Forum für Senioren >> Startseite
Liebe Wohnen Magazin Reise Fotos Mail Chat Treffpunkt

 Mitglieder-Login

Forum-Name
Passwort
 Anmelden
 Passwort vergessen
 Freischalten
 Hilfe & Information
 Führung
 Startseite
 Mitglied werden

 Gemeinschaft

 Mitglieder
 Geburtstage
 Wer ist online
 Mitgliedertreffen
 Kontaktbörse
 Empfangshalle

 Erlebniswelt

 Fotoalben
 Weblogs
 Videos
 Ecards
 Homepages
 Magazin
 Fit & Gesund
 Essen & Trinken

 Infocenter

 Nachrichten
 Urlaub & Reise
 Einkaufsmeile
 Spiele
 Termine
 Umfragen
  Späte Liebe

Kennen lernen ...

Per Mausklick zum Liebesglück: Hier finden Sie Ihren Traumpartner!

Kontaktbörse >>
Magazin  > Essen & Trinken  > Kulinarisches zum Valentin

Kulinarisches zum Valentin

Am 14. Februar dürfen sich Verliebte mit wohlschmeckenden Überraschungen verwöhnen. Schon beim Frühstück lässt sich das klassische Herzmotiv auf vielfältige Weise nutzen. Herzförmige Toastscheiben und Spiegeleier, Herzwaffeln mit Himbeermarmelade und ausgestochene Melonenherzen lassen die Partnerherzen höher schlagen. Dazu schmeckt eine heiße Schokolade mit einer Prise Zimt, dem "Liebesgewürz" des Orients.

Nach dem romantischen Start darf es am Nachmittag noch mehr Süßes sein. Wie wäre es mit Schokopralinen, Petits Fours aus feinem Biskuit oder verzierten Cupcakes? Für einen Liebesapfel wie vom Jahrmarkt wird die Frucht auf einen Holzspieß gesteckt. Anschließend in einem Topf Wasser, Zucker, rote Lebensmittelfarbe, Vanillearoma und Essig auf 150 Grad erhitzt. Sofort in eine Schüssel mit kaltem Wasser stellen, die Äpfel nach und nach in den Sirup tauchen und trocknen lassen.

Für das abendliche Candlelight-Dinner sind leichte Speisen mit sinnlichen Früchten wie Erdbeeren, Weintrauben und Granatapfel ideal. Auch verschiedene Gewürze wie Vanille, Muskat, Chili, Ingwer und Safran wirken anregend auf den Körper. Zu viele Gedanken brauchen sich Mann und Frau am Valentinstag aber nicht zu machen. Denn mit Liebe zubereitet wird jedes Gericht ganz von selbst zum Liebesgericht.

Der Valentinstag ist übrigens keine Erfindung der Blumenhändler. Er geht bis auf die Zeit der Völkerwanderung zurück. Der Namensgeber war Valentin, der Bischof von Terni in Italien, der im 3. Jahrhundert nach Christi wegen seines Glaubens hingerichtet wurde. Er wurde als Märtyrer verehrt und am 14. Februar gefeiert. Dieses Datum lag genau einen Tag vor Beginn des römischen Fruchtbarkeitsfestes. Schließlich wurde Valentin zum Schutzpatron für Verliebte und Verlobte.

(Text:Heike Kreutz, aid infodienst/Foto:mitrs3-fotolia.com)

Was meinen Sie zum Thema?
Was meinen Sie zum Thema? Geben Sie anderen Mitgliedern Ihre persönlichen Ansichten, Erfahrungen und Tipps durch Ihren Beitrag Forum weiter. Hier ist Ihre Bühne!
Hier geht's zum Forum

<< Zurück    Empfehlen    Drucken

© 2000 - 2017 Forum für Senioren
Diese Inhalte genießen Urheberschutz gemäß gesetzlicher Regelungen. Vervielfältigung und sonstige nicht rein private Verwendungen bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung.



Weitere Informationen im Internet suchen:

  Spiele-Spaß

Online-Spiele

Sudoku, Dame, Schach, u.v.m. - Spielen und Spaß haben.

Jetzt spielen >>
  Online-Tagebuch

Ihr Weblog

Veröffentlichen Sie Ihre Geschichten und Gedanken in einem kostenlosen Online- Tagebuch.

Zum Weblog >>
  Urlaub & Reise
Auf in den Urlaub!

Reif für den Urlaub?

Wir haben tolle Tipps für Sie!

Hier entlang >>
  Urlaub & Reise

Reif für die Insel?

Hier die besten Tipps für den perfekten Urlaub!

Zum Reisebüro >>
 
Werbung     Presse    Kooperation      Bildnachweis     Kontakt     Impressum     AGB      Datenschutz  

Das Forum für Senioren - die Community:  Als Startseite | Als Lesezeichen | Empfehlen | Verlinken