Forum für Senioren >> Startseite
Liebe Wohnen Magazin Reise Fotos Mail Chat Treffpunkt

 Mitglieder-Login

Forum-Name
Passwort
 Anmelden
 Passwort vergessen
 Freischalten
 Hilfe & Information
 Führung
 Startseite
 Mitglied werden

 Gemeinschaft

 Mitglieder
 Geburtstage
 Wer ist online
 Mitgliedertreffen
 Kontaktbörse
 Empfangshalle

 Erlebniswelt

 Fotoalben
 Weblogs
 Videos
 Ecards
 Homepages
 Magazin
 Fit & Gesund
 Essen & Trinken

 Infocenter

 Nachrichten
 Urlaub & Reise
 Einkaufsmeile
 Spiele
 Termine
 Umfragen
  Späte Liebe

Kennen lernen ...

Per Mausklick zum Liebesglück: Hier finden Sie Ihren Traumpartner!

Kontaktbörse >>
Magazin  > Pflanzenspass  > Gesund aus eigenem Garten nasc...

Gesund aus eigenem Garten naschen

Sie gehören zu den beliebtesten Beerenobstgewächsen. Sie sind süß und säuerlich, meistens rot, manchmal gelb, ihre Früchte sind zart und saftig. Sie sind gesund und sie schmecken frisch geerntet einfach am besten: Himbeeren!

Es ist kein Wunder, dass ausgerechnet Himbeeren derzeit auf der Wunschliste der Hobbygärtner weit oben stehen. Pflück- oder Naschgärten sind „in", frische Früchte, Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe und gesunde Ernährung sind große Themen.

Züchterische Herausforderung
Himbeeren sind in Europa heimisch und kommen wild etwa in 500 Arten an sehr unterschiedlichen, aber vor allem an trockenen Standorten vor. Botanisch zählt man sie zu den Rosengewächsen, die meisten von ihnen haben auch Dornen. Wie viele Beerenobstgewächse zeichnen sie sich aus durch ungewöhnliche Energie und einen starken Überlebensdrang. Die Himbeeren, wie wir sie heute als Gartenhimbeeren kennen, sind das Ergebnis langer züchterischer Arbeit, denn die „wilden" sind deutlich kleiner, saurer und bitterer und keinesfalls so süße Früchtchen, wie wir sie heute genießen wollen.

Ein Baumschuler, der sich seit 20 Jahren sehr intensiv mit der Beerenzüchtung auseinandersetzt, ist Markus Kobelt in der Schweiz. Er betreibt mit seinem Unternehmen Lubera das größte private Züchtungsprogramm für Beerenpflanzen im Hausgartenbereich und weiß, wovon er spricht. In seinem Versuchsfeld stehen über 5.000 Himbeerpflanzen, von denen es nur die besten in den Handel schaffen. Durch eine intensive Zusammenarbeit mit der englischen Forschungsstation East Malling - die wohl bekannteste europäische Forschungseinrichtung für den Obstbau, die 2013 ihr 100-jähriges Bestehen feiert! - dürfte jetzt noch mehr Bewegung in das Himbeersortiment kommen.

Ziel des Züchtungsengagements sind Sorten, die besser schmecken, einfacher zu kultivieren und weniger frostanfällig sind, kompaktere, robuste Pflanzen mit größeren Früchten, wenn möglich dornenlos. Die Gruppe der Frambeasy® ist das erste Ergebnis der britisch-schweizerischen Züchtungsallianz für eine bessere Qualität der Gartenhimbeeren - alle dornenlos. Eine der neuen Dornenlosen ist die auffallende apricotfarbene Autumn Amber®. Neben der ungewöhnlichen Farbe hat sie ein gutes Aroma und zeichnet sich durch eine besonders einfache Kultur im Hausgarten aus. Sie ist sehr fruchtbar, robust gegen Bodenkrankheiten, bekommt keine Würmer, sieht attraktiv aus, die Früchte sind groß, fest und konisch und sie schmecken!

Die Richtige finden
„Mit weniger Aufwand mehr Freude", so bringt Markus Kobelt seine Züchtungsziele auf den Punkt. In diesem Jahr bietet er in seinem Katalog und im Webshop zwölf verschiedene Himbeeren, in verschiedenen Farben und für unterschiedliche Wünsche und Ansprüche an. Unter den Primeberries® finden sich Herbsthimbeeren für verschiedene Bodenqualitäten. Fruchtqualität, robustes Gartenverhalten und frühe Erträge - ab August - sorgen für echten Beeren-Spaß.

Unter den Neuheiten finden sich auch die Twotimer®, die zweimal im Jahr Beeren tragen: das erste Mal am letztjährigen Holz im Juni/Juli, das zweite Mal an den diesjährigen Ruten ab Mitte August. Die Twotimer® eignen sich auch für die Topfkultur auf Balkon und Terrasse, allerdings empfiehlt der Fachmann große Kübel ab 20 Liter. Die zweimalige Ernte macht die neuen Himbeeren, die es mit roten und gelben Früchten gibt, besonders für den kleinen Naschgarten interessant. Sie sind sehr robust, sehr aufrecht, fruchten schnell und lassen sich bis in den Oktober beernten.

Die optimale Pflanzzeit für Himbeeren ist der Sommer. Da aber Lubera alle Pflanzen in gut durchwurzelten Töpfen anbietet, können sie ganzjährig gepflanzt werden. Die Auswahl im Katalog und Webshop www.lubera.com ist gut beschrieben, authentisch bebildert und mit deutlichen Kulturanleitungen versehen. Praktische Videos ergänzen das Informationspaket zu den Themen Pflanzung und Schnitt unter www.gartenvideo.com.

Himbeeren - Wussten Sie das...?

Was unterscheidet Sommer- und Herbsthimbeeren?
Die Herbsthimbeeren tragen an den einjährigen Ruten ab Anfang August, die Sommerhimbeeren tragen an den zweijährigen Ruten, dann allerdings schon im Juli.

Gibt es eine schwarze Himbeere?
Ja, sie heißt Black Jewel, ist eine Sommerhimbeere, d.h., sie trägt an den zweijährigen Ruten. Die schwarzen, rundlichen, mittelgroßen Früchte sind weiß bereift und hängen in dichten Dolden. Der Geschmack ist gut, aber zugegeben „speziell".

Sollen Himbeeren gemulcht werden?
Bloß nicht! Mulchen führt zu feuchterem und kälterem Boden und fördert die gefährliche Phytophtora-Krankheit der Himbeeren.

Sind gelbe Himbeeren neu?
Nein, keineswegs. Schon der alte Clusius (1526-1609) unterschied rote und gelbe Himbeeren, neu sind allerdings die ersten apricotfarbenen Himbeeren, die sogar dornenlos sind. Es gibt sie unter dem Namen Frambeasy®, sie sind besonders einfach zu kultivieren.

Wie verhindert man, dass Himbeersträucher krank werden?
Man pflanzt sie an eine Stelle, an der noch nie Himbeeren gestanden haben, in einen leichten Boden, der möglichst trocken ist. Ist der Boden schwer, dann verbessert man ihn mit Sand und Kompost.

Welche Himbeeren gedeihen im Topf auf einem Stadtbalkon?
Das sind die Alleskönner unter den Himbeeren, die unter dem Namen Twotimer® im Handel sind. Sie sind sehr robust, bilden schnell große, feste wohlschmeckende Früchte. Allerdings: großer Kübel, ab 20 Liter.

Weitere Informationen: www.gartenvideo.com


(©Presseservice:Text und Foto:Lubera)

Was meinen Sie zum Thema?
Was meinen Sie zum Thema? Geben Sie anderen Mitgliedern Ihre persönlichen Ansichten, Erfahrungen und Tipps durch Ihren Beitrag Forum weiter. Hier ist Ihre Bühne!
Hier geht's zum Forum

<< Zurück    Empfehlen    Drucken

© 2000 - 2019 Forum für Senioren
Diese Inhalte genießen Urheberschutz gemäß gesetzlicher Regelungen. Vervielfältigung und sonstige nicht rein private Verwendungen bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung.



Weitere Informationen im Internet suchen:

  Spiele-Spaß

Online-Spiele

Sudoku, Dame, Schach, u.v.m. - Spielen und Spaß haben.

Jetzt spielen >>
  Einkaufen

Bequem einkaufen

Top Angebote auf einen Blick! Einfach & günstig shoppen im Forum für Senioren.

Zum Shop >>
  Knuddeln

Mehr als Worte ...

Ob Trost, Gruss oder als Zeichen von Zuneigung. Bereiten Sie Freude.

Jetzt knuddeln >>
  Chat mit Netten

...ist unser Motto.

Denn hier lernen Sie viele liebe Menschen zum Lachen, Plaudern und Flirten kennen

Zum Chat >>
 
Werbung     Presse    Kooperation      Bildnachweis     Kontakt     Impressum     AGB      Datenschutz  

Das Forum für Senioren - die Community:  Als Startseite | Als Lesezeichen | Empfehlen | Verlinken