Forum für Senioren >> Startseite
Liebe Wohnen Magazin Reise Fotos Mail Chat Treffpunkt

 Mitglieder-Login

Forum-Name
Passwort
 Anmelden
 Passwort vergessen
 Freischalten
 Hilfe & Information
 Führung
 Startseite
 Mitglied werden

 Gemeinschaft

 Mitglieder
 Geburtstage
 Wer ist online
 Mitgliedertreffen
 Kontaktbörse
 Empfangshalle

 Erlebniswelt

 Fotoalben
 Weblogs
 Videos
 Ecards
 Homepages
 Magazin
 Fit & Gesund
 Essen & Trinken

 Infocenter

 Nachrichten
 Urlaub & Reise
 Einkaufsmeile
 Spiele
 Termine
 Umfragen
  Späte Liebe

Kennen lernen ...

Per Mausklick zum Liebesglück: Hier finden Sie Ihren Traumpartner!

Kontaktbörse >>
Magazin  > Gesundheit  > Harte Zeiten auf dem stillen Ö...

Harte Zeiten auf dem stillen Örtchen

(djd). Jeder hat ihn, keiner spricht gern darüber: Das Thema Stuhlgang ist den meisten Menschen eher peinlich oder unangenehm.

Dabei ist er ein wichtiges Indiz für die Darm- gesundheit. Wie viele andere Vorgänge im Körper folgt auch die Verdauung einer inneren Uhr. So hat laut aktuellen Studien die Tatsache, wann wir etwas essen, sowohl Einfluss auf die Darmflora als auch indirekt auf die Stuhlkonsistenz.

Die Verdauung kann aus dem Rhythmus geraten
Kommt unser üblicher Rhythmus durch Schichtarbeit, Zeitverschiebung oder ungewöhnliche Essenszeiten durcheinander, kann dies die Darmtätigkeit bremsen. Das Problem dabei: Je länger es dauert, bis die Nahrung den Darm passiert hat, umso mehr Wasser wird dem Stuhl entzogen - er wird hart und trocken. Dr. Viola Andresen, Oberärztin am Israelitischen Krankenhaus Hamburg, erklärt: "Patienten mit harter Stuhlkonsistenz leiden typischerweise an begleitenden Verstopfungsbeschwerden wie starkem Pressen und mühsamer oder gar schmerzhafter Stuhlentleerung." Damit müssten sich Betroffene aber nicht abfinden. "Behandeln lässt sich eine harte Stuhlkonsistenz mit Substanzen, die für eine vermehrte Flüssigkeitsbindung im Stuhl sorgen. In erster Linie sind dabei sogenannte 'osmotische' Abführmittel zu nennen, bei denen mit Macrogol ein Wirkstoff zur Verfügung steht, der in umfangreichen Studien eine sehr gute Wirksamkeit und Verträglichkeit bewiesen hat", so die Expertin. Abhilfe schaffen können hier Produkte, die den Stuhl aufweichen und so die Verdauung sanft und auf natürliche Weise unterstützen, wie das neue DulcoSoft mit Stuhlweichmachereffekt. Mehr Informationen dazu unter www.dulcolax.de. Wer seiner Körpermitte und seiner Verdauung zusätzlich noch etwas Gutes tun möchte, kann es mit gezielten Yoga-Übungen probieren.

Übungen für die Körpermitte
Für den "Hüftöffner" legt man sich flach auf den Rücken und bringt die Fußsohlen aneinander, sodass die Knie seitlich auseinandergehen. Dadurch sollen sich Unterleib und Körpermitte entspannen. Die Arme liegen dabei für eine bewusste Wahrnehmung der Atmung auf dem Bauch. Diese Position sollte für einige Minuten gehalten werden. Fürs "Pendel" bleibt man auf dem Rücken liegen, zieht die Knie zur Brust und umfasst beide Beine mit den Armen. Nun leicht nach links und rechts pendeln, dabei tief einatmen. Die Übung unterstützt die Körpermitte, wenn einem Verstopfung oder Blähungen gerade zu schaffen machen.

(Foto: djd/Essen Marketing/Giorgio Pastore )

Was meinen Sie zum Thema?
Was meinen Sie zum Thema? Geben Sie anderen Mitgliedern Ihre persönlichen Ansichten, Erfahrungen und Tipps durch Ihren Beitrag Forum weiter. Hier ist Ihre Bühne!
Hier geht's zum Forum

<< Zurück    Empfehlen    Drucken

© 2000 - 2019 Forum für Senioren
Diese Inhalte genießen Urheberschutz gemäß gesetzlicher Regelungen. Vervielfältigung und sonstige nicht rein private Verwendungen bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung.



Weitere Informationen im Internet suchen:

  Spiele-Spaß

Online-Spiele

Sudoku, Dame, Schach, u.v.m. - Spielen und Spaß haben.

Jetzt spielen >>
  Mitgliedertreffen

Regionale Treffen

Nette Mitglieder kennenlernen und neue Freunde finden.

Teilnehmen >>
  Urlaub & Reise

Reif für die Insel?

Hier die besten Tipps für den perfekten Urlaub!

Zum Reisebüro >>
  Wohnforum

Wohnen & mehr...

Alles zu modernen und alternativen Wohnformen im Alter.

Hier werden Sie fündig!

Klick!

 
Werbung     Presse    Kooperation      Bildnachweis     Kontakt     Impressum     AGB      Datenschutz  

Das Forum für Senioren - die Community:  Als Startseite | Als Lesezeichen | Empfehlen | Verlinken