Forum für Senioren >> Startseite
Liebe Wohnen Magazin Reise Fotos Mail Chat Treffpunkt

 Mitglieder-Login

Forum-Name
Passwort
 Anmelden
 Passwort vergessen
 Freischalten
 Hilfe & Information
 Führung
 Startseite
 Mitglied werden

 Gemeinschaft

 Mitglieder
 Geburtstage
 Wer ist online
 Mitgliedertreffen
 Kontaktbörse
 Empfangshalle

 Erlebniswelt

 Fotoalben
 Weblogs
 Videos
 Ecards
 Homepages
 Magazin
 Fit & Gesund
 Essen & Trinken

 Infocenter

 Nachrichten
 Urlaub & Reise
 Einkaufsmeile
 Spiele
 Termine
 Umfragen
  Späte Liebe

Kennen lernen ...

Per Mausklick zum Liebesglück: Hier finden Sie Ihren Traumpartner!

Kontaktbörse >>
Magazin  > Das liebe Tier  > Keinen Kater für den Hund

Keinen Kater für den Hund

Ganze Nationen von Fernsehzuschauern und Video-Bloggern amüsieren sich über besoffene Elefanten, Affen oder Elche in der freien Wildbahn.

Und manch einer kommt dabei auf die Idee, seinem Hund oder seiner Katze testhalber Bier in den Napf zu geben. Aber Alkohol schadet.

Einmal abgesehen davon, dass Alkohol auch für den menschlichen Organismus schädlich sein kann, dürfen Tierhalter seine Wirkung bei einem Haustier nicht unterschätzen. Tiere reagieren anders auf Alkohol als Menschen. Es kommt zu schweren Vergiftungserscheinungen, wenn die Substanz direkt über die Schleimhäute aufgenommen wird. Bewusstlosigkeit, schwere Leberschäden, abgestorbene Nervenzellen und aggressives Verhalten können damit einhergehen. So lustig das hilflose Umhertorkeln eines Hundes oder einer Katze auch aussehen mag: Zum Gesundheitsrisiko gesellt sich eine erhöhte Verletzungsgefahr, weil das Tier seine Gliedmaßen weder wie gewohnt kontrollieren noch koordinieren kann.

Die artgerechte Ernährung von Haustieren ist für ihr Wohlergehen ein Muss. Und Alkohol gehört nicht dazu. Selbst Medikamente für Tiere werden ohne Alkohol hergestellt, auch Naturheilmittel wie Bach-Blüten-Tropfen. Manche Tierhalter geben Ihrem Vierbeiner etwa an Silvester absichtlich Alkohol, damit er beruhigt ist, wenn die Silvesterknallerei losgeht. Andere greifen zu Bier, um die positiven Eigenschaften der Bierhefe auch ihrem Tier zu gönnen. Tatsächlich enthält Bierhefe viele B-Vitamine, Biotin, wichtige Aminosäuren und Spurenelemente. Allerdings kann sie auch in Reinform frisch zubereitetem Futter beigemischt werden.

Neben diesen bewussten Alkoholgaben hört man immer wieder von "Unfällen", durch die Haustiere zu Trunkenheit kommen: Schnaps-Pralinen, ein herumstehendes Weinglas oder verschüttetes Bier erwecken schnell das Interesse tierischer Mitbewohner. Deshalb ist nicht nur in Haushalten mit Kindern, sondern auch mit Tieren Vorsicht geboten. Schon bei Kleinstmengen kann Ihr Tier ins Koma fallen!

Übrigens
Nicht nur Alkohol schadet dem tierischen Organismus. Hunde reagieren beispielsweise äußerst empfindlich auf Schokolade, mit Xylit gesüßte Süßigkeiten oder Macadamia-Nüsse. Das kann bei übermäßigem Verzehr bis zum Tode führen. Auch Medikamente, Haushaltsreiniger, Dünge- oder Frostschutzmittel müssen in einem Tierhaushalt außer Reichweite sein.

(Text: Presseservice Fressnapf)

Was meinen Sie zum Thema?
Was meinen Sie zum Thema? Geben Sie anderen Mitgliedern Ihre persönlichen Ansichten, Erfahrungen und Tipps durch Ihren Beitrag Forum weiter. Hier ist Ihre Bühne!
Hier geht's zum Forum

<< Zurück    Empfehlen    Drucken

© 2000 - 2019 Forum für Senioren
Diese Inhalte genießen Urheberschutz gemäß gesetzlicher Regelungen. Vervielfältigung und sonstige nicht rein private Verwendungen bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung.



Weitere Informationen im Internet suchen:

  Spiele-Spaß

Online-Spiele

Sudoku, Dame, Schach, u.v.m. - Spielen und Spaß haben.

Jetzt spielen >>
  Magazin

Informative, nützliche und schöne Texte finden Sie im Magazin.

Auch Ihr Beitrag ist erwünscht!

Klick!

  Heilpflanzen

Der
Heilpflanzen-
katalog

Welche Pflanze hilft bei welchen Beschwerden?

Zum Katalog >>
  Heilpflanzen

Der
Heilpflanzen-
katalog

Welche Pflanze hilft bei welchen Beschwerden?

Zum Katalog >>
 
Werbung     Presse    Kooperation      Bildnachweis     Kontakt     Impressum     AGB      Datenschutz  

Das Forum für Senioren - die Community:  Als Startseite | Als Lesezeichen | Empfehlen | Verlinken