Forum für Senioren >> Startseite
Liebe Wohnen Magazin Reise Fotos Mail Chat Treffpunkt

 Mitglieder-Login

Forum-Name
Passwort
 Anmelden
 Passwort vergessen
 Freischalten
 Hilfe & Information
 Führung
 Startseite
 Mitglied werden

 Gemeinschaft

 Mitglieder
 Geburtstage
 Wer ist online
 Mitgliedertreffen
 Kontaktbörse
 Empfangshalle

 Erlebniswelt

 Fotoalben
 Weblogs
 Videos
 Ecards
 Homepages
 Magazin
 Fit & Gesund
 Essen & Trinken

 Infocenter

 Nachrichten
 Urlaub & Reise
 Einkaufsmeile
 Spiele
 Termine
 Umfragen
  Späte Liebe

Kennen lernen ...

Per Mausklick zum Liebesglück: Hier finden Sie Ihren Traumpartner!

Kontaktbörse >>
Magazin  > Minutenlektüre  > Ein Apfel für die Liebe

Ein Apfel für die Liebe

Im Mittelalter galten etliche Zauberpflanzen, z. B. Grünkohl (Brassica oleracea var. sabellica), Petersilie, Löffelkraut und andere Kräuter sowie Gewürze wie die Muskatnuss, als Aphrodisiakum. Als uraltes Symbol der Erde wurde der Apfel schon von Anfang an der Offenbarung des weiblichen Prinzips und Göttinnen der Liebe, Sexualität, der Fruchtbarkeit zugeordnet.

Das Mittelalter war eine Zeit Rituale und Quelle von Mythen und Bräuchen. Da konnten Rezepte für das Liebesleben nicht weit sein. Verliebte, die wegen ihres Aussehens nicht erhört wurden, verwendeten einst zahlreiche Zaubermittel, um doch noch zum Ziel ihrer Wünsche zu kommen. Sie hofften auf die geheimnisvolle Wirkung von Liebesäpfeln, Liebesbissenbroten und Liebestränken.

Liebesäpfel pflückte man nur am Freitag vor Sonnenaufgang vom Baum. Es musste die schönste Frucht sein, sie wurde gespalten, entkernt und mit zwei Zetteln gefüllt, die mit drei eigenen Haaren und drei der geliebten Person zusammengebunden wurden. Auf einen der Zettel schrieb man mit seinem Blut seinen Namen und darunter den der Angebeteten, auf den anderen ein Zauberwort. Die Apfelhälften verband man mit einem Spießchen aus Myrthenholz, trocknete sie im Ofen, wickelte sie mit Lorbeer- und Myrthenblättern ein und legte sie unter das Kopfkissen der oder des Geliebten.

Wer keine Äpfel, Birnen oder anderes Obst zur Verfügung hatte, konnte ersatzweise Achselhaare und ein Stück Brot oder ein Brötchen verwenden. Auch die Asche eines verschwitzten seidenen Halstuches, in Speisen und Getränke gegeben, sollte die Liebe fördern.

Als Liebeszaubermittel galten auch so genannte Liebesbissen-brote. Diese hat man aus Mehl von Weizenkörnern gebacken, auf denen sich Frauen nackt gewälzt hatten.

Männer, die Frauenherzen erobern wollten, tranken Frauenmilch junger Mütter oder trugen Schwalbenherzen bei sich. Liebesbedürftige Ehemänner mischten ihren Gattinnen heimlich zu Pulver gemahlene Taubenherzen ins Essen.

Manche Liebestränke förderten aber nicht zarte Gefühle, sondern erzeugten starke gesundheitliche Beschwerden. Das war beispielsweise bei einem Trunk aus Nachtschatten, Safran, Myrrhe und Bilsenkraut der Fall. Denn Bilsenkraut und die meisten Nachtschattengewächse sind hochgiftig.

Damit die Liebe so richtig „glühte“, verzehrten „Herren der Schöpfung“ Potenzsteigerungsmittel. Auf pflanzlicher Basis wurden Löwenmaul, eingemachter Ingwer, Tulpenzwiebeln, gewöhnliche Zwiebeln, Kichererbsen, Anis, Lauch, Fenchel, Distel, Rüben, Möhren, Safran, Pfeffer und Hauswurz empfohlen. Zu den Potenzsteigerungsmitteln auf tierischer Basis zählten Sperlingsbraten sowie gebratene Hoden von Hähnen, Haselhühnern, Hirschen und Wölfen.
(© pressemitteilung.ws)

Die Literaturtipps der Redaktion:

Der Alltag im Mittelalter [Taschenbuch], Maike Vogt-Lüerssen

Aphrodisiaka: Potenter Liebeszauber aus der Küche [Broschiert] Alexa Adore

Lexikon der Liebesmittel: Pflanzliche, mineralische, tierische und synthetische Aphrodisiaka [Gebundene Ausgabe], Christian Rätsch

Potenz aus Natur und Apotheke: Ein Buch für Männer und alle, die Männer lieben [Taschenbuch], Werner Esser

Rezepte der Liebe: Himmlische Genüsse aus der aphrodisischen Küche [Gebundene Ausgabe] Ruth Johnson-Illi

Was meinen Sie zum Thema?
Was meinen Sie zum Thema? Klicken Sie hier und diskutieren und plaudern Sie darüber mit anderen im Treffpunkt. Hier ist Ihre Bühne!

Hier geht's zum Forum

<< Zurück    Empfehlen    Drucken

© 2000 - 2019 Forum für Senioren
Diese Inhalte genießen Urheberschutz gemäß gesetzlicher Regelungen. Vervielfältigung und sonstige nicht rein private Verwendungen bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung.



Weitere Informationen im Internet suchen:

  Spiele-Spaß

Online-Spiele

Sudoku, Dame, Schach, u.v.m. - Spielen und Spaß haben.

Jetzt spielen >>
  Einkaufen

Bequem einkaufen

Top Angebote auf einen Blick! Einfach & günstig shoppen im Forum für Senioren.

Zum Shop >>
  Lesenswert

Die neuesten Weblog- Einträge hier lesen!

Zu den Weblogs >>
  Urlaubsgrüße

Senden Sie nette Urlaubsgrüße an Freunde mit dem Ecardservice!

Ecard senden >>
 
Werbung     Presse    Kooperation      Bildnachweis     Kontakt     Impressum     AGB      Datenschutz  

Das Forum für Senioren - die Community:  Als Startseite | Als Lesezeichen | Empfehlen | Verlinken