Grünes Gewandhaus

  • Grünes Gewandhaus

     Constantia antwortete vor 1 Jahr, 4 Monate 1 Teilnehmer · 1 Senden
  • Constantia

    Organisator
    10. September 2019 um 16:15

    Was ist eigentlich ein Gewandhaus? Mir fällt da erst einmal nur die Heimstatt des berühmten Gewandhausorchesters in Leipzig ein. Vielleicht noch das Neue Gewandhaus in Dresden, ein Hotel in Nähe des Rathauses. Gewandhaus klingt nach Kleidung, wo kommt da die Musik her?

    Als der Wiederaufbau der Frauenkirche hier in Dresden sich dem Ende zuneigte und endlich Platz war für die restliche Gestaltung des Neumarktes war, entdeckte wahrscheinlich ein kluger Kopf, hier stand auch einmal ein Gewandhaus. Das heißt 1591 war es wohl schon das dritte seiner Art. Und ein Gewandhaus war das, was der Name verspricht, ein Kaufhaus für Tuche, Stoffe und allem was dazugehört. Zur damaligen Zeit waren das z. B. anatolische Spitzen, Herringboner Tweed, Lausitzer Leinen. Ein großer Saal in der oberen Etage bot Platz für festliche Veranstaltungen, Theateraufführungen und Versammlungen. War man reich genug konnte man sich unter Umständen sogar ein eigenes Orchester leisten. Naja, das ist meine Vermutung.

    Das Haus, von dem ich erzähle, war bis zum Jahre 1760 ein zentraler Handelsplatz.Auf einem Bild Canalettos ist es noch zu entdecken.
    Eine Ruine des Siebenjährigen Krieges spaltete die Ratsherren, wieder aufbauen, etwas völlig Neues oder …

    1791 entschloss man sich – zum Abriss und der Lauf der Geschichte ließ sein Gras darüber wachsen.

    So wie die Stadthäupter im 18. Jahrhundert gab es es in den vergangenen Jahren viele Ideen, wie man den Platz vor der Frauenkirche gestalten könnte. Von modernster Architektur bis zum Anschein eines Jahrhunderte alten Bau gab es viele Varianten.

    Entschieden hat man sich letztendlich für ein Grünes Gewandhaus. Ein Platz mit Bäumen, Bänken, einem Brunnen der besonderen Art und einem wunderbaren Blick rundum.

    Mit 28 Platanen hat man den Grundriss des Gewandhauses nachempfunden. Ein interessantes Pflaster soll die Stoffarten der Händler darstellen.

    Dabei ist es ganz schön kompliziert einen so geschichtsträchtigen Boden mit unterirdischen alten Gemäuern für eine solche Idee zu nutzen. Wie verteilen sich die Wurzeln, wenn die Bäume sich heimisch fühlen, wie hoch wachsen sie ohne die benachbarten Häuser zu stören. Bäume pflanzen auf den Tiefgaragen so mancher Plätze schließt sich wohl auch aus.

    Bei einer solchen kleinen, übrigens kostenlosen Veranstaltung unter dem Titel "Gartenspaziergänge" erfährt man so manches.

    Vielleicht findet sich noch ein Sponsor für eine Tafel, die alles erzählt.

    https://up.picr.de/36727075do.jpg

    https://up.picr.de/36727076nn.jpg

    https://up.picr.de/36727078ts.jpg

    https://up.picr.de/36727208qg.jpg

    So wurde aus einem Puzzle-Teil der Stadtgeschichte und eine Gruppe von Platanen ein "Grünes Gewandhaus" – eine Oase zu Füßen der Frauenkirche.

    Constantia

    PS.: Reiche mal noch zwei Fotos nach. Habe auch eine entsprechende Tafel nun festhalten können.

    https://up.picr.de/36737434ym.jpg

    https://up.picr.de/36737449qs.jpg

Beitrag 1 von 1

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.