Startseite Foren Politik - Zentrale Sonneberg Antwort auf: Sonneberg

  • rooikat

    Teilnehmer
    26. Juni 2023 um 11:31

    Das allgemeine Entsetzen ist nachvollziehbar, aber überraschend?
    Diese Partei konnte offiziell entstehen, gewählt werden, sitzt im obersten Gremium unseres Landes. Wer schon am Anfang etwas dagegen sagte, warnte, wurde belehrt nach den Motto: ‘Eine Demokratie muss das aushalten’; es wurde sogar Demokratieunfähigkeit unterstellt.

    Dass neben den lokalen Gegebenheiten die realitätsferne Politik der Gegenwart ein Auslöser sein könnte, nicht ein triftiger Grund? Die Erkenntnis wird auch die heute Ungläubigen erreichen, wenn sich nicht bald etwas ändert und der Lebensstandard sich weiterhin negativ entwickelt.*
    Weiterhin in diesen Spiegel-Artikel »Ich glaube, wir müssen den Geist der deutschen Einheit neu definieren,
    dass wir die Ostdeutschen mitnehmen und nicht das Gefühl auslösen, dass
    über sie gelacht wird oder über sie nur geredet wird«, sagte der
    Linkenpolitiker am Sonntagabend im ZDF.

    Beispiele abwertender bis verächtlicher Äußerungen waren/sind auch hier von einigen Mitgliedern wiederholt zu lesen. Passend zur unverschämten Verallgemeinerung: Menschen, die die AfD wählen, sind keine Protestwähler (so nennen sie
    sich ja gerne!), sondern einfach nur Menschen, die Nazis wählen.
    Urheber dieser Worte kennen die Wähler persönlich? Deren Motivation?
    Wäre interessant, von manchem die heute noch lebenden Wähler der NSDAP von damals zu zu fragen, ob sie bewusst Nazis waren.
    Ich weiß, jeder Vergleich hinkt. Aber wie kann man jemanden mit gefestigtem Vorurteil erklären, dass es (leider) Wähler gibt, die eines nicht wollen und deshalb ohne nachzudenken das Gegenteil wählen; dieses nicht durchschauen, nicht erkennen, dass sie damit den Bock zum Gärtner machen.

    * Nur ein Beispiel, jedem zugänglich: https://youtube.com/shorts/b3HxPlUcDsE?feature=share

Verstoß melden

Schließen