Forum für Senioren >> Startseite
Liebe Wohnen Magazin Reise Fotos Mail Chat Treffpunkt

 Mitglieder-Login

Forum-Name
Passwort
 Anmelden
 Passwort vergessen
 Freischalten
 Hilfe & Information
 Führung
 Startseite
 Mitglied werden

 Gemeinschaft

 Mitglieder
 Geburtstage
 Wer ist online
 Mitgliedertreffen
 Kontaktbörse
 Empfangshalle

 Erlebniswelt

 Fotoalben
 Weblogs
 Videos
 Ecards
 Homepages
 Magazin
 Fit & Gesund
 Essen & Trinken

 Infocenter

 Nachrichten
 Urlaub & Reise
 Einkaufsmeile
 Spiele
 Termine
 Umfragen
  Späte Liebe

Kennen lernen ...

Per Mausklick zum Liebesglück: Hier finden Sie Ihren Traumpartner!

Kontaktbörse >>
Magazin  > Minutenlektüre  > Der Duft der Väter

Der Duft der Väter

Düfte werden von jeher mit Emotionen, Liebe und Sex in Verbindung gebracht. Geruchsreize bestimmen unser Leben und unsere Liebe. Das Sprichwort, jemanden "nicht riechen zu können", hat durchaus seine Berechtigung. Dass Liebe oft "nach der Nase" geht, ist bekannt.

Bisher war die gängige Meinung, dass bei der Partnerwahl Körperdüfte bevorzugt werden, die dem eigenen Duft unähnlich sind: "Gegensätze ziehen sich an!" Für Männer auf Brautschau gilt nach neuesten Erkenntnissen scheinbar doch etwas anderes.

Junggesellen sollten die Kleidung ihres zukünftigen Schwiegervaters tragen, um der Tochter zu imponieren. So das Ergebnis einer Studie an der Universität von Chicago in Illinois. Für die Studie in Chicago schnüffelten 49 unverheiratete Frauen an zwei Tage lang getragenen T-Shirts von Männern. Die Düfte wurden anschließend mit Haushaltsgerüchen wie Nelke, Chlorid und frischer Wäscherei gemischt der Damenwelt präsentiert. Die Forscher stellten fest, dass Frauen den Geruch jener Männer als aufregend empfinden, deren Gene jenen des Vaters ähneln. "Vom Geruch eines Mannes angezogen zu werden, der den väterlichen Genen nahe kommt, bedeutet für Frauen die größtmögliche Sicherheit für gesunde Nachkommen", erläuterte Martha McClintock vom Forscher-Team um Carole Ober das Ergebnis der Untersuchung.

Bewertet wird der "Geruch des anderen" von bestimmten Rezeptoren des menschlichen Abwehrsystems, den Gewebeantigenen MHC (Major Histocompatibility Complex), die helfen, fremde Strukturen zu erkennen. Jeder Mensch trägt eine einzigartige Kombination von MHC-Genen. Die verantwortlichen Gene ermöglichen es - neben dem Erkennen virusinfizierter Zellen -, auch fremde von eigenen Zellen im Körper zu unterscheiden. Eine frühere "T-Shirt-Schnüffel-Studie", deren Ergebnisse der aktuellen Studie widersprechen, hatte gezeigt, dass Frauen Männer bevorzugen, deren Gene nicht den eigenen entsprechen. Wissenschaftler resümieren demzufolge, dass Frauen Kompromisse schließen. Sie werden von Männern angezogen, die dezent und ein bisschen wie der Vater duften.

(© Text:dgk/Foto:Fotolia;PictureArt)


Ihre Meinung ist gefragt
Was meinen Sie zum Thema? Geben Sie anderen Mitgliedern Ihre persönlichen Ansichten, Erfahrungen und Tipps durch Ihren Beitrag im Treffpunkt weiter. Hier ist Ihre Bühne!
Hier geht's zum Forum

<< Zurück    Empfehlen    Drucken

© 2000 - 2019 Forum für Senioren
Diese Inhalte genießen Urheberschutz gemäß gesetzlicher Regelungen. Vervielfältigung und sonstige nicht rein private Verwendungen bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung.



Weitere Informationen im Internet suchen:

  Spiele-Spaß

Online-Spiele

Sudoku, Dame, Schach, u.v.m. - Spielen und Spaß haben.

Jetzt spielen >>
  Kulturtermine

Sie lieben Kultur? Und vermissen den Überblick?

Zu den Tipps >>
  Fit & Gesund
Fit & Gesund im Alter

Gesund im Alter

Tipps für mehr Lebensqualität und mehr Gesundheit im Alter.

Mehr >>
  Shopping

Gut & Günstig

Hier finden Sie Angebote die Spass machen...

Mehr >>
 
Werbung     Presse    Kooperation      Bildnachweis     Kontakt     Impressum     AGB      Datenschutz  

Das Forum für Senioren - die Community:  Als Startseite | Als Lesezeichen | Empfehlen | Verlinken