück). Die Sterngladiole ist eine perfekte Pflanze für Menschen, die ihren Garten oder Balkon auch am Abend genießen wollen. Denn auch in der Dämmerung sind die hellen Blütensterne noch gut zu erkennen und verströmen in lauen Sommernächten - wenn sie sich sanft im Wind bewegen - ihren herrlichen Duft.

Bis vor wenigen Jahren hieß die Pflanze übrigens noch Acidanthera. Sie wird seit über 100 Jahren kultiviert und schon im viktorianischen England war sie ein echter Gartenschatz. Bei uns ist sie immer noch eine Rarität - auch der veränderte Name macht ihren Durchbruch nicht einfacher. Dabei sind Sterngladiolen besonders genügsam und treiben jahrelang unermüdlich wieder aus. Sie sind allerdings nur bedingt winterhart, das heißt, in unseren Breitengraden sollte man die Knollen im Herbst ins Haus holen und an einer trockenen, kühlen Stelle lagern. Balkonpflanzen lässt man am besten einfach im Topf. Erst im März schneidet man die vertrockneten Gladiolenblätter kurz über der Erde ab und beginnt vorsichtig wieder mit dem Gießen. Sobald keine Nachtfröste mehr drohen, kann der Topf wieder ins Freie gestellt werden. Dann dauert es nicht lange und die Sterngladiolen treiben erneut aus.

(Quelle: fluwel.de )

Was meinen Sie zum Thema?
Was meinen Sie zum Thema? Geben Sie anderen Mitgliedern Ihre persönlichen Ansichten, Erfahrungen und Tipps durch Ihren Beitrag Forum weiter. Hier ist Ihre Bühne!
Hier geht's zum Forum

<< Zurück    Empfehlen    Drucken

© 2000 - 2019 Forum für Senioren
Diese Inhalte genießen Urheberschutz gemäß gesetzlicher Regelungen. Vervielfältigung und sonstige nicht rein private Verwendungen bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung.



Weitere Informationen im Internet suchen:

  Spiele-Spaß

Online-Spiele

Sudoku, Dame, Schach, u.v.m. - Spielen und Spaß haben.

Jetzt spielen >>
  Magazin

Informative, nützliche und schöne Texte finden Sie im Magazin.

Auch Ihr Beitrag ist erwünscht!

Klick!

  Online-Tagebuch

Ihr Weblog

Veröffentlichen Sie Ihre Geschichten und Gedanken in einem kostenlosen Online- Tagebuch.

Zum Weblog >>
  Heilpflanzen

Der
Heilpflanzen-
katalog

Welche Pflanze hilft bei welchen Beschwerden?

Zum Katalog >>
 
Werbung     Presse    Kooperation      Bildnachweis     Kontakt     Impressum     AGB      Datenschutz  

Das Forum für Senioren - die Community:  Als Startseite | Als Lesezeichen | Empfehlen | Verlinken