Forum für Senioren >> Startseite
Liebe Wohnen Magazin Reise Fotos Mail Chat Treffpunkt

 Mitglieder-Login

Forum-Name
Passwort
 Anmelden
 Passwort vergessen
 Freischalten
 Hilfe & Information
 Führung
 Startseite
 Mitglied werden

 Gemeinschaft

 Mitglieder
 Geburtstage
 Wer ist online
 Mitgliedertreffen
 Kontaktbörse
 Empfangshalle

 Erlebniswelt

 Fotoalben
 Weblogs
 Videos
 Ecards
 Homepages
 Magazin
 Fit & Gesund
 Essen & Trinken

 Infocenter

 Nachrichten
 Urlaub & Reise
 Einkaufsmeile
 Spiele
 Termine
 Umfragen
  Späte Liebe

Kennen lernen ...

Per Mausklick zum Liebesglück: Hier finden Sie Ihren Traumpartner!

Kontaktbörse >>
Magazin  > Das liebe Tier  > Kleiner Eingriff, großer Nutze...

Kleiner Eingriff, großer Nutzen

Im Frühling haben die Helfer in den Tierheimen noch mehr zu tun als sonst. Jedes Jahr zu dieser Zeit sind sie mit einer „Katzenschwemme“ konfrontiert, die die Tierschützer an die Grenzen ihrer Möglichkeiten bringt. Denn der unerwünschte Nachwuchs von nicht kastrierten Katzen endet meist im Tierheim.

Da hilft nur eines: Tierhalter sollten ihre Freigänger-Katzen kastrieren lassen. Was dabei passiert und dass es der Katze nicht schadet, sondern für das Tier sogar Vorteile hat, erklären Experten.

• Kastriert werden sowohl weibliche als auch männliche Tiere. Bei der Kätzin werden die Eierstöcke entfernt, beim Kater die Hoden.

• In welchem Lebensalter eine Katze kastriert wird, entscheidet am besten der Tierarzt. Man kann mit der Geschlechtsreife operieren oder auch davor. Eine weibliche Katze wird mit sechs bis neun Monaten geschlechtsreif, ein Kater mit acht bis zehn Monaten.

• Der Tierarzt operiert unter Vollnarkose, je nach Geschlecht dauert der Routineeingriff zwischen 15 Minuten bis zu einer halben Stunde.

• Nach der Kastration stellen sich die hormonellen Abläufe im Körper um. Die Tiere werden insgesamt ausgeglichener. Kätzinnen werden nicht mehr rollig und sind oft anhänglicher. Kater streunen und kämpfen weniger und setzen seltener Duftmarkierungen, wenn sie vor der Geschlechtsreife kastriert werden.

• Viele Katzenbesitzer befürchten, dass ihr Tier nach einer Kastration dick wird. Das muss absolut nicht sein! Unsere Empfehlung: Passen Sie die Futterrationen dem niedrigeren Energiebedarf der Katzen an.

(Presseservice: Text + Foto:Fressnapf/Ulrike Schanz)

Was meinen Sie zum Thema?
Was meinen Sie zum Thema? Geben Sie anderen Mitgliedern Ihre persönlichen Ansichten, Erfahrungen und Tipps durch Ihren Beitrag Forum weiter. Hier ist Ihre Bühne!
Hier geht's zum Forum

<< Zurück    Empfehlen    Drucken

© 2000 - 2019 Forum für Senioren
Diese Inhalte genießen Urheberschutz gemäß gesetzlicher Regelungen. Vervielfältigung und sonstige nicht rein private Verwendungen bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung.



Weitere Informationen im Internet suchen:

  Spiele-Spaß

Online-Spiele

Sudoku, Dame, Schach, u.v.m. - Spielen und Spaß haben.

Jetzt spielen >>
  Partnershops

Tolle Auswahl, starke Marken, frische Trends, in den Partnershops.

Einkaufsmeile >>
  Kulturtermine

Sie lieben Kultur? Und vermissen den Überblick?

Zu den Tipps >>
  Weitersagen

Ihre Empfehlung

Gefällt Ihnen das Forum für Senioren?

Dann empfehlen Sie es doch gleich weiter!

Klick!

 
Werbung     Presse    Kooperation      Bildnachweis     Kontakt     Impressum     AGB      Datenschutz  

Das Forum für Senioren - die Community:  Als Startseite | Als Lesezeichen | Empfehlen | Verlinken