Forum für Senioren >> Startseite
Liebe Wohnen Magazin Reise Fotos Mail Chat Treffpunkt

 Mitglieder-Login

Forum-Name
Passwort
 Anmelden
 Passwort vergessen
 Freischalten
 Hilfe & Information
 Führung
 Startseite
 Mitglied werden

 Gemeinschaft

 Mitglieder
 Geburtstage
 Wer ist online
 Mitgliedertreffen
 Kontaktbörse
 Empfangshalle

 Erlebniswelt

 Fotoalben
 Weblogs
 Videos
 Ecards
 Homepages
 Magazin
 Fit & Gesund
 Essen & Trinken

 Infocenter

 Nachrichten
 Urlaub & Reise
 Einkaufsmeile
 Spiele
 Termine
 Umfragen
  Späte Liebe

Kennen lernen ...

Per Mausklick zum Liebesglück: Hier finden Sie Ihren Traumpartner!

Kontaktbörse >>
Magazin  > Essen & Trinken  > Bühne frei für saftig-frische ...

Bühne frei für saftig-frische Orangen

(aid)- Wenn sich bei uns die ungemütliche Jahreszeit so richtig breit macht, sorgen Zitrusfrüchte aus dem Süden für sonnige Stimmung. Ganz oben auf der Liste steht die Orange, eine der am häufigsten angebauten Früchte überhaupt.

Weltweit gibt es mehr als 400 verschiedene Sorten, von denen mehr als 20 wirtschaftliche Bedeutung besitzen. Sie unterscheiden sich in Form und Schalendicke, Farbe des Fruchtfleisches, Geschmack, Saft- und Kerngehalt, sowie im Erntezeitpunkt.

Die bei uns erhältlichen Winterorangen kommen fast ausschließlich aus der Mittelmeerregion, vorrangig aus Spanien. Frühe Sorten – etwa die kernlosen Navel-Orangen mit dem typischen Nabel – reifen vor Dezember. Von Dezember bis März folgen Sorten wie Pineapple oder Midsweet sowie die meisten Blutorangen. Die bekannteste Vertreterin der Spätapfelsinen ist die Valencia-Orange. Sie reift erst Mitte März.

In größeren Supermärkten, im Bioladen und Reformhaus finden sich neben konventionell angebauten Apfelsinen auch Bio-Orangen. Bei der Produktion wird auf mineralische Dünger und auf Pflanzenschutzmittel verzichtet. Bio-Früchte sind daher oft kleiner und unregelmäßiger als konventionell erzeugte Früchte. Nach der Ernte werden Bio-Orangen nicht mit Konservierungsmitteln behandelt, um Schimmelpilze und Schädlinge zu vermeiden. Und sie werden auch nicht mit einer künstlichen Wachsschicht überzogen, glänzen also nicht. Laut einer Studie aus den USA enthalten Orangen aus ökologischem Anbau bis zu 30 Prozent mehr Vitamin C als konventionell erzeugte. Möglicher Grund dafür könnte der Verzicht auf leicht lösliche Stickstoffdünger sein. Ist viel Stickstoff vorhanden, lagern die Pflanzen mehr Wasser ein und verdünnen damit den Nährstoffgehalt.

Im Geschmack unterscheiden sich konventionell und ökologisch angebaute Orangen nicht. Doch nur die Schale von Bio-Orangen ist auch für den Verzehr geeignet. Gerade in der Weihnachtsbäckerei ist das erwünscht. Mit einem Zuckerstück oder auch einer ganz feinen Raspel abgeriebene Orangenschale verleiht Gebäck und Süßspeisen eine ganz besondere Note. Mit einem Sparschäler oder so genannten Kanneliermesser lassen sich hauchdünne Schalenstreifen abziehen. Diese Zesten werden auch zum Blickfang auf Pralinen und Dessertcremes.

(Text: Eva Neumann- aid Infodienst/Foto: aid Infodienst/iStock.com / © HannamariaH)

Was meinen Sie zum Thema?
Was meinen Sie zum Thema? Geben Sie anderen Mitgliedern Ihre persönlichen Ansichten, Erfahrungen und Tipps durch Ihren Beitrag Forum weiter. Hier ist Ihre Bühne!
Hier geht's zum Forum

<< Zurück    Empfehlen    Drucken

© 2000 - 2017 Forum für Senioren
Diese Inhalte genießen Urheberschutz gemäß gesetzlicher Regelungen. Vervielfältigung und sonstige nicht rein private Verwendungen bedürfen der ausdrücklichen Genehmigung.



Weitere Informationen im Internet suchen:

  Spiele-Spaß

Online-Spiele

Sudoku, Dame, Schach, u.v.m. - Spielen und Spaß haben.

Jetzt spielen >>
  Urlaub & Reise
Auf in den Urlaub!

Reif für den Urlaub?

Wir haben tolle Tipps für Sie!

Hier entlang >>
  Kulturtermine

Sie lieben Kultur? Und vermissen den Überblick?

Zu den Tipps >>
  Kulturtermine

Sie lieben Kultur? Und vermissen den Überblick?

Zu den Tipps >>
 
Werbung     Presse    Kooperation      Bildnachweis     Kontakt     Impressum     AGB      Datenschutz  

Das Forum für Senioren - die Community:  Als Startseite | Als Lesezeichen | Empfehlen | Verlinken