Startseite Foren Fit und Gesund Erneut Rückruf von Blutdrucksenkern

  • Erneut Rückruf von Blutdrucksenkern

     etaner34 antwortete vor 1 Jahr, 5 Monate 6 Teilnehmer · 7 Beiträge
  • Uhuline

    Teilnehmer
    12. Mai 2019 um 18:34

    Kennzeichnungsfehler
    Rückruf von Blutdrucksenker Candesartan

    Solltet ihr betroffen sein, öffnet bitte den Link in dem Artikel sind genaue Angaben, sowie eine kostenfreie Telefonnummer für Fragen von der Fima.

    https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_85741270/rueckruf-von-blutdrucksenker-candesartan-kennzeichnungsfehler.html

    Uhuline

  • Adagio36

    Teilnehmer
    12. Mai 2019 um 19:13

    Danke für die Info. Ich nehme Enalapril 10 und frage mich immer, warum hieß es früher: Blutdruck Alter plus 100?

    Man kriegt nur Angst gemacht, und ich bin auch nicht frei davon.

    Überhaupt Blutdrucksenker zu nehmen, ist bestimmt nicht gut. Ab er was soll ich machen…

    Abendgruß von Adagio36

  • Adagio36

    Teilnehmer
    12. Mai 2019 um 19:59

    Wenn ich nach totaler Anstrengung z.B. vom Einkaufen schleppend nach Hause komme, ist der Blutdruck manchmal 110 zu ,,weiß nicht. Ist mir ein Rätsel, warum.
    Einmal musste ich abends den Notarzt rufen, Blutdruck war fast 200. Vorher Antibiotika eingenommen. Eine Entgleisung hieß es. Ich bin mir aber sicher, das Antib. war schuld.
    Da macht man was mit…..
    Heute bin ich Uroma.
    Abendgruß Adagio36

  • Uhuline

    Teilnehmer
    12. Mai 2019 um 23:32

    Adagio36 & peter-ingo, ihr schreibt allgemein von Blutdrucksenkern, mein Beitrag sollte darauf aufmerksam machen, dass die Firma das Medikament zurückruft weil etliche Chargen eine falsche Dosis auf der Verpackung aufweisen!
    Beispiel: statt 0.5mg was daraufsteht, ist das Medikament in der Packung eventuell 25mg
    die Gefahr dürfte offensichtlich sein!!

    Genaue Fehlerangabe ist dem Beitrag des Links zu entnehmen.

    Uhuline

  • SusiSoho

    Teilnehmer
    13. Mai 2019 um 0:50

    Danke für die Info. Meine Charge ist von der Warnung nicht betroffen.

    @Adagio: Ich hatte vor meinem Herzinfarkt nie hohen Blutdruck und danach auch nicht, muss aber vorbeugend Blutdrucksenker nehmen, so dass es keinen weiteren Herzinfarkt gibt. Ich verstehe das.

    Warum Du überhaupt Blutdrucksenker nehmen musst, fragst Du. Diese Frage solltest Du Deinem Hausarzt stellen….. 😉

  • etaner34

    Teilnehmer
    19. Mai 2019 um 19:53

    Ich hatte im Januar einen Herzinfarkt. Hatte aber immer niedrigen Blutdruck, was sich nicht geändert hat. Mein Puls war allerdings lebenslang zu hoch. Ich habe den mir verordneten Betablocker eigenmächtig halbiert, erfahre aber jetzt, dass er meinen Puls senken soll. Tut er aber nicht.
    War ich stolz, dass ich ohne Medikamente das 84. erreicht hatte!!!
    Aus der Perspektive der Ärzte. Ist solche Abstinenz von Medikamenten ähnlich schuldhaft wie sein Auto nicht zu warten, musste ich erfahren. Dass ein alter Körper alte Venen hat, ist jungen Ärzten unbekannt. Und so gucken sie ungläubig, wenn jemand ohne geraucht, gesoffen oder sich voll gefressen zu haben, einen Herzinfarkt erleidet. Und der Tod tritt nicht ein, so lange Ärzte (und Medikamente) das verhindern.
    Naiv!
    Entschuldige, Uhuline, dass auch ich auf Dein Anliegen nicht eingegangen bin! Ich musste das mal loswerden.
    Mein Misstrauen gegen Medikamente bleibt.
    etaner34

Beiträge 1 - 6 von 6

Sie müssen angemeldet sein, um zu antworten.

Hauptbeitrag
0 von 0 Beiträge June 2018
Jetzt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.