Startseite Foren Politik - Zentrale 'Kriegsverbrechen' durch Berufskiller Antwort auf: 'Kriegsverbrechen' durch Berufskiller

  • Modesty

    Teilnehmer
    10. April 2022 um 15:40

    @Webra – 09.04.22 / 18:39

    Nachdem Du Dich selbst vom Inhalt des von Yanis Varoufakis (Autor, Univ.Prof. und ehem. griech. Finanzminister) kritisierten Auftritt Selenskijs und ‘seiner Kumpels’ überzeugen konntest, wäre es interessant zu wissen, wie Du darauf kommst, dass Letztere mitsamt Fahnen und Hakenkreuz im griech. Parlament zu sehen gewesen seien.

    Ist es nicht viel mehr so, dass Varoufakis in dem von Dir zitierten ‘Freitag’-Artikel zwar beschreibt, wie ‘Asow’-Kämpfer (von denen möglicherweise zwei bei Jelenskijs Auftritt mitmachen durften), in freier Wildbahn auftreten, wenn sie ihrem Job als selbsternannte Landesverteidiger nachgehen und sich dabei mit neonazistischen Symbolen schmücken, wie weiland auch die ‘widerliche’ griechische Gruppe ‘Morgenröte’ – aber keineswegs behauptet, sie seien in diesem Outfit auch vor dem griech. Parlament aufgetreten?

    Das hat sich nur in Deinem Kopf abgespielt, nachdem Varoufakis rethorisch daür gesorgt hat, dass genau diese Bilder in Deinem Gehirn auftauchen. Du hast sie dann ungepüft mit dem Auftritt der beiden Kämpfer vor dem Parlament verknüft – und hier als Tatsachenbehauptung weitergegeben und damit einen völlig unbegründeten Shitstorm ausgelöst.

    M.

    https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/selenskyj-beleidigt-griechisches-parlament-und-macht-putin-unverdientes-geschenk

    • Dieser Beitrag wurde vor 9 Monate, 3 Wochen von  Modesty bearbeitet. Begründung: Tippfehler beseitigt

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.