Forum für Senioren >> Startseite
Liebe Wohnen Magazin Reise Fotos Mail Chat Treffpunkt

 Mitglieder-Login

Forum-Name
Passwort
 Anmelden
 Passwort vergessen
 Freischalten
 Hilfe & Information
 Führung
 Startseite
 Mitglied werden

 Gemeinschaft

 Mitglieder
 Geburtstage
 Wer ist online
 Mitgliedertreffen
 Kontaktbörse
 Empfangshalle

 Erlebniswelt

 Fotoalben
 Weblogs
 Videos
 Ecards
 Homepages
 Magazin
 Fit & Gesund
 Essen & Trinken

 Infocenter

 Nachrichten
 Urlaub & Reise
 Einkaufsmeile
 Spiele
 Termine
 Umfragen
  Späte Liebe

Kennen lernen ...

Per Mausklick zum Liebesglück: Hier finden Sie Ihren Traumpartner!

Kontaktbörse >>
Magazin  > Gesundheit  > Was Diabetiker gegen Nervensch...

Was Diabetiker gegen Nervenschädigungen tun können

(djd). Mit rund sechs Millionen Betroffenen gehört der Diabetes mellitus zu den größten Volkskrankheiten in Deutschland. Eine typische Folge der Zuckerkrankheit ist die diabetische Neuropathie, die bei etwa jedem Dritten auftritt.

Dabei handelt es sich um Nervenschäden, die aufgrund dauerhaft erhöhter Blutzuckerwerte entstehen können. Sie äußern sich auf vielfältige Art und Weise. So kann es zu Störungen des Schmerz-, Berührungs- oder Temperaturempfindens kommen, ebenso zu chronischen Schmerzen, Taubheitsgefühl oder Lähmungen.

Kribbeln, Brennen oder Stechen
Diese Beschwerden erlebt jeder unterschiedlich - manche spüren ein Kribbeln in den Gliedmaßen, andere ein unerträgliches Brennen oder Stechen in den Unterschenkeln und Füßen. Viele Betroffene berichten auch, dass sie das Gefühl haben, sie würden Socken oder Handschuhe tragen, obwohl sie gar keine anhaben. Diese typischen Symptome können nicht nur die Lebensqualität der Diabetes-Patienten massiv einschränken, sondern auch zu schwerwiegenden Komplikationen wie dem diabetischen Fußsyndrom führen. Umso wichtiger ist es, frühzeitig etwas dagegen zu tun. An erster Stelle steht hier eine möglichst optimale Einstellung der Blutzuckerwerte durch bewusste Ernährung und die entsprechenden Medikamente. Ein weiterer Ansatzpunkt ist es, die Regeneration der Nerven diätetisch zu fördern. So können etwa die natürlichen "Nervenbausteine" Uridinmonophosphat (UMP), Vitamin B12 und Folsäure die körpereigenen Reparaturmechanismen effektiv unterstützen. Sie sind beispielsweise in Keltican forte - ein Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät) - in geeigneter Menge enthalten und sollten bei Bedarf über mehrere Wochen eingenommen werden, da die Erneuerung geschädigter Nerven sehr energie- und zeitaufwändig ist.

Darauf sollten Betroffene verzichten
Als weitere Maßnahmen trägt oft eine Umstellung des Lebensstils dazu bei, die Beschwerden zu verbessern und die Weiterentwicklung der Neuropathie aufzuhalten. Betroffenen sollten zum Beispiel mit dem Rauchen aufhören und auf Alkohol verzichten. Außerdem wird regelmäßige Bewegung und der Abbau von Übergewicht empfohlen. Schließlich können Physiotherapie, Wärme-Kältebehandlungen oder elektrotherapeutische Verfahren mitunter lindernd wirken. Da auch die Psyche an der Schmerzbewältigung beteiligt ist, sind Schmerzbewältigungsprogramme, Psychotherapie und Entspannungstechniken ebenfalls Erfolg versprechend.

(Foto: djd/Trommsdorff/Getty Images - Jan-Otto)

Was meinen Sie zum Thema?
Was meinen Sie zum Thema? Geben Sie anderen Mitgliedern Ihre persönlichen Ansichten, Erfahrungen und Tipps durch Ihren Beitrag Forum weiter. Hier ist Ihre Bühne!
Hier geht's zum Forum

<< Zurück    Empfehlen    Drucken

© 2000 - 2019 Forum für Senioren
Diese Inhalte genießen Urheberschutz gemäß gesetzlicher Regelungen. Vervielfältigung und sonstige nicht rein private Verwendungen bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung.



Weitere Informationen im Internet suchen:

  Spiele-Spaß

Online-Spiele

Sudoku, Dame, Schach, u.v.m. - Spielen und Spaß haben.

Jetzt spielen >>
  Shopping

Gut & Günstig

Hier finden Sie Angebote die Spass machen...

Mehr >>
  BMI-Berechnung

Der Body Mass Index (BMI)

Damit Sie Ihr Gewicht einschätzen können....

BMI berechnen >>
  Wohnforum

Wohnen & mehr...

Alles zu modernen und alternativen Wohnformen im Alter.

Hier werden Sie fündig!

Klick!

 
Werbung     Presse    Kooperation      Bildnachweis     Kontakt     Impressum     AGB      Datenschutz  

Das Forum für Senioren - die Community:  Als Startseite | Als Lesezeichen | Empfehlen | Verlinken