Startseite Foren Coronavirus Gesichtsmasken: Ideale Nährböden für Bakterien und Pilze - Corona Transition

  • Gesichtsmasken: Ideale Nährböden für Bakterien und Pilze - Corona Transition

     SusiSoho antwortete vor 3 Monate, 2 Wochen 20 Teilnehmer · 68 Beiträge
  • rooikat

    Teilnehmer
    22. Oktober 2020 um 14:20

    Viele Worte, ausführlichste Erklärungen zu Gebrauch und Nutzen der Masken bis zu Strafandrohungen nehmen mit Steigen der Infektionszahlen zu. Die Zahlen der Erkrankten durch falschen Maskengebrauch wären evtl. überzeugender als ständige Belehrungen und Androhung steigender Strafen.

    Dazu ist durchaus interessantes Material im Internet zu finden,

    https://corona-transition.org/gesichtsmasken-ideale-nahrboden-fur-bakterien-und-pilze

    und weiteres….

    rooikat

  • SFath

    Teilnehmer
    22. Oktober 2020 um 14:31

    Donnerwetter, was für eine Neuigkeit! (Bei ständiger Wiederbenutzung ein- und derselben Maske ist das eine Binse!) Bakterien + Pilze lösen allerdings keine Corona-Infektion aus. Wer ist das überhaupt, diese corona-transition.org???

    Die belehren aber keinesfalls, oder?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Falschinformationen_zur_COVID-19-Pandemie#Masken

  • Winno

    Teilnehmer
    22. Oktober 2020 um 15:13

    Deswegen: Neue Maske oder auskochen 😉 Geht ganz einfach.

  • forscher

    Teilnehmer
    22. Oktober 2020 um 15:36

    Da habe ich noch einen kleinen Tipp , wegen der Bakterienbildung bei längerem Tragen von Gesichtsmasken : Einfach einen alten Kochtopf mit ca. 1 cm Wasser füllen, Seife dazu , 2 Minuten kochen, Maske etwas tauchen , kalt spülen und trocknen, Fertig,—— So Einfach und energiesparend ! Beste Grüße, Forscher

  • SFath

    Teilnehmer
    22. Oktober 2020 um 15:47

    @forscher, tauchen reicht nicht, die Einwirkungszeit von Temp.+ Seife sollte schon mind. 20 Min. sein.

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    22. Oktober 2020 um 15:57

    Spätestens bei dem Hinweis, dass es Menschen gibt, die eine Maske mehrere Tage und sogar Wochen tragen …. war ich raus.Slight Frown

    Na ja, nicht ganz, mir fiel spontan ein – das sind die, die auch ihre Unterwäsche über Wochen nicht wechseln. Kaum zu fassen wieder, dass Selbstverständlichkeiten aufgezeigt werden müssen.

    Und bevor jemand nachfragt. Ich trage meine Maske ein Mal. Gehe ich mehrmals am Tag raus gibt es jedesmal eine neue Maske und dann gehen sie (gesammelt) in die Kochwäsche.

    GeSa

  • SFath

    Teilnehmer
    22. Oktober 2020 um 16:09

    @GeSa, du und viele andere haben´s kapiert, wie das mit der Hygiene erfolgreich geht. Smile

    Insofern sind dann “Infos” spezieller Art (s.u.) wohl für jene gedacht, denen mit Argumenten gegen das Masketragen, gegen Anordnung, gegen Androhung von Bußgeldern (was für eine Frechheit!) zugeliefert werden soll. Jou, davon ist das I-net rappelvoll!!!

    Zwar auch mit Informationen, die sachlich erklären, was angesagt ist. Die stehen dann allerdings woanders.

  • SFath

    Teilnehmer
    22. Oktober 2020 um 16:18

    @rooikat, meine Suche nach einem Impressum, also den Verantwortlichen dieser Seite aus der Schweiz war erfolglos. Aber nicht jene, wer sich dort zu Wort meldet. Weitere Recherchen zu deren Glaubwürdigkeit überlasse ich dir. Mir sind die meisten als “Corona-Leugner” bekannt.

  • SFath

    Teilnehmer
    22. Oktober 2020 um 16:54

    Neee, soweit reicht meine Neugier dann doch nicht. Smile Das hier hat mir gereicht:

    https://corona-transition.org/vom-lockdown-zum-polizeistaat-der-grosse-reset-wird-gestartet

  • flodderli

    Teilnehmer
    22. Oktober 2020 um 17:20

    Ich mach es anders.Virologen erklärten, dass der Virus nach 3 Tagen an der Maske eingetrocknet ist, wenn er überhaupt vorhanden ist.

    Ich hänge die Maske nach dem Tragen für 3 Tage zum Abtrocknen aus und benutze in der Zeit andere.

    Also nix mit Dauerwäsche…

Beiträge 1 - 10 von 60

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.