Startseite Foren Politik - Zentrale 'Kriegsverbrechen' durch Berufskiller Antwort auf: 'Kriegsverbrechen' durch Berufskiller

  • GSaremba61

    Teilnehmer
    9. April 2022 um 20:06

    …Im Video kann ich die 2 “Kämpfer” nicht sehen.@SFath

    Und das heißt…… alle lügen nur Einer nicht, weil Du es nicht sehen kannst? Worried

    Ist es überhaupt das Video, das etwas beweisen soll? Eingeblendet wird es bei der Darstellung, dass der ukrainische Präsident erscheint – das sehe ich. Ist es das ganze Video? Nein, ist es nicht – er sprach 16 Minuten!

    https://taz.de/Griechenland-und-der-Ukrainekrieg/!5848303/

    Und hier mal deutlicher aus dem Link:

    Der Grund dafür: die Einblendung des Statements eines Kämpfers, der sich als Mitglied des berühmt-berüchtigten Regiments Asow vorstellte.

    „Ich spreche Sie als griechischstämmiger Ukrainer an, mein Name ist Michael. Mein Großvater kämpfte im Zweiten Weltkrieg gegen die Nazis. Dabei wurde er dreimal verwundet. Ich bin in Mariupol geboren und nehme am Krieg gegen die russischen Nazis teil.“

    Er fuhr fort: „Ich werde nicht über die Schwierigkeiten sprechen, die wir in der ukrainischen Verteidigung haben, die im Asow-Bataillon kämpfen. Das ist meine Pflicht als Mann. Ich muss über die katastrophalen Bedingungen in Mariupol sprechen, wo viele griechische Auswanderer leben. Die Stadt wurde von den russischen Nazis umzingelt und fast zerstört“, sagte der Kämpfer, bevor Selenski seine Rede fortsetzte.

    Habe ich bisher nicht immer nur gehört dass Putin gegen die ukrainischen Nazis …und nun…..Russische?

    Ich bin verwirrt und bin sicher, es gibt noch vieles zu erleben und zu lernen über diesen “Freiheitskrieg”, der ein Weltkrieg werden könnte. Es muss doch langsam bemerkt werden, immer länderbezogen wird in den Reden die emotionale Seite betont und manipuliert.

    Als Beweis für Lügen, SFath, ist Dein Beleg keinen Pfifferling wert.

    Schönes Wochenende

    GeSa

    • Dieser Beitrag wurde vor 9 Monate, 3 Wochen von  GSaremba61 bearbeitet.

Verstoß melden

Schließen

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Werden Sie jetzt ganz einfach und völlig risikolos Mitglied in der großen Gemeinschaft 50Plus und finden Sie neue Freunde. Völlig kostenlos. Ohne Tricks und Kniffe. Und mit umfassendem Schutz Ihrer Daten gemäß DSGVO.