Forum für Senioren >> Startseite
Liebe Wohnen Magazin Reise Fotos Mail Chat Treffpunkt

 Mitglieder-Login

Forum-Name
Passwort
 Anmelden
 Passwort vergessen
 Freischalten
 Hilfe & Information
 Führung
 Startseite
 Mitglied werden

 Gemeinschaft

 Mitglieder
 Geburtstage
 Wer ist online
 Mitgliedertreffen
 Kontaktbörse
 Empfangshalle

 Erlebniswelt

 Fotoalben
 Weblogs
 Videos
 Ecards
 Homepages
 Magazin
 Fit & Gesund
 Essen & Trinken

 Infocenter

 Nachrichten
 Urlaub & Reise
 Einkaufsmeile
 Spiele
 Termine
 Umfragen
  Späte Liebe

Kennen lernen ...

Per Mausklick zum Liebesglück: Hier finden Sie Ihren Traumpartner!

Kontaktbörse >>
Magazin  > Pflanzenspass  > Der Garten im Herbst

Der Garten im Herbst

Der Rückschnitt von Bäumen und Sträuchern stellt Gartenbesitzer vor viele Fragen: Wann schneidet man am besten? Schneidet man alle Gehölze um eine bestimmte Länge zurück?

Um im Einzelfall die richtigen Antworten zu finden, empfiehlt es sich, zunächst einmal grundlegend zu verstehen, warum wir Bäume und Sträucher überhaupt schneiden. Der Rückschnitt dient vor allem dazu, dass das Wachstum der Gehölze kompakt bleibt. An der Schnittstelle wird der Ast zur Verzweigung angeregt. So lässt sich eine attraktive, je nach Habitus entweder dichte oder auch lockere Krone gestalten und über Jahre in Form halten. Bei Obstbäumen fördert der Rückschnitt zudem die Bildung von Blüten und schließlich auch Früchten. Die Gehölze, die schon im Frühjahr blühen, bilden ihre Blüten an dem Holz, das im Vorjahr gewachsen ist.

Sie sollten daher auf keinen Fall jetzt im Herbst, sondern erst im nächsten Sommer geschnitten werden. Optimal ist die Zeit direkt nach der Blüte. Durch einen Schnitt im Herbst oder Winter würde man sich hingegen die Freude an den farbenfrohen Blüten von Forsythien (Forsythia), Schneebällen (Viburnum) und Co. nehmen. Grundsätzlich hängt der richtige Zeitpunkt für den Schnitt davon ab, ob sich die Pflanze gerade in der Vegetationsperiode oder in der Ruhephase befindet. Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass die Schnittstellen während des Wachstums schneller verheilen als in der Winterruhe, da zu dieser Zeit das Zellsystem des Baumes besonders aktiv ist. Regenerative biologische Prozesse wie die Bildung von Harz wirken bei Plusgraden zudem effektiver.

Weitere Informationen sind unter www.gruen-ist-leben.de zu finden.


(Quelle: BdB)

Was meinen Sie zum Thema?
Was meinen Sie zum Thema? Geben Sie anderen Mitgliedern Ihre persönlichen Ansichten, Erfahrungen und Tipps durch Ihren Beitrag Forum weiter. Hier ist Ihre Bühne!
Hier geht's zum Forum

<< Zurück    Empfehlen    Drucken

© 2000 - 2019 Forum für Senioren
Diese Inhalte genießen Urheberschutz gemäß gesetzlicher Regelungen. Vervielfältigung und sonstige nicht rein private Verwendungen bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung.



Weitere Informationen im Internet suchen:

  Spiele-Spaß

Online-Spiele

Sudoku, Dame, Schach, u.v.m. - Spielen und Spaß haben.

Jetzt spielen >>
  Fit & Gesund
Fit & Gesund im Alter

Gesund im Alter

Tipps für mehr Lebensqualität und mehr Gesundheit im Alter.

Mehr >>
  Chat mit Netten

...ist unser Motto.

Denn hier lernen Sie viele liebe Menschen zum Lachen, Plaudern und Flirten kennen

Zum Chat >>
  Wohnforum

Wohnen & mehr...

Alles zu modernen und alternativen Wohnformen im Alter.

Hier werden Sie fündig!

Klick!

 
Werbung     Presse    Kooperation      Bildnachweis     Kontakt     Impressum     AGB      Datenschutz  

Das Forum für Senioren - die Community:  Als Startseite | Als Lesezeichen | Empfehlen | Verlinken